Abo
  • Services:
Anzeige
Spectre x360 mit 13 Zoll
Spectre x360 mit 13 Zoll (Bild: HP)

Spectre x360 mit 13 Zoll: HPs neues Convertible tritt gegen Lenovos Yoga an

Spectre x360 mit 13 Zoll
Spectre x360 mit 13 Zoll (Bild: HP)

Ein 360-Grad-Scharnier und Broadwell-Innenleben: HP bietet mit dem Spectre x360 ein Convertible ähnlich dem Yoga 3 Pro an, legt aber mehr Wert auf eine lange Akkulaufzeit - leicht ist das Spectre daher nicht.

Anzeige

Hewlett-Packard hat das Spectre x360, ein Convertible im 13-Zoll-Formfaktor, vorgestellt. Das Gerät zeichnet sich durch das namengebende 360-Grad-Scharnier aus, das wie bei Lenovos Yoga 3 Pro vielfältige Modi, beispielsweise als Tablet, ermöglicht. Anders als Lenovo verbaut HP jedoch keinen Core M, sondern Prozessoren aus der schnelleren Broadwell-U-Reihe. Das Spectre x360 wiegt 1,5 kg und ist 159 mm dick - das Yoga bringt es auf nur 1,2 kg bei 12,8 mm.

Das LED-hintergrundbeleuchtete Touchdisplay löst mit vergleichsweise geringen 1.920 x 1.080 Pixeln auf, dafür ist keine Skalierung notwendig und die Akkulaufzeit wird nicht durch einen energiehungrigen Bildschirm verringert. Zum Panel-Typ macht Hewlett-Packard keine Angaben, wir gehen von IPS aus.

Das Spectre x360 bietet einen HDMUI-1.4a-Ausgang, einen nicht näher benannten Mini-Displayport (vermutlich 1.2 für Ultra-HD bei 60 Hz), drei USB-3.0-Ports, einen SD-Kartenleser und einen kombinierten Kopfhörer-Mikrofon-Anschluss. Der integrierte Akku liefert 56 Wattstunden und wird von einem 45-Watt-Netzteil geladen. Hewlett-Packard gibt eine Laufzeit von bis zu 12,5 Stunden an - im Alltag dürften es unter 10 Stunden sein.

Je nach Modell bietet Hewlett-Packard das Spectre x360 mit einem Core i5-5200U oder Core i7-5500U, der DDR3-1600-Arbeitsspeicher fasst 4 oder 8 GByte. Das Convertible nutzt M.2-SSDs mit 128, 256 oder 512 GByte und funkt mit zwei Antennen im ac-WLAN, Hewlett-Packard legt einen USB-Ethernet-Adapter bei.

  • Spectre x360 mit 13 Zoll (Bild: HP)
  • Spectre x360 mit 13 Zoll (Bild: HP)
  • Spectre x360 mit 13 Zoll (Bild: HP)
Spectre x360 mit 13 Zoll (Bild: HP)

Das Hewlett-Packard Spectre x360 kostet mindestens 1.000 Euro und soll ab April 2015 in Deutschland verfügbar sein.


eye home zur Startseite
Dwalinn 03. Mär 2015

Also ich sehe da nur das Yoga 11s (schwacher CPU, Akku auch nicht die Welt) oder das Yoga...

buergert 02. Mär 2015

Es gibt auch eine Variante mit einer höheren Auflösung (2560x1440). http://store.hp.com...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. NetApp Deutschland GmbH, Kirchheim bei München
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. Satisloh GmbH, Wetzlar
  4. Fidor Solutions AG, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. 15,29€
  3. (-8%) 45,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Android 8.1

    Oreo erkennt Qualität von WLAN-Netzwerk vor Verbindung

  2. Protektionismus

    Trump-Regierung verhängt Einfuhrzölle auf Solarzellen

  3. Stylistic Q738

    Fujitsus 789-Gramm-Tablet strahlt mit 1.300 cd/m2

  4. Far Cry 5

    Vier Hardwareanforderungen für Hope County

  5. Quartalsbericht

    Netflix wächst trotz Preiserhöhung stark

  6. Zhaoxin KX-5000

    Auch Chinas x86-Chips sind anfällig für Spectre

  7. Spectre

    Neuer Microcode für Haswell und Broadwell ist fast fertig

  8. Konfigurator

    Tesla bietet neue Optionen für das Model 3

  9. Body Cardio

    Nokia macht intelligente Waage etwas dümmer

  10. Luxuslimousine

    Jaguar XJ - die Katze wird elektrisch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Updates: Wie man Spectre und Meltdown loswird
Updates
Wie man Spectre und Meltdown loswird
  1. Hacker One Nur 20 Prozent der Bounty-Jäger hacken in Vollzeit
  2. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  3. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii

Ein Jahr Trump: Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
Ein Jahr Trump
Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
  1. US-Wahl 2016 Twitter findet weitere russische Manipulationskonten
  2. F-52 Trump verkauft Kampfjets aus Call of Duty
  3. Raumfahrtpolitik Amerika will wieder zum Mond - und noch viel weiter

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

  1. Re: Beispiel Telefonica

    Inori-Senpai | 11:10

  2. Re: Etwas dümmer?

    Jan G | 11:10

  3. Re: Marketing?

    jnv | 11:09

  4. Re: ganz einfach

    Pecker | 11:09

  5. Re: Auf die anderen warten?

    Inori-Senpai | 11:08


  1. 10:54

  2. 10:39

  3. 10:21

  4. 10:06

  5. 09:51

  6. 09:36

  7. 08:51

  8. 07:41


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel