Abo
  • Services:
Anzeige
Rambus verkauft mittlerweile auch DDR4-Speicher.
Rambus verkauft mittlerweile auch DDR4-Speicher. (Bild: Rambus)

Speichertechnik: Rambus verlängert Patentabkommen mit AMD

Rambus verkauft mittlerweile auch DDR4-Speicher.
Rambus verkauft mittlerweile auch DDR4-Speicher. (Bild: Rambus)

Alle Jahre wieder: Rambus hat sein Patentabkommen mit AMD erneuert und um fünf Jahre verlängert. Der Prozessorentwickler muss dem Speicherspezialisten jedes Quartal einen Obolus bezahlen.

Der für Speichertechnologien bekannte Hersteller Rambus hat mit dem CPU-Entwickler AMD ein erneutes Patentabkommen getroffen. Die Vereinbarung läuft fünf Jahre, die Details der Vereinbarung unterliegen wie üblich einem Verschwiegenheitsabkommen. AMD bezahlt Rambus pro Quartal, um nicht näher genannte Patente für Mikrochips und Platinen einsetzen zu dürfen, also beispielsweise Grafikkarten oder bestimmte Prozessoren.

Anzeige

AMD hatte sich zuletzt 2010 mit Rambus auf ein Patentabkommen geeinigt, das bis zum dritten Quartal 2015 gültig war. Rambus lebt seit den 90er Jahren vornehmlich von solchen Übereinkünften, wenngleich der Hersteller durch seinen RDDRAM-Ausflug bei Intels Chipsätzen für den Pentium II und den Pentium III sowie mit dem XDR-Speicher in der Playstation 3 mehr im Rampenlicht stand. Ab dem Pentium 4 hingegen wechselte Intel auf DDR-Speicher und verbannte damit den teuren RDRAM.

Viele Speichertechnologien wie GDDR5X sind heute jedoch vom Jedec-Gremium spezifiziert und für alle Hersteller verfügbar, mittlerweile verkauft Rambus selbst beispielsweise DDR4-Arbeitsspeicher und seit 2013 auch LED-Leuchtmittel, hierbei handelt es sich aber um keine Eigenentwicklung.


eye home zur Startseite
Eisboer 26. Jan 2016

Ich kann das nicht befürworten, aber im Kapitalismus soll alles verhandelbar sein und die...

QDOS 26. Jan 2016

Stimmt, aber Rambus macht ja nicht nur RDRAM. zB stammt der XDR DRAM aus der PS3 von...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  2. LogPay Financial Services GmbH, Eschborn
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  4. über Hanseatisches Personalkontor Bremen, Bremen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 259€ + 5,99€ Versand
  2. 499€ - Wieder bestellbar. Ansonsten gelegentlich bezügl. Verfügbarkeit auf der Bestellseite...

Folgen Sie uns
       


  1. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  2. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  3. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  4. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  5. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  6. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  7. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  8. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  9. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  10. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

  1. Naiv

    Pldoom | 05:17

  2. Bitte löschen.

    Pldoom | 05:16

  3. Re: Aber PGP ist schuld ...

    Pete Sabacker | 03:31

  4. Re: Wie sicher sind solche Qi-Spulen vor Attacken?

    Maatze | 02:48

  5. Re: "dem sei ohnehin nicht mehr zu helfen"

    LinuxMcBook | 02:45


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel