• IT-Karriere:
  • Services:

Speicher: Toshiba Memory benennt sich größtenteils in Kioxia um

Nach Toshibas Notebook-Sparte, die Dynabook heißt, wird auch die Speichersparte des japanischen Konzerns umbenannt. Mit einer Ausnahme gilt das für fast alle Töchter der Toshiba Memory Holding.

Artikel veröffentlicht am ,
Toshibas Speichersparte wird umbenannt.
Toshibas Speichersparte wird umbenannt. (Bild: Martin Bureau/AFP/Getty Images AsiaPac)

Aus der Toshiba Memory wird die Kioxia. Die Umbenennung wird am 1. Oktober 2019 erfolgen und hängt mit der Umbenennung des Mutterunternehmens zusammen. Betroffen ist damit auch die deutsche Tochterfirma, die für Europa zuständig ist. Das gilt auch für OCZ-Töchter und Halbleiterfirmen, allerdings nur die, die Toshiba Memory unterstehen, Halbleiterfirmen anderer Toshiba-Firmen behalten ihren Namen. Insgesamt werden 15 Toshiba-Memory-Tochter-Unternehmen umbenannt. Eine Ausnahme ist die Toshiba Devices & Storage Shanghai in Schanghai, nicht zu verwechseln mit der Toshiba Electronics (China), die ebenfalls ein Büro in Schanghai hat. Letztere wird umbenannt. Erstere nach derzeitigem Stand, trotz der Zugehörigkeit zu Toshiba Memory, nicht.

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. Interhyp Gruppe, München

Es ist nicht die erste Umbenennung einer Sparte von Toshiba. Der Notebook-Bereich verkauft beispielsweise ab August 2019 erste Notebooks, die kein Toshiba-Logo mehr haben. Stattdessen wird die Dynabook-Marke verwendet.

Der Name Kioxia, laut Toshiba englisch kee-ox-eeuh ausgesprochen, ist etwas erklärungsbedürftig. Es handelt sich um ein Kunstwort aus dem japanischen Wort Kioku und dem griechischen Wort Axia, wie das Unternehmen angibt. Ersteres steht für Speicher und das zweite für Wert.

Mit dem neuen Namen Kioxia dürfte es die noch Toshiba genannte Gesellschaft etwas schwerer mit dem Bekanntheitsgrad haben als mit dem Namen Dynabook. Letzteres ist eine in Japan schon lange genutzte Marke für Toshiba-Notebooks. Auch außerhalb Japans ist Dynabook vor allem bei einigen technikinteressierten Anwendern bekannt. Kioxia fehlt dieser Bekanntheitswert.

Ganz verschwinden wird die Marke Toshiba nicht. Die neuen Triple-Hybrid-Lokomotiven für die Deutsche Bahn werden beispielsweise weiter als Toshiba-Loks verkauft. Toshiba-Fernseher gibt es weiterhin, wobei diese allerdings in fast allen Fällen vom recht großen Fernsehgeräteproduzenten Vestel stammen.

Nachtrag vom 24. Juli 2019, 9:44 Uhr

Der Artikel wurde um weitere Details zu der Umbenennung der Unternehmensgruppe ergänzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. WD Black SN850 PCIe-4.0-SSD 1TB 189€ (inkl. Direktabzug), Razer Basilisk Ultimate für...
  2. 25,86€ (inkl. Rabattgutschein)
  3. (u. a. Xiaomi Redmi Note 9 128GB 6.53 Zoll FHD+ inkl. Kopfhörer für 179,90€, Xiaomi Mi 10T...
  4. (u. a. Eufy Smart-Home-Produkte, Xiaomi Redmi Note 9T 5G 64GB, 6.53 Zoll FHD+ DotDisplay 90Hz für...

KillerKowalski 18. Jul 2019

Ja, puh. Diese englische Umschreibung hat mich jetzt mehr verwirrt als nötig. Also...


Folgen Sie uns
       


Immortals Fenyx Rising - Fazit

Im Video zeigt Golem.de das Actionspiel Immortals Fenyx Rising.

Immortals Fenyx Rising - Fazit Video aufrufen
Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer


    Elektromobilität: Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt
    Elektromobilität
    Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt

    2020 war ein erfolgreiches Jahr für die Elektromobilität. Dieser Trend wird sich fortsetzen: ein Überblick über die Neuerscheinungen 2021.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Prototyp vorgestellt VW-Laderoboter im R2D2-Style kommt zum Auto
    2. E-Auto VDA-Chefin fordert schnelleren Ausbau von Ladesäulen
    3. Dorfauto im Hunsrück Verkehrswende geht auch auf dem Land

    Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
    Google vs. Oracle
    Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

    Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
    Eine Analyse von Sebastian Grüner


        •  /