Spekulationen: ARM-bestückte Xbox Lite als Konkurrenz zu Apple TV

Keine Next-Gen-Xbox, aber eine Einfachstversion der aktuellen Konsole primär zum Abspielen von Downloadfilmen und ähnlichen Inhalten stellt Microsoft möglicherweise demnächst vor.

Artikel veröffentlicht am ,
Spekulationen um eine Xbox Lite
Spekulationen um eine Xbox Lite (Bild: Microsoft)

Die Gerüchte um die bevorstehende Enthüllung einer leistungsstarken Xbox mit dem Projektnamen Durango hat Microsoft vergleichsweise klar dementiert. Jetzt gibt es Hinweise auf eine neue Xbox, die aber ganz anders positioniert sein soll: Das Gerät mit dem Namen Lite soll ohne DVD-Laufwerk erscheinen, auf günstigen ARM-Chips basieren, weniger als 100 US-Dollar kosten und zur Bedienung auch die Bewegungssteuerung Kinect unterstützen. Auf anspruchsvolle Spiele sei die Hardware nicht ausgelegt, sagte ein Brancheninsider mit dem Pseudonym MS Nerd, der in der Vergangenheit mit seinen Behauptungen durchaus Treffer landen konnte. Die Lite sei primär zum Abspielen von Downloadinhalten wie Filmen und Musik geeignet und somit eher eine Konkurrenz etwa für Apple TV 3.

In den USA sind die Xbox 360 und die Playstation 3 noch stärker als in Europa eine Plattform, über die Firmen wie Netflix ihre Filme und TV-Serien vertreiben. Da könnte es für Microsoft durchaus Sinn ergeben, in Konkurrenz zu Apple TV 3 - das in den USA 99 US-Dollar und hierzulande 109 Euro kostet - zu gehen. Spiele sind da vergleichsweise unwichtig, gerade mal einfache Arcade-Programme soll die Lite unterstützen, die den Gerüchten zufolge Ende 2013 erhältlich sein soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Tantalus 27. Mär 2012

Naja, dafür müssten sich erst mal alle (zumindest die relevanten) Hersteller auf einen...

megaseppl 27. Mär 2012

Auch wenn das AppleTV nur ein Nebenprodukt ist - welches anders als iPad, iPod und...

megaseppl 27. Mär 2012

Bei Deiner Umrechnung fehlt die Mehrwertsteuer (in US-Preisen ist die nicht enthalten da...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Desktop-Modus des Steam Deck ausprobiert
Das fast perfekte Linux für Umsteiger

Das Steam Deck könnte für einige der erste Desktop-Rechner sein und kommt mit der Linux-Distribution SteamOS. Taugt das für den Einstieg?
Ein Hands-on von Sebastian Grüner

Desktop-Modus des Steam Deck ausprobiert: Das fast perfekte Linux für Umsteiger
Artikel
  1. Urheberrecht: Seth Greens Affe ist entführt worden
    Urheberrecht
    Seth Greens Affe ist entführt worden

    Per Phishing-Angriff ist dem Schauspieler sein Bored-Ape-NFT entwendet worden. Das bringt seine neue Serie in Gefahr.

  2. Amazons E-Book-Reader: Alte Kindle-Modelle verlieren Buchkauf und -ausleihe
    Amazons E-Book-Reader
    Alte Kindle-Modelle verlieren Buchkauf und -ausleihe

    Amazon streicht in Kürze auf fünf älteren Kindle-Modellen alle Funktionen, die mit Amazons E-Book-Store zusammenhängen.

  3. Berlin: Digitale Zeugnisse wohl noch ohne Rechtsgrundlage
    Berlin
    Digitale Zeugnisse wohl noch ohne Rechtsgrundlage

    Die Berliner Datenschutzbeauftragte ist "erstaunt" von den Tests zu den digitalen Zeugnissen. Der Blockchain-Einsatz wird hinterfragt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Days of Play: (u. a. PS5-Controller (alle Farben) günstig wie nie: 49,99€, PS5-Headset Sony Pulse 3D günstig wie nie: 79,99€) • Viewsonic Gaming-Monitore günstiger • Mindstar (u. a. MSI RTX 3090 24GB 1.599€) • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ [Werbung]
    •  /