Abo
  • IT-Karriere:

Spenden statt Gewinne: Jimmy Wales steigt bei Mobilfunkanbieter ein

Obwohl er selbst kein Milliardär ist, will Wikipedia-Gründer Jimmy Wales eine Milliarde US-Dollar wohltätigen Projekten zukommen lassen. Helfen soll dabei das Konzept eines britischen Mobilfunkanbieters.

Artikel veröffentlicht am ,
Will das Nutzergeld für einen guten Zweck einsetzen: Wikipedia-Gründer Jimmy Wales
Will das Nutzergeld für einen guten Zweck einsetzen: Wikipedia-Gründer Jimmy Wales (Bild: Mandel Ngan/AFP/Getty Images)

Wikipedia-Gründer Jimmy Wales steigt bei dem britischen Mobilfunkanbieter The People's Operator (TPO) ein. Das kündigte der 47-Jährige am Montag auf der Internetkonferenz Digital-Life-Design in München an. "Ich habe gerade angekündigt, eine Milliarde Dollar für wohltätige Zwecke sammeln zu wollen", twitterte er anschließend. Wales wird Kovorsitzender des Verwaltungsrates und bringt eine strategische Beteiligung in das Unternehmen ein. Die Firma hat ein ungewöhnliches Geschäftsmodell: Zehn Prozent der Mobilfunkrechnung werden direkt für einen wohltätigen Zweck gespendet, den der Kunde ausgewählt hat. Ein Viertel des Unternehmensgewinns fließt wiederum in eine firmeneigene Stiftung, die die Einnahmen für einen guten Zweck weitergibt.

Stellenmarkt
  1. neubau kompass AG, München
  2. OSRAM GmbH, München

Wales werde an allen unternehmerischen Aktivitäten beteiligt sein, heißt es in einer Mitteilung von TPO. Seine Hauptaufgabe bestehe darin, das Wachstum einer globalen Gemeinschaft voranzubringen, die im Einsatz für das Gute miteinander verbunden sei. Wales hofft darauf, dass das Unternehmen ebenso wie die Wikipedia durch virales Marketing wächst. Das Geld, das unter anderem für Werbung eingespart wird, soll laut Firmenangaben den Kunden und deren ausgewählten Zwecken zukommen. Der Nutzer kann bei Vertragsabschluss auswählen, welchem Projekt er seinen Anteil zukommen lassen möchte.

TPO ist bislang nur in Großbritannien aktiv und nutzt das Netz von EE, einem Joint Venture zwischen Deutscher Telekom und Orange. Demnächst sollen die Dienste auch in den USA angeboten werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 339,00€ (Bestpreis!)

Schattenwerk 20. Jan 2014

King mir im ersten Moment irgendwie amüsant durch den Kopf. Mal unabhängig von dem...


Folgen Sie uns
       


Acer Predator Thronos ausprobiert (Ifa 2019)

Acer stellt auf der Ifa den doch auffälligen Gaming-Stuhl Predator Thronos aus. Golem.de setzt sich hinein - und möchte am liebsten nicht mehr aussteigen.

Acer Predator Thronos ausprobiert (Ifa 2019) Video aufrufen
Kryptomining: Wie Bitcoin die Klimakrise anheizt
Kryptomining
Wie Bitcoin die Klimakrise anheizt

Die Kryptowährung Bitcoin baut darauf, dass Miner darum konkurrieren, wer Rechenaufgaben am schnellsten löst. Das braucht viel Strom - und führt dazu, dass Bitcoin mindestens so viel Kohlendioxid produziert wie ein kleines Land. Besserung ist derzeit nicht in Sicht.
Von Hanno Böck

  1. Kryptowährungen China will Bitcoin, Ethereum und Co. komplett verbieten
  2. Quadrigacx 137 Millionen US-Dollar in Bitcoins verschwunden
  3. Landkreis Zwickau Krypto-Mining illegal am Stromzähler vorbei

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

Borderlands 3 im Test: Wer im Irrenhaus sitzt, soll mit Granaten werfen
Borderlands 3 im Test
Wer im Irrenhaus sitzt, soll mit Granaten werfen

Bloß nicht den Finger vom Abzug nehmen und das Grinsen nicht vergessen: Borderlands 3 ist wieder einmal ein wahnsinnig spaßiger Shooter, dessen Figuren am Rande des Irrsinns agieren. Gearbox hat es zudem geschafft, den Spielfluss trotz der lahmen Hauptbösewichte noch weiter zu verbessern.
Ein Test von Oliver Nickel und Marc Sauter

  1. Gearbox Borderlands 3 startet mit vielen Bugs und Lags
  2. Borderlands 3 angespielt Action auf dem Opferpfad
  3. Shoot-Looter Borderlands 3 zeigt eine Stunde Spielinhalt

    •  /