• IT-Karriere:
  • Services:

Spectrevision: Elijah Wood macht Horror-VR mit Ubisoft

Film- und Spielebranche bringen sich in Stellung: Vor dem erwarteten Siegeszug von Virtual Reality schließt die Produktionsgesellschaft von Elijah Wood eine Kooperation mit Ubisoft, um gemeinsam Inhalte zu entwickeln - unter anderem im Horrorgenre.

Artikel veröffentlicht am ,
Elijah Wood auf der Comic-Con 2015
Elijah Wood auf der Comic-Con 2015 (Bild: Jason Merritt/Getty Images)

Ubisoft schließt eine Partnerschaft mit der Hollywood-Produktionsfirma Spectrevision, die 2010 unter anderem von Schauspieler Elijah Wood gegründet wurde. Die beiden Unternehmen wollen gemeinsam Virtual-Reality-Inhalte erstellen, entwickeln und produzieren. Bei Ubisoft ist das Funhouse-Studio in Montreal für die Zusammenarbeit zuständig.

Stellenmarkt
  1. Hannover Rück SE, Hannover
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr

"Als langjähriger Spieler bin ich in erster Linie ein Fan und Bewunderer von Ubisoft", so Elijah Wood. "Gerade deshalb ist die Zusammenarbeit mit ihnen im Hinblick auf Virtual Reality ein unglaubliches Vergnügen."

Konkrete Projekte stellen die Firmen noch nicht vor, aber Patrick Plourde von Ubisoft Montreal stellt vor allem die "Expertise im Horrorfilm-Genre" von Spectrevision heraus. Die Firma genießt bei Fans einen guten Ruf, sie hat überwiegend von der Kritik gelobte, teils mit Preisen ausgezeichnete Indie-Horrorfilme wie Toad Road, A Girl Walks Home Alone At Night und The Boy produziert.

Die Kooperation ist auch als Zeichen dafür zu sehen, dass sich die Film- und die Spielebranche gleichermaßen darauf vorbereiten, künftig Inhalte für den Virtual-Reality-Markt produzieren zu können. Das Marktforschungsunternehmen IHS Technology erwartet für Playstation VR einen Absatz von rund 1,5 Millionen Geräten im ersten Jahr nach der Veröffentlichung. Oculus Rift soll bei 560.000 und HTC Vive bei rund 440.000 verkauften Einheiten landen.

In den vergangenen Tagen konnten VR-Interessierte in Berlin und München erstmals Abstecher in eine Art VR-Kino unternehmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer Predator XB273UGS für 486,43€, Sennheiser GSP 350 für 78€ und Logitech G935 für...
  2. 86,20€ (Preis wird an der Kasse angezeigt)
  3. 110,93€ (Preis wird an der Kasse angezeigt)
  4. 89,66€ (Preis wird an der Kasse angezeigt)

Hotohori 23. Jan 2016

Glaubst aber auch nur du, das gehört in der Branche einfach dazu, das man die...

exxo 22. Jan 2016

Hier ist also der Freitags Stammtisch?


Folgen Sie uns
       


Flight Simulator Grafikvergleich (Low, Medium, High, Ultra)

Wir haben einen Start von New York City aus in allen vier Grafikstufen durchgeführt.

Flight Simulator Grafikvergleich (Low, Medium, High, Ultra) Video aufrufen
Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
Eine Analyse von Oliver Nickel


    Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
    Pinephone im Test
    Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

    Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
    Ein Test von Sebastian Grüner

    1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
    2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
    3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11

      •  /