Spiegellose Kameras: Canon stellt Supertele-Objektive mit 800 und 1200 mm vor

Canon hat die Objektive RF 800mm F5.6 L IS USM und RF 1200mm F8 L IS USM für spiegellose Systemkameras angekündigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Canon RF 1200mm F8 L IS USM
Canon RF 1200mm F8 L IS USM (Bild: Canon / Montage: Golem.de)

Die Supertele-Objektive Canon RF 800mm F5.6 L IS USM und RF 1200mm F8 L IS USM sind für Aufnahmen weit entfernter Motive gedacht. Bei Brennweiten von 800 mm und 1.200 mm sind optische Bildstabilisatoren Pflicht. Die Objektive sind gemessen an ihrer Brennweite mit F5,6 und F8 sehr lichtstark.

Stellenmarkt
  1. Spezialist Stammdatenpflege (m/w/d)
    HYDRO Systems KG, Biberach / Baden
  2. IT Systemadministrator (m/w/d)
    ACCON-RVS Accounting & Consulting GmbH, Berlin
Detailsuche

Sie sind nach Angaben von Canon vornehmlich für Sport- und Naturfotografie, Reportage und Überwachung geeignet.

Für die Objektive gibt es Extender, welche die Brennweite bis auf das Doppelte erhöhen. Autofokus und Bildstabilisierung sind damit weiterhin verfügbar.

Das RF 800mm F5.6 L IS USM wiegt nach Angaben von Canon etwa 3,1 kg, das RF 1200mm F8 L IS USM 3,34 kg. Die Bildstabilisierung des 800-mm-Objektivs soll einen Vorteil von bis zu 4,5 Blendenstufen ermöglichen. Das RF 1200mm F8 L IS USM kompensiert dank seiner integrierten Bildstabilisierung Verwacklungen von bis zu vier Blendenstufen.

Golem Akademie
  1. Cloud Transformation Roadmap: Strategien, Roadmap, Governance: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    , Virtuell
  2. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    19./20.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Objektive RF 800mm F5.6 L IS USM und RF 1200mm F8 L IS USM werden voraussichtlich ab Mai 2022 erhältlich sein. Das 1.200-mm-Objektiv soll 23.449 Euro kosten, das 800-mm-Modell 19.949 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raspberry Pi
Besser gießen mit Raspi und Xiaomi-Pflanzensensor

Wer keinen grünen Daumen hat, kann sich von Sensoren helfen lassen. Komfortabel sind sie aber erst, wenn die Daten automatisch ausgelesen werden.
Eine Anleitung von Thomas Hahn

Raspberry Pi: Besser gießen mit Raspi und Xiaomi-Pflanzensensor
Artikel
  1. OpenSSF: 150 Millionen US-Dollar sollen Open Source absichern
    OpenSSF
    150 Millionen US-Dollar sollen Open Source absichern

    Amazon, Microsoft, Google und andere wollen das Problem der IT-Security vor allem mit Geld lösen. 30 Millionen US-Dollar dafür stehen schon.

  2. Bundesländer: Umweltminister einig über Autobahn-Tempolimit
    Bundesländer
    Umweltminister einig über Autobahn-Tempolimit

    Die Landesumweltminister der Bundesländer haben sich einstimmig für ein Tempolimit auf Autobahnen ausgesprochen. Was fehlt, ist dessen Höhe.

  3. Heimkino und Hi-Fi: Onkyo meldet Konkurs an
    Heimkino und Hi-Fi
    Onkyo meldet Konkurs an

    Onkyo hat beim Bezirksgericht Osaka Konkurs angemeldet. Ob das überschuldete Unternehmen gerettet werden kann, ist ungewiss.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 46% Rabatt auf Mäuse & Tastaturen • Grafikkarten günstig wie nie (u. a. RTX 3080Ti 12GB 1.285€) • Samsung SSD 1TB (PS5-komp.) günstig wie nie: 143,99€ • Microsoft Surface günstig wie nie • Jubiläumsangebote bei MediaMarkt • Bosch Prof. bis zu 53% günstiger[Werbung]
    •  /