Abo
  • Services:
Anzeige
Cloudflare hat zwar ein Bug-Bounty-Programm, für Entdecker von Sicherheitslücken gibt's jedoch nur ein T-Shirt.
Cloudflare hat zwar ein Bug-Bounty-Programm, für Entdecker von Sicherheitslücken gibt's jedoch nur ein T-Shirt. (Bild: Cloudflare)

Ein T-Shirt als Bug Bounty

Lesenswert ist die Beschreibung des Vorfalls von Tavis Ormandy im Bugtracker von Googles Project Zero. Während Ormandy zunächst überwiegend positiv über die Reaktionen von Cloudflare berichtet, kommt nach und nach immer mehr Kritik hinzu. So wunderte Ormandy sich, dass Cloudflare ihm eine Liste von HTTPS-Requests schickte, die teilweise sensible Daten enthielt.

Anzeige

Auch machte sich Ormandy darüber lustig, dass Cloudflare zwar über Hacker One ein Bug-Bounty-Programm betreibt, allerdings bekommen Personen, die eine Sicherheitslücke bei Cloudflare finden, maximal ein T-Shirt.

Was den Bug besonders dramatisch macht: Es ist unklar, wo die geleakten Daten überall verteilt sind. Zwar konnte Cloudflare den eigentlichen Bug schnell beheben, aber in den Caches von Suchmaschinen finden sich unzählige Kopien von betroffenen Webseiten. Ormandy war bemüht, die entsprechenden Daten aus den Caches von Google zu entfernen, Cloudflare informierte auch andere Suchmaschinenbetreiber. Doch auch nach der Veröffentlichung des Bugs fanden viele Leute noch Kopien von Daten in Googles Cache.

Sensible Daten können an unzähligen Stellen gespeichert sein

Wo überall die Daten noch liegen könnten, ist nicht überschaubar. Browser cachen standardmäßig Webseiten, daher dürften sich die Daten auch auf unzähligen privaten Festplatten befinden. Und natürlich gibt es zahlreiche Dienste im Netz, die auf die ein oder andere Art Daten von Webseiten herunterladen und in irgendeiner Weise speichern - RSS-Reader, Übersetzungstools, Webseitenarchive.

Befeuern dürfte der Vorfall die Diskussion um die generellen Schwächen der Programmiersprache C. Die Speicherverwaltung in C führt dazu, dass selbst relativ simple Bugs sehr schnell zu fatalen Folgen führen. Programmiersprachen wie Rust oder Go, die eine sicherere Speicherverwaltung haben, vermeiden die meisten solcher Bugs.

 Speicherleck: Cloudflare verteilt private Daten übers Internet

eye home zur Startseite
rugel 24. Feb 2017

Zwischen dDoS auf UDP / TCP Ebene mag keiner was einzuwenden haben. Was Cloudfare (und...

torrbox 24. Feb 2017

Du hast gerade die neue Abmahnfalle gefunden. ;)

Mithrandir 24. Feb 2017

Cloudflare verschick momentan Emails im Namen von Matthew Prince (mit seiner Email...

Proctrap 24. Feb 2017

siehe anderer thread, per state machine erzeugten code genommen und absichtlich geändert...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. afb Application Services AG, München
  2. über Hays AG, Baden-Württemberg
  3. DeutschlandCard GmbH, München
  4. BG-Phoenics GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. Alte PS4 inkl. Controller + 2 Spiele + 99,99€ = PlayStation 4 Pro (1TB) | +++ACHTUNG...
  2. 359,00€ statt 570,00€
  3. 13,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Webserver

    Nginx 1.13 erscheint mit TLS-1.3-Support

  2. Europäischer Gerichtshof

    Streaming aus illegalen Quellen ist rechtswidrig

  3. Cryogenic Memory

    Rambus arbeitet an tiefgekühltem Quantenspeicher

  4. Bonaverde

    Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte

  5. Festo

    Der Octopus Gripper nimmt Objekte in den Schwitzkasten

  6. Microsoft

    "Es gilt, die Potenziale von Mädchen zu fördern"

  7. Hochschulen

    Ein Drittel mehr Informatik-Studienanfängerinnen

  8. Webroot Endpoint Security

    Antivirusprogramm steckt Windows-Dateien in Quarantäne

  9. 1 GBit/s

    Mobilfunkbetreiber verkauft LTE als 5G Evolution

  10. 3D Xpoint

    Intels Optane Memory überzeugt nur bedingt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

Akkutechnik: Was, wenn nicht Lithium?
Akkutechnik
Was, wenn nicht Lithium?
  1. Geländekauf in Nevada Google wird Nachbar von Teslas Gigafactory
  2. Lagerverkehr Amazon setzt auf Gabelstapler mit Brennstoffzellen
  3. Lithium-Akkus Durchbruch verzweifelt gesucht

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro
  2. Elektroauto Volkswagen I.D. Crozz soll als Crossover autonom fahren
  3. Sportback Concept Audis zweiter E-tron ist ein Sportwagen

  1. Es gilt, die Potenziale von Mädchen zu fördern...

    Master68 | 13:58

  2. Re: Auch mit verpflichtender Einführung der eID...

    My1 | 13:58

  3. Re: Vorbild

    opodeldox | 13:57

  4. Re: Herstellerhaftung

    ClausWARE | 13:56

  5. Re: Premiumnutzer

    Hotohori | 13:55


  1. 13:07

  2. 12:47

  3. 12:45

  4. 12:07

  5. 12:04

  6. 11:55

  7. 11:46

  8. 11:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel