Speedtest: Vodafone zeigt hohe Datenrate in erster 5G-Mobilfunkstation

Bei einem ersten Test bei Vodafone in Berlin wurden im ersten öffentlichen 5G-Netz der Stadt 840 Megabit pro Sekunde im Download und fast 36 Megabit im Upload gemessen. Dabei sind die Frequenzen noch gar nicht vergeben.

Artikel veröffentlicht am ,
5G-Netz von Vodafone
5G-Netz von Vodafone (Bild: Vodafone Deutschland)

Vodafone hat in Berlin-Adlershof an einem ersten Standort das neue 5G-Netz freigeschaltet. Wie der Netzbetreiber am 15. August 2019 mittteilt, sollen in Kürze zwei weitere Berliner 5G-Stationen folgen. Erste Stationen aktiviert Vodafone unter anderem auch in Frankfurt, Solingen, Duisburg und Bremen. Insgesamt funken jetzt 40 Stationen im bislang einzigen öffentlichen 5G-Handy-Netz in Deutschland. Zehn weitere folgen noch in diesem Monat.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Embedded Linux (m/w/d)
    Ebee Smart Technologies GmbH, Berlin
  2. Support-Mitarbeiterin Drupal (m/w/d)
    Evangelischer Presseverband für Bayern e.V. (EPV), München
Detailsuche

Die Basisstation in Berlin dürfte von Huawei sein, wie Golem.de aus informierten Kreisen erfahren hat. Ericsson stattet Nordrhein-Westfalen und den Westen aus. Doch das neu versteigerte 5G-Spektrum ist noch nicht zugeteilt. "Wir nutzen bestehende Frequenzen aus dem 3,5-Gigahertz-Bereich, die wir bereits in der Vergangenheit erworben haben. Mit der Zuteilung der neuen Frequenzen werden wir die Leistung im 5G Netz noch weiter optimieren können", sagte Vodafone-Sprecher Tobias Krzossa Golem.de auf Anfrage.

Zum ersten 5G-Netz der Deutschen Telekom in Berlin haben Kunden noch keinen Zugang, hier werden spezielle SIM-Karten benötigt, die nur an Telekom-Mitarbeiter ausgegeben werden dürfen.

Das Huawei Mate 20 X 5G können Vodafone-Kunden seit dem Start im Juli im 5G-Netz nutzen. Ebenso dient der Gigacube 5G ersten Kunden bereits als Ersatz für langsame Festnetzanschlüsse. Schon in Kürze können Vodafone-Kunden auch mit einem zweiten Smartphone im 5G-Netz surfen. Das Samsung Galaxy S10 5G erhält dafür das benötigte Software-Update und funkt dann ebenfalls im 5G-Netz. Vodafone hat nach eigenen Angaben "einige Tausend Nutzer" in den 5G-Tarifen, die seit fast vier Wochen angeboten werden.

Speedtest ist vielversprechend

Golem Akademie
  1. Ansible Fundamentals: Systemdeployment & -management: virtueller Drei-Tage-Workshop
    6.–8. Dezember 2021, Virtuell
  2. SAMBA Datei- und Domänendienste einrichten: virtueller Drei-Tage-Workshop
    7.–9. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Tageszeitung Welt hat das Netz mit einem Huawei Mate 20 X 5G getestet. Auf einem Parkplatz, der freie Sicht auf die Antenne in knapp 300 Meter Entfernung erlaubt, werden 840 Megabit pro Sekunde im Download und fast 36 Megabit im Upload gemessen. Bei einem Speedtest in einem McDonald's-Restaurant in Adlershof, rund 500 Meter von der Antenne entfernt, kam Redakteur Thomas Heuzeroth auf 280 MBit/s, vor der Tür erreichte der Tester 400 MBit/s. "Mehr als 1.000 Meter sollte man sich nicht entfernen, denn so weit reicht sie nicht", erklärte Heuzeroth.

In Berlin Adlershof dürfte der Welt-Tester fast die gesamte Kapazität der Funkzelle im Shared-Medium für sich allein gehabt haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


twizyfan 19. Aug 2019

Im Grunde bietet 5G mit dieser Bandbreite und der eingesetzen Frequenz 980Mbits, das...

twizyfan 19. Aug 2019

Dann hast du wohl nicht den unlimted Tarif?

twizyfan 19. Aug 2019

5¤ Aufpreis ist bei Vodafone. Die funken einfach, obwohl noch die Zuteilung der BNETZA...

twizyfan 19. Aug 2019

Bisher ist mir kein Anbieter bekannt.

beuteltier 15. Aug 2019

Schon bei deutlich geringeren Frequenzen. Solange du die einzelnen Sender im "Sichtfeld...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby
Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale

Die Landesmedienanstalt NRW hat zu Recht gegen drei Pornoportale mit Sitz in Zypern ein Zugangsverbot verhängt.

Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby: Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale
Artikel
  1. Zip: Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community
    Zip
    Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community

    Die App Zip wird seit Microsoft Edge 96 standardmäßig aktiviert. Diese bietet Ratenzahlung an, schürt aber nur Hass in der Community.

  2. Kompakter Einstieg in die Netzwerktechnik
     
    Kompakter Einstieg in die Netzwerktechnik

    Die Golem Akademie bietet Admins und IT-Sicherheitsbeauftragten in einem Fünf-Tage-Workshop einen umfassenden Überblick über Netzwerktechnologien und -konzepte.
    Sponsored Post von Golem Akademie

  3. Razer Zephyr im Test: Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel
    Razer Zephyr im Test
    Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel

    Einmal Cyberpunk mit Beleuchtung bitte: Tragen wir Razers Zephyr in der U-Bahn, fallen wir auf. Allerdings ist das Produkt nicht ausgereift.
    Ein Test von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Last Minute Angebote bei Amazon • Crucial-RAM zu Bestpreisen (u. a. 16GB Kit DDR4-3600 73,99€) • HP 27" FHD 165Hz 199,90€ • Razer Iskur X Gaming-Stuhl 239,99€ • Adventskalender bei MM/Saturn (u. a. Surface Pro 7+ 849€) • Alternate (u. a. Adata 1TB PCIe-4.0-SSD für 129,90€) [Werbung]
    •  /