Abo
  • Services:
Anzeige
Logo von Spellforce 3
Logo von Spellforce 3 (Bild: Grimlore Games)

Spellforce 3: Zurück zu den Echtzeit-Rollenspiel-Wurzeln

Spellforce 3 ist zeitlich vor den Vorgängern angesiedelt und gefällt bereits in seiner sehr frühen Form durch eine schicke Technik. Der dritte Teil der Serie entsteht bei Grimlore Games in Deutschland.

Anzeige

Wertarbeit aus Deutschland, die sich auf das konzentiert, was die Serie groß gemacht hat: Spellforce 3 soll sich am ersten Teil des Echtzeitstrategie-Rollenspiel-Mixes orientieren. Zwar ist das Studio hinter Spellforce und Spellforce 2, Phenomic, mittlerweile geschlossen. Teil des neu gegründeten Studios Grimlore Games ist Peter Ohlmann, der schon an der technischen Umsetzung des zweiten Teils beteiligt war.

Der Technical Director des Münchner Entwicklers zeigte uns einen sehr frühen Prototyp, der auf einer selbst entwickelten Engine basiert. Noch nutzt diese DX9 statt später DX11, auch fehlen Details wie umherstreifende Tiere. Die drei präsentierten Settings - eine von Flüssen und Bergen geprägte Waldlandschaft mit Burgruinen, eine Wüste mit kleinen Oasen und ein an Moria erinnernder Innenlevel - sehen jedoch schon in der Pre-Alpha-Version recht schick aus.

  • Screenshot des DX9-Prototyps von Spellforce 3 (Bild: Grimlore Games)
Screenshot des DX9-Prototyps von Spellforce 3 (Bild: Grimlore Games)

Tessellation sorgt für realistische Umgebungen, die Schatten sind hochauflösend, die Animationen weich, die Beleuchtung ist dynamisch, und dank AMDs Forward+ klappt auch Multisample-Kantenglättung. Spielerisch möchte Grimlore Games das Gefühl des ersten Teils einfangen, also Echtzeitstrategie mit kleinen Armeen und Helden mit RPG-Elementen.

So attackiert eine Gruppe von Soldaten mehrere Skelette, die Fronten wogen kurz hin und her, bevor ein Troll den Stoßtrupp aufmischt. Einzelne Kämpfer schleudert er weit davon, bei Pfeilbeschuss greift sich das Monster an den Rücken, bei seinem Ableben zerdrückt es fast einen unserer Kämpen.

Nach einem kurzen Besuch in der Wüste wechselt Peter Ohlmann zum Innenlevel, in bisherigen Spellforce-Teilen gab es nur Außenlevel. Unsere bereits dezimierte Truppe trifft im Inneren nicht nur auf Dutzende Spinnen, sondern wird auch von einem mächtigen Magier mit Feuerbällen beworfen. Diese erhellen auf ihrem Weg schattige Passagen und explodieren in einer Partikelflut, nach drei Angriffen ist unsere kleine Armee ausradiert - Zeit für ein paar Fragen.

Spellforce 3 ist kein Reboot oder Remake, spielt aber vor der Konvokation, welche die Fantasy-Welt Eo ins Chaos stürzte. Weitere Details zur Hintergrundgeschichte verrät Grimlore Games noch nicht, der Veröffentlichungszeitpunkt ist ein bis zwei Jahre entfernt.

Derzeit wird Spellforce 3 für Windows-PC entwickelt, Versionen für Linux und Mac OS mit einem OpenGL-Renderer sind ebenfalls in Arbeit. Modding-Tools für die Community zum Erstellen neuer Maps für Single- und Multiplayer könnte es geben - wenn auch nicht beim Release.


eye home zur Startseite
diablo2kx 14. Aug 2014

Hat uns früher auch nicht aufgehalten, unreal editor/hammerhead usw waren schon früher...

Avarion 14. Aug 2014

Ich fand Spellforce 2 zwar ein schönes Spiel aber von den Möglichkeiten her einen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Neckarsulm
  2. VITRONIC Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH, Wiesbaden
  3. WKM GmbH, München
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. DXRacer OH/RE9/NW für 199,90€ statt 226€ im Preisvergleich)
  2. ab 649,90€
  3. (täglich neue Deals)

Folgen Sie uns
       


  1. Service

    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

  2. BVG

    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

  3. Android-Apps

    Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte

  4. Electro Fluidic Technology

    Schnelles E-Paper-Display für Video-Anwendungen

  5. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  6. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  7. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  8. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  9. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  10. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

  1. Re: DLC oder Zwangsupdate, das ist hier die Frage!

    TheUnichi | 22:36

  2. Re: Erster!!!

    Myxier | 22:28

  3. Re: Unsichtbare(!!!) Overlays....

    Myxier | 22:23

  4. Re: Meine Erfahrung als Störungssucher in Luxemburg

    Sharra | 22:13

  5. Mehr Techniker einstellen?

    ImAußendienst | 22:10


  1. 12:31

  2. 12:15

  3. 11:33

  4. 10:35

  5. 12:54

  6. 12:41

  7. 11:44

  8. 11:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel