Abo
  • Services:

Spezialkamera: Tiere als Fotografen

Mit der Pet-View-Kamera um den Hals könnten Hunde und Katzen bald als Fotografen agieren. Ausgelöst wird die Kamera, wenn die Tiere besonders aufgeregt sind und Körpertemperatur und Puls steigen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Pet-View-Kamera wird wie ein Halsband befestigt.
Die Pet-View-Kamera wird wie ein Halsband befestigt. (Bild: Jaehwa Lee/Yanko Design)

Die Pet-View-Kamera soll die Welt aus der Perspektive von Haustieren zeigen, so die Idee des Designers Jaehwa Lee. Seine kleine Kamera wird wie ein Halsband getragen. Sie ist mit mehreren Sensoren ausgestattet, die die Körpertemperatur und den Puls des Tieres misst. Steigen beide an, wird ein Foto gemacht. Die Idee dahinter: Kehrt das Herrchen oder Frauchen heim oder spielt das Tier, können so besonders interessante Fotos entstehen.

Stellenmarkt
  1. ttransact Elektronische Zahlungssysteme GmbH dba. epay, Martinsried bei München
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen

Die Kamera muss dazu allerdings möglichst so ausgerichtet sein, dass sie nicht von der Schnauze des Tiers oder seinen Haaren teilweise verdeckt wird.

Die ungefähr USB-Stick-große Kamera ist am PC auslesbar und gibt so die Bilderausbeute des Tages frei. Das Display der Kamera Pet View soll mit Hilfe einer PC-Software beschrieben werden können, ähnlich wie das bei einigen externen Festplatten von Western Digital der Fall ist.

Die Energieversorgung der kleinen Kamera sollen dem Konzept nach kleine Solarzellen übernehmen, die im Halsband eingelassen sind und einen Akku speisen. Bislang ist die Pet-View-Kamera allerdings nur ein Konzept. Ob es realisiert wird, ist nicht abzusehen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€ statt 179,90€
  2. 29,00€ inkl. Versand
  3. (-60%) 7,99€
  4. 369,00€ (Vergleichspreis ab 450,99€)

Fremder Mann 16. Jul 2012

Ich habe mal eine Frage. Ich habe ein Bild auf dem meine Frau, mein Kind sowie fremder...

Hatrantator 25. Jun 2012

Das Teil mag keinen Zweck erfüllen, ist aber lediglich ein Halsband wobei geschätze 70...

ZeroSama 22. Jun 2012

Exakt. Deshalb sind auch automatische Aufnahmen von z.B. Weltraumteleskopen oder...

VRzzz 22. Jun 2012

was dein Hund hat das auch gemacht? Dachte schon, mein Kleiner ist ein bisschen Notgeil...

ChristianKpunkt 22. Jun 2012

Sie können es einfach nicht: http://i3.kym-cdn.com/entries/icons/original/000/008/342...


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  2. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa
  3. Elektromobilität Elektrisches Surfboard Rävik flitzt übers Wasser

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /