• IT-Karriere:
  • Services:

Sphero 2B: Der Ball ist nicht länger rund

Das US-Unternehmen Orbotix hat einen Nachfolger für den rollenden Roboter Sphero vorgestellt. Der Sphero 2B ist zylindrisch und recht schnell unterwegs.

Artikel veröffentlicht am ,
Sphero 2B: schneller Zylinder mit Wechselreifen
Sphero 2B: schneller Zylinder mit Wechselreifen (Bild: Orbotix)

Der US-Hersteller Orbotix stellt auf der Messe Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas ein neues elektronisches Spielzeug vor: Sphero 2B ist ein Zylinder mit zwei Rädern, der mit einem mobilen Gerät bedient wird. Er ist der Nachfolger des Kugelroboters Sphero 2.

Stellenmarkt
  1. BELFOR Deutschland GmbH, Duisburg
  2. SAPHIR Software GmbH, Leverkusen

Gesteuert wird der Roboter über eine App. Es gibt sie bereits für Android und für iOS. Eine Version für Windows Phone sei in Arbeit, sagte ein Orbotix-Sprecher dem österreichischen Nachrichtenangebot Futurezone. Die Datenübertragung erfolgt per Bluetooth Low Energy. Der Akku des Roboters wird über eine USB-Schnittstelle geladen.

Reifenwechsel

Sphero 2B erreicht eine Geschwindigkeit von über 15 km/h. Er lenkt vermutlich, indem beide Räder unabhängig voneinander angesteuert werden. Der Hersteller macht nur wenige Angaben zu technischen Details. Immerhin: Räder, Reifen und Radkappen sind austauschbar - passend zum Untergrund, über den der Roboter flitzen soll.

Neben der Steuerungsapp gibt es weitere Apps, beispielsweise für Augmented-Reality-Spiele (AR). Der Sphero 2B ist mit Infrarotsensoren ausgestattet, mit denen sich zwei Roboter gegenseitig abschießen können. Orbotix stellt Software Development Kits zur Verfügung, mit deren Hilfe die Nutzer den Roboter selbst programmieren können.

Kugelroboter Sphero 2

Sphero 2B ist der Nachfolger des Sphero 2, der - wie der Name nahelegt - kugelförmig ist. Der Nutzer kann den Kugelroboter, ebenfalls vom Tablet oder Smartphone gesteuert, rollen lassen. Er kann ihn aber auch als Controller für Spiele nutzen. Ob Letzteres auch mit dem Sphero 2B geht, ist unklar.

Den Sphero 2B wird es in Schwarz und Weiß geben. Er soll im Herbst auf den Markt kommen. Der Preis wird laut Orbotix bei knapp 100 US-Dollar liegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Total War Promo (u. a. Total War: Three Kingdoms für 25,99€, Total War: Attila für 9...
  2. (u. a. Samsung GQ65Q700T 65 Zoll 8K für 1.199€, LG OLED65BX9LB 65 Zoll OLED für 1.555€)
  3. 654€ (mit Rabattcode "PLUSDEALS10" - Bestpreis)
  4. (u. a. Razer Blade Pro 17 (2020) 17,3'' Full HD 300Hz i7 RTX 2080 Super 16GB 512GB SSD Chroma RGB...

OmegaForce 07. Jan 2014

Peter :O Wieso fühlt sich sich blamage normal bei dir an? (sry den konnt ich mir dann...

Workoft 07. Jan 2014

warum also der Name? Er sollte "Cylindo" heißen :D

Beaminister 07. Jan 2014

Hat doch gar keiner gesagt.... aber trotzdem dürfte die Frage jawohl angebracht sein...

Seasdfgas 06. Jan 2014

also ich hatte vor 20 jahren schon spielzeuge die man roboter nannte.


Folgen Sie uns
       


Mini-PCs von Asus, Apple und Zotac im Test - Fazit

Wir haben uns den Mac Mini und zwei Alternativen von Asus und Zotac angesehen. Es ist interessant, wie leistungsfähig die Kontrahenten sind.

Mini-PCs von Asus, Apple und Zotac im Test - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /