Abo
  • IT-Karriere:

Spellforce 3: Zurück zu den Echtzeit-Rollenspiel-Wurzeln

Spellforce 3 ist zeitlich vor den Vorgängern angesiedelt und gefällt bereits in seiner sehr frühen Form durch eine schicke Technik. Der dritte Teil der Serie entsteht bei Grimlore Games in Deutschland.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo von Spellforce 3
Logo von Spellforce 3 (Bild: Grimlore Games)

Wertarbeit aus Deutschland, die sich auf das konzentiert, was die Serie groß gemacht hat: Spellforce 3 soll sich am ersten Teil des Echtzeitstrategie-Rollenspiel-Mixes orientieren. Zwar ist das Studio hinter Spellforce und Spellforce 2, Phenomic, mittlerweile geschlossen. Teil des neu gegründeten Studios Grimlore Games ist Peter Ohlmann, der schon an der technischen Umsetzung des zweiten Teils beteiligt war.

Stellenmarkt
  1. ITEOS, verschiedene Standorte
  2. Rational AG, Landsberg am Lech

Der Technical Director des Münchner Entwicklers zeigte uns einen sehr frühen Prototyp, der auf einer selbst entwickelten Engine basiert. Noch nutzt diese DX9 statt später DX11, auch fehlen Details wie umherstreifende Tiere. Die drei präsentierten Settings - eine von Flüssen und Bergen geprägte Waldlandschaft mit Burgruinen, eine Wüste mit kleinen Oasen und ein an Moria erinnernder Innenlevel - sehen jedoch schon in der Pre-Alpha-Version recht schick aus.

  • Screenshot des DX9-Prototyps von Spellforce 3 (Bild: Grimlore Games)
Screenshot des DX9-Prototyps von Spellforce 3 (Bild: Grimlore Games)

Tessellation sorgt für realistische Umgebungen, die Schatten sind hochauflösend, die Animationen weich, die Beleuchtung ist dynamisch, und dank AMDs Forward+ klappt auch Multisample-Kantenglättung. Spielerisch möchte Grimlore Games das Gefühl des ersten Teils einfangen, also Echtzeitstrategie mit kleinen Armeen und Helden mit RPG-Elementen.

So attackiert eine Gruppe von Soldaten mehrere Skelette, die Fronten wogen kurz hin und her, bevor ein Troll den Stoßtrupp aufmischt. Einzelne Kämpfer schleudert er weit davon, bei Pfeilbeschuss greift sich das Monster an den Rücken, bei seinem Ableben zerdrückt es fast einen unserer Kämpen.

Nach einem kurzen Besuch in der Wüste wechselt Peter Ohlmann zum Innenlevel, in bisherigen Spellforce-Teilen gab es nur Außenlevel. Unsere bereits dezimierte Truppe trifft im Inneren nicht nur auf Dutzende Spinnen, sondern wird auch von einem mächtigen Magier mit Feuerbällen beworfen. Diese erhellen auf ihrem Weg schattige Passagen und explodieren in einer Partikelflut, nach drei Angriffen ist unsere kleine Armee ausradiert - Zeit für ein paar Fragen.

Spellforce 3 ist kein Reboot oder Remake, spielt aber vor der Konvokation, welche die Fantasy-Welt Eo ins Chaos stürzte. Weitere Details zur Hintergrundgeschichte verrät Grimlore Games noch nicht, der Veröffentlichungszeitpunkt ist ein bis zwei Jahre entfernt.

Derzeit wird Spellforce 3 für Windows-PC entwickelt, Versionen für Linux und Mac OS mit einem OpenGL-Renderer sind ebenfalls in Arbeit. Modding-Tools für die Community zum Erstellen neuer Maps für Single- und Multiplayer könnte es geben - wenn auch nicht beim Release.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. 299,00€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

diablo2kx 14. Aug 2014

Hat uns früher auch nicht aufgehalten, unreal editor/hammerhead usw waren schon früher...

Avarion 14. Aug 2014

Ich fand Spellforce 2 zwar ein schönes Spiel aber von den Möglichkeiten her einen...


Folgen Sie uns
       


Cowboy Pedelec ausprobiert

Sportlich und minimalistisch - das Cowboy Pedelec ist jetzt auch in Deutschland verfügbar.

Cowboy Pedelec ausprobiert Video aufrufen
Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

    •  /