Abo
  • Services:

Sphärische Rundumvideos: Ricoh bringt 360-Grad Kamera für kontinuierliches Livestreaming

Ricoh hat eine Videokamera vorgestellt, die Rundumaufnahmen kontinuierlich streamen kann, solange die Kamera mit Strom versorgt wird. Die Ricoh R wird als Entwickler-Kit vermarktet und kann das Bild über USB oder HDMI ausgeben.

Artikel veröffentlicht am ,
Ricoh R Developer Kit
Ricoh R Developer Kit (Bild: Ricoh)

Die Ricoh R streamt 360-Grad-Videos mit 2K Auflösung und 30 Bildern pro Sekunde. Die Kamera kann bis zu 24 Stunden lang einen Livestream übertragen, sofern sie ans Stromnetz angeschlossen ist.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Berlin
  2. Phoenix Pharmahandel GmbH & Co KG, Mannheim

Das Ricoh R Developer Kit ist nach Angaben des japanischen Herstellers die erste Kamera, die sphärische 360-Grad-Videos live so lange streamen kann. Die Kamera wird auf der CES 2017 in Las Vegas präsentiert und soll ab Frühjahr 2017 erhältlich sein. Die Aufnahmen werden auch auf einer MicroSD-Karte gespeichert. Der Preis für das Entwicklerkit, das auch die Kamera enthält, liegt bei 499 US-Dollar.

Sphärische 360-Grad-Videos werden derzeit noch selten für Livestreaming eingesetzt. Videofilmer experimentieren mit dem Format noch. Konzerte, Sportereignisse und Ähnliches wurden bereits übertragen. Die Nutzer können die Videos teilweise über VR-Headsets ansehen oder auf dem Bildschirm den gewünschten Bildausschnitt wählen.

Nachtrag vom 27. Februar 2017, 11:45 Uhr

Die Kamera kann ab sofort vorbestellt werden, der Preis liegt bei 499 US-Dollar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,95€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-68%) 8,99€
  3. 69,99€
  4. 589,99€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Cue Roboter - Test

Wir hatten Spaß mit dem frechen Cue.

Cue Roboter - Test Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


    Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
    Black-Hoodie-Training
    "Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

    Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
    Von Hauke Gierow

    1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
    2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

      •  /