Abo
  • Services:

Speedport W 921V: Endgültige Firmware gegen WPS-Lücke erschienen

Die Telekom hat eine neue Version der Firmware für den Router Speedport W 921V veröffentlicht. Sie ist nicht mehr als Beta gekennzeichnet und voll getestet. Als Nächstes soll es ein Update für den Speedport W 723V Typ B geben, danach kommt das Modell W 504V an die Reihe.

Artikel veröffentlicht am ,
Der unsichere Speedport W 921V sollte nur ohne WLAN oder mit neuer Firmware genutzt werden.
Der unsichere Speedport W 921V sollte nur ohne WLAN oder mit neuer Firmware genutzt werden. (Bild: T-Online)

Die WPS-Lücke des Routers Speedport W 921V ist nach Angaben der Telekom endgültig geschlossen. Auf den Supportseiten gibt es nun eine neue Version der Firmware 1.17.000, die seit dem Mittag des 2. Mai 2012 auch über die Funktion Easy Support automatisch an die Router verteilt wird. Wer ein manuelles Update bevorzugt, findet dafür auch eine PDF-Anleitung auf den Servern des Unternehmens. Zuvor war eine Beta erschienen, welche die gleiche Versionsnummer trägt.

Stellenmarkt
  1. BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin
  2. SOVDWAER GmbH, Ludwigsburg

Allen Anwendern dieses Routers ist dringend zu empfehlen, auf die neue Firmware zu wechseln. Geschieht dies nicht, kann sich jedermann mit dem von diesem Gerät aufgespannten WLAN verbinden, wenn er eine leicht im Internet zu findende PIN kennt. Der Fehler liegt nicht nur an einer seit Ende 2011 bekannten generellen Schwachstelle des Verfahrens WPS, sondern in einer Hintertür der Router. Selbst wenn in der Oberfläche des Gerätes WPS deaktiviert wurde, bleibt die Funktion in Wirklichkeit mitsamt der Hintertür aktiv. Mit Firmwareversionen vor 1.17.000 hilft dagegen nur das Abschalten des WLANs, das die Telekom auch selbst empfiehlt.

Updates für W 723V Typ B und W 504V fehlen noch

Eine ähnliche Lücke gibt es auch in den Routern Speedport W 723V Typ B und W 504V. Hier reicht es aber, WPS abzuschalten. Das WLAN darf aktiviert bleiben. Der Wechsel des WLAN-Passwortes ist aber zu empfehlen, da sich Unbefugte schon vorher Zugriff verschafft haben könnten.

Wie die Telekom Golem.de sagte, soll für den W 723V Typ B noch in der laufenden Woche eine neue Firmware erscheinen. In der kommenden Woche, also ab dem 7. Mai 2012, ist dann mit einem Update für das Modell W 504V zu rechnen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Overwatch GOTY für 22,29€ und South Park - Der Stab der Wahrheit für 1,99€)
  2. 134,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  3. 176,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  4. 179€

Tantalus 03. Mai 2012

Nur weil keine bekannt geworden sind, heisst das nicht, dass es keine Betroffenen gibt...


Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7390 - Test

Das Latitude 7390 sieht aus wie eine Mischung aus Lenovo Thinkpad und Dell XPS 13. Das merken wir am stabilen Gehäuse und an der sehr guten Tastatur. Aber auch in anderen Punkten kann uns das Gerät überzeugen - eine würdige Alternative für das XPS 13.

Dell Latitude 7390 - Test Video aufrufen
Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
    Game Workers Unite
    Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

    Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
    Von Daniel Ziegener

    1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
    2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
    3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

      •  /