• IT-Karriere:
  • Services:

Spider-Man: Superheld mit Alltagssorgen

Er ist der heimliche Herrscher über Manhattan - nur wie er die Miete zahlen soll, weiß Spider-Man nicht immer. Golem.de hat von den Entwicklern Details über das PS4-exklusive Actionspiel erfahren.

Artikel veröffentlicht am ,
Spider-Man ist für Gesetz und Ordnung in Manhattan zuständig.
Spider-Man ist für Gesetz und Ordnung in Manhattan zuständig. (Bild: Insomniac Games)

Wir haben bei den Entwicklern zweimal nachgefragt, um sicher zu gehen: Im Actionspiel Spider-Man wird der Superschurke Kingpin - traditionell einer der wichtigsten und stärksten Feinde des Spinnenhelden - gleich zu Beginn ausgeschaltet. Eigentlich könnte sich Peter Parker also um seine persönlichen Dinge kümmern, etwa das Geld für die Miete auftreiben. Aber natürlich kommt alles anders: Es gibt einen Überfall auf ein Hochhaus, Parker schlüpft in seinen Anzug und schwingt los, um nachzuschauen, was da los ist.

Stellenmarkt
  1. PROSIS GmbH, verschiedene Standorte
  2. Bundesnachrichtendienst, Pullach

Diesen Einsatz inklusive des Kampfes mit Martin "Mr. Negative" Lee - auch ein alter Bekannter von Spider-Man - hat Sony auf seiner Pressekonferenz gezeigt. Bei der Spielemesse E3 in Los Angeles haben wir von Insomniac Games dann noch mehr über den Titel erfahren. Wer der eigentliche Gegner ist, wollte das Team aber noch nicht verraten.

Das Actionspiel soll Wert auf eine spannende Handlung legen, die trotz düsterer Untertöne leichtfüßiger und besser gelaunt rüberkommen soll als etwa die vergangenen Abenteuer Batmans. Insomniac Games hat die Story gemeinsam mit Marvel verfasst.

Abseits der Hauptmissionen soll sich Spider-Man weitgehend frei in Manhattan bewegen können. Im Spiel ist die ganze Insel - zentraler Teil von New York - zugänglich. Das Gebiet soll rund vier- bis fünfmal so groß sein wie das auch schon riesige, ebenfalls von Insomniac produzierte Sunset Overdrive (Test auf Golem.de).

Unklar ist, ob der Spieler dabei immer im Kostüm von Spider-Man unterwegs ist, oder ob er auch zivil als Peter Parker durch die Straßen schlendert. Wir tippen auf letzteres, weil einer der Entwickler - wohl versehentlich - angedeutet hat, dass es auch Nebenaufgaben rund um den Job von Parker geben werde, der bekanntlich als Fotograf arbeitet.

Im Spiel soll Spider-Man 23 Jahre alt und auf voller Höhe seiner Kampfkünste sein. Viele Fähigkeiten und Ausrüstungsgegenstände sollen dem Spieler schon zu Beginn zur Verfügung stehen. Einige Skills soll er aber offenbar noch freischalten können, auch Ausrüstungsgegenstände zum Basteln soll es ein paar geben.

Talente für die Spinne

Der Talentbaum sei noch lange nicht fertig, erklärte Insomniac. Beim Schwingen durch die Häuserschluchten muss der Spieler nur einen Knopf drücken, damit automatisch ein Spinnenfaden zur nächsten Wand schießt - manuell zielen ist nicht nötig.

Unterstützung erhält Parker in den Missionen durch eine junge Frau namens Captain Watanabe, die ihm etwa per Funk mit Informationen hilft. Welche der vielen anderen Figuren aus dem Universum des Superhelden noch auftauchen, und welche Rolle die Beziehungen spielen - unklar.

Spider-Man soll 2018 für die Playstation 4 erscheinen; welche Vorteile die Besitzer einer PS4 Pro haben, ist noch nicht bekannt. Insomniac Games ist zwar ein unabhängiges Studio, Spider-Man wird aber definitiv nur für die Sony-Plattform erscheinen, sagte einer der Entwickler auf Nachfrage von Golem.de.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Strulf 14. Jun 2017

"Golem.de hat von den Entwicklern Details über das gleichnamige PS4-exklusive Actionspiel...

Fusselicious 14. Jun 2017

Was möchte uns der Autor mit diesem wirren Schreiben mitteilen?


Folgen Sie uns
       


Datenbasierte Archäologie im DAI

Idai World ist ein System, um archäologische Daten aufzubereiten und online zugänglich zu machen. Benjamin Ducke vom Deutschen Archäologischen Institut stellt es vor.

Datenbasierte Archäologie im DAI Video aufrufen
Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

    •  /