Abo
  • Services:

Speedport W 921V: Endgültige Firmware gegen WPS-Lücke erschienen

Die Telekom hat eine neue Version der Firmware für den Router Speedport W 921V veröffentlicht. Sie ist nicht mehr als Beta gekennzeichnet und voll getestet. Als Nächstes soll es ein Update für den Speedport W 723V Typ B geben, danach kommt das Modell W 504V an die Reihe.

Artikel veröffentlicht am ,
Der unsichere Speedport W 921V sollte nur ohne WLAN oder mit neuer Firmware genutzt werden.
Der unsichere Speedport W 921V sollte nur ohne WLAN oder mit neuer Firmware genutzt werden. (Bild: T-Online)

Die WPS-Lücke des Routers Speedport W 921V ist nach Angaben der Telekom endgültig geschlossen. Auf den Supportseiten gibt es nun eine neue Version der Firmware 1.17.000, die seit dem Mittag des 2. Mai 2012 auch über die Funktion Easy Support automatisch an die Router verteilt wird. Wer ein manuelles Update bevorzugt, findet dafür auch eine PDF-Anleitung auf den Servern des Unternehmens. Zuvor war eine Beta erschienen, welche die gleiche Versionsnummer trägt.

Stellenmarkt
  1. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg
  2. DFL Digital Sports GmbH, Köln

Allen Anwendern dieses Routers ist dringend zu empfehlen, auf die neue Firmware zu wechseln. Geschieht dies nicht, kann sich jedermann mit dem von diesem Gerät aufgespannten WLAN verbinden, wenn er eine leicht im Internet zu findende PIN kennt. Der Fehler liegt nicht nur an einer seit Ende 2011 bekannten generellen Schwachstelle des Verfahrens WPS, sondern in einer Hintertür der Router. Selbst wenn in der Oberfläche des Gerätes WPS deaktiviert wurde, bleibt die Funktion in Wirklichkeit mitsamt der Hintertür aktiv. Mit Firmwareversionen vor 1.17.000 hilft dagegen nur das Abschalten des WLANs, das die Telekom auch selbst empfiehlt.

Updates für W 723V Typ B und W 504V fehlen noch

Eine ähnliche Lücke gibt es auch in den Routern Speedport W 723V Typ B und W 504V. Hier reicht es aber, WPS abzuschalten. Das WLAN darf aktiviert bleiben. Der Wechsel des WLAN-Passwortes ist aber zu empfehlen, da sich Unbefugte schon vorher Zugriff verschafft haben könnten.

Wie die Telekom Golem.de sagte, soll für den W 723V Typ B noch in der laufenden Woche eine neue Firmware erscheinen. In der kommenden Woche, also ab dem 7. Mai 2012, ist dann mit einem Update für das Modell W 504V zu rechnen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 75,62€ (Vergleichspreis 82,89€)
  2. 46,69€ (Vergleichspreis ca. 75€)
  3. 36,12€ (Vergleichspreis 42,90€)
  4. (u. a. Xbox Live Gold 12 Monate für 38,49€ und Monster Hunter World Deluxe Edition für 48,49€)

Tantalus 03. Mai 2012

Nur weil keine bekannt geworden sind, heisst das nicht, dass es keine Betroffenen gibt...


Folgen Sie uns
       


Infiltrator Demo mit DLSS und TAA

Wir haben die Infiltrator Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti mit DLSS und TAA ablaufen lassen.

Infiltrator Demo mit DLSS und TAA Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /