Abo
  • Services:

Spekulationen um Scarlett: Nächste Xbox erscheint auch als Hybrid-Streaming-Konsole

Ein Teil des Spiels wird über die Azure-Cloud gestreamt, ein Teil lokal auf relativ günstiger Hardware berechnet: Das ist einem Leak zufolge das Konzept der nächsten Xbox. Auch eine High-End-Version soll geplant sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork der Xbox One X
Artwork der Xbox One X (Bild: Microsoft)

Es gibt neue Hinweise auf das Konzept, das Microsoft für seine nächste Xbox verfolgt - die Firma arbeitet laut Berichten aus dem Juni 2018 unter dem Codenamen Scarlett daran. Laut einem neuen Leak, über den das Portal Thurrott berichtet, erscheint die Konsole in zwei Versionen. Die eine soll ähnlich aufgebaut sein wie aktuelle Hardware. Die andere soll auf eine Mischung aus lokal berechneten Elementen und Streaminginhalten setzen, die über die Azure-Cloud von Microsoft bereitgestellt werden.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. Dataport, verschiedene Einsatzorte

So könnten in einem Actionspiel zeitkritische Elemente wie die Eingaben des Spielers, die Grafikberechnungen und die Kollisionsabfragen lokal berechnet werden. Das wäre dann immerhin schneller als auf Geräten, die ausschließlich auf Streaming setzen und vollständig von der Qualität der Internetanbindung abhängig sind. Trotzdem könnte Microsoft für diese Version der nächsten Xbox möglicherweise relativ günstige Bauteile verwenden und so den Preis niedrig halten. Eine teurere High-End-Version könnte alle Inhalte lokal berechnen und so ein etwas besseres Spielerlebnis bieten, etwa höhere Bildraten und Grafikauflösungen.

Ein paar Herausforderungen gibt es bei dem Konzept. So müssten Entwickler ihre Spiele für zwei recht unterschiedliche Systeme programmieren. Selbst wenn diese viele Gemeinsamkeiten haben, dürfte das eine Herausforderung sein. Thurrett schreibt ausdrücklich, dass alle Spiele auf allen Versionen der nächsten Xbox laufen sollen. Unklar ist, ob Spieler auf der Streaming-Xbox für die Anbindung an die Cloud ein Abo oder Ähnliches abschließen müssten - das würde den Preisvorteil für die günstigere Hardware langfristig aufheben, wäre aber eine interessante Einnahmequelle für Microsoft.

US-Medien spekulieren derzeit auf Basis von Aussagen des Xbox-Chefs Phil Spencer, dass die nächste Xbox im Jahr 2020 auf den Mark kommen könnte - bestätigt ist das aber nicht. Die Basistechnologie soll erneut von AMD stammen und das Gerät rückwärtskompatibel sein. Konkurrent Sony hat die Playstation 5 erst für 2021 angekündigt. Es scheint aber denkbar, dass der Konzern ebenfalls ein Jahr früher startet, um Microsoft keinen Vorsprung zu gewähren. Bei der nächsten Sony-Konsole wird voraussichtlich die Navi- und Zen-Technik von AMD zum Einsatz kommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,95€
  2. 2,99€
  3. 13,49€

Anonymer Nutzer 26. Jul 2018

Das ist falsch! Die Aussage, dass es sich um eine Spekulation handelt kann in die...

redbullface 25. Jul 2018

Ich habe etwas daran zu kritisieren. Ok Danke. Es ist eine Kritik von mir. Wird jede...

JanZmus 25. Jul 2018

Das klingt wie "Der Mehrheit gefällt es nicht", die Wahrheit ist aber: "Die Mehrheit hat...

flasherle 25. Jul 2018

du vergisst dabei, das es irgendwann spiele nur für eine der beiden konsolen geben wird...

blaub4r 24. Jul 2018

diese cloud ausreden kann ich nicht mehr hören. wir haben so viele kerne in den cpus und...


Folgen Sie uns
       


Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich

Sonys neuer ANC-Kopfhörer aus der WH-1000 Serie bringt eine nochmals verbesserte Geräuschunterdrückung. Wir haben das neue Modell WH-1000XM3 gegen das Vorgängermodell WH-1000XM2 antreten lassen. In leisen Umgebungen hat der WH-1000XM2 noch ein recht stark vernehmbares Grundrauschen, beim WH-1000XM3 gibt es das nicht mehr.

Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    •  /