• IT-Karriere:
  • Services:

Spezifikationen bekannt: Hyundai Ioniq 5 bekommt 800-Volt-Ladetechnik

Hyundais neues Elektro-SUV Ioniq 5 wird eine Gesamtleistung von 230 kW haben und soll mit einer Akkuladung 450 km weit kommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Hyundai Ioniq 5
Hyundai Ioniq 5 (Bild: Hyundai)

Hyundai hat aus Versehen kurzzeitig die Spezifikationen seines neuen Crossover-SUVs verraten, bevor diese wieder von der Webseite entfernt wurden, berichtet Electrek. Demnach wird der Ioniq 5 eine Systemleistung von 250 kW/313 PS aufweisen und mit Allradantrieb ausgestattet sein. Die Standard-Reichweite nach WLTP wird mit 450 km angegeben. Das Fahrzeug soll für den Sprint von 0 auf 100 km/h etwa 5,2 Sekunden benötigen.

Stellenmarkt
  1. neam IT-Services GmbH, Paderborn
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau / Pfalz

Besonders interessant sind auch die Ladegeschwindigkeiten des Elektroautos. An einem Schnellader soll der Ioniq 5 in 15 Minuten von 20 auf 80 Prozent geladen werden können. Die Leistungselektronik basiert auf der 800-Volt-Technik. Zu Hause kann an der Steckdose mit 2,3 kW geladen werden, an der Wallbox mit 11 kW. Wie lange es hier dauert, den Akku wieder voll zu bekommen, ist noch nicht bekannt. Auch die Kapazität des Akkus geht aus den Daten bisher nicht hervor. Das Ladesystem beherrscht bidirektionales Laden. Der Fahrzeugakku kann auch externe Elektrogeräte mit 110- beziehungsweise 220-Volt-Wechselstrom versorgen oder ein anderes Elektrofahrzeug laden.

Das Crossover-SUV soll Hyundais neue Marke Ioniq begründen. Bisher gab es ein Fahrzeug mit diesem Namen, künftig sollen alle Elektroautos des koreanischen Herstellers unter dieser Marke verkauft werden. Der Ioniq 5 soll offiziell im Februar 2021 vorgestellt und wenige Monate später schon verkauft werden. Das Fahrzeug ist 4,46 m lang, 1,89 m breit und 1,60 m hoch. Einen Preis nannte Hyundai noch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 51,90€ (Release 12. Februar)
  2. 15,99€
  3. (u. a. Monster Hunter World: Iceborne Digital Deluxe für 29,99€, Phoenix Wright: Ace Attorney...

Ach 27. Dez 2020 / Themenstart

Was? Ne! Die Ionity liefern bis zu 350Watt und haben dabei keine Lieferprobleme. Wenn...

Riemen 27. Dez 2020 / Themenstart

Ich würde mir aus Prinzip keinen SUFF kaufen, aber den Ioniq 5 find ich vom Design und...

Azzuro 26. Dez 2020 / Themenstart

Unwahrscheinlich. Kürzeres Auto ergibt in der Praxis höheren cw-Wert.

GangnamStyle 25. Dez 2020 / Themenstart

Da kommt noch Ioniq 3 irgendwann. Dieses Modell wird dann etwas kleiner sein.

jaspercz 24. Dez 2020 / Themenstart

Ja die sind da echt gut aufgestellt. Hoffentlich ist der Innenraum im ioniq 5 ein...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


iPhone 12 und iPhone 12 Pro - Fazit

Beim iPhone 12 und 12 Pro hat sich Apple vom bisherigen Design verabschiedet - im Test überzeugen Verarbeitung, Kamera und Display.

iPhone 12 und iPhone 12 Pro - Fazit Video aufrufen
Neue Fire-TV-Oberfläche im Test: Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden
Neue Fire-TV-Oberfläche im Test
Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden

Eigentlich wollte Amazon die Oberfläche von Fire-TV-Geräten verbessern - das ist gründlich misslungen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Media Markt und Saturn Erster Smart-TV der Ok-Eigenmarke mit Fire-TV-Oberfläche
  2. Amazon Fire TV Cube wechselt TV-Programm auf Zuruf

Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


      •  /