Abo
  • Services:

Wikimedia ist in vielen Bereichen tätig

Darüber hinaus bearbeitet das bezahlte Wikimedia-Team alle rechtlichen und politischen Herausforderungen, vor denen die Verbreitung freien Wissens steht. Dabei gehen die vielen Gerichtsverfahren über Urheber- oder Persönlichkeitsrechtsfragen nicht immer gut für Wikipedia aus. Erst im Oktober erlitt die Enzyklopädie eine erneute Niederlage im Streit über die Veröffentlichung von Fotos von Kunstwerken der Mannheimer Reiss-Engelhorn-Museen.

Stellenmarkt
  1. Horváth & Partners Management Consultants, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Im politischen Bereich setzt sich Wikimedia unter anderem aktiv für Panoramafreiheit, Netzneutralität und den Schutz der Privatsphäre ein. Im Jahr 2012 kämpfte die Stiftung zusammen mit der Wikipedia-Community erfolgreich gegen SOPA, den Vorschlag für ein neues US-Urheberrecht.

Kritik muss sein

Trotzdem muss sich die Wikimedia-Stiftung den kritischen Fragen seiner freiwilligen Autoren und Spender stellen. Exzessive Ausgaben, insbesondere für hohe Gehälter, stehen einem Non-Profit-Verein nicht gut. Insbesondere dann nicht, wenn dieser alljährlich aggressiv um Millionenspenden wirbt. Es muss für jeden Spender ersichtlich sein, wofür sein Beitrag eingesetzt wird. Und dass er für den reinen Betrieb von Wikipedia nicht überlebensnotwendig ist.

 Spendenaufruf: Wikipedia sammelt 8,7 Millionen Euro
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. 134,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  2. 176,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  3. 179€
  4. (u. a. Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands für 16,99€ und Anno 2205 Ultimate Edition für 9,99€)

david_rieger 08. Dez 2017

+1

david_rieger 08. Dez 2017

An dem Punkt kann man aufhören zu lesen. Dieser AfD-Besorgtbüger-Sprech sagt mehr über...

jum 06. Jan 2017

Wieso? Weil ich eine solchen Betrag leicht zu spenden vermag. Weil ich Inhalte auf...

Netzreisender 05. Jan 2017

Im September 2016 hatte ich vor, am Fotowettbewerb "Wiki Loves Monuments" teilzunehmen...

helgebruhn 05. Jan 2017

Ist schon seit Jahrzehnten so. Das Schulsystem ist desolat ohne Ende, hab genug Freunde...


Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

    •  /