Abo
  • IT-Karriere:

Spectacles: Snap bringt neue Version seiner Kamerabrille

Snaps zweite Version seiner Kamerabrille heißt wie die erste schlicht Spectacles. Das neue Modell kann nun auch Fotos aufnehmen und ist wasserfest. Das Grundprinzip bleibt das gleiche: Nutzer können kreisrunde Aufnahmen und Fotos über Snapchat teilen oder an andere Dienste exportieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Die neuen Spectacles von Snap
Die neuen Spectacles von Snap (Bild: Snap/Screenshot: Golem.de)

Das US-Unternehmen Snap, Betreiber der Chat-App Snapchat, hat eine zweite Version seiner Kamerabrille Spectacles vorgestellt. Das neue Modell ähnelt dem ersten im Design, wirkt allerdings an den Bügeln etwas schmaler. Die Kamera scheint grundlegend die gleiche wie beim ersten Modell zu sein, nur dass sie nun standardmäßig Videos in HD-Auflösung aufnimmt und überträgt.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Seefelder GmbH, Nürtingen

Die Kamera sitzt wie bei den ersten Spectacles wieder auf der linken Seite der Sonnenbrille, wenn man von vorne draufschaut. Rechts befindet sich ein LED-Ring, der leuchtet, wenn die Brille eine Aufnahme macht. Ebenfalls rechts befindet sich der Auslöser, mit dem die Videoaufnahme gestartet wird.

Hält der Nutzer den Auslöser länger gedrückt, kann er auch ein Foto machen - das war mit der ersten Generation der Spectacles noch nicht möglich. Wie bisher synchronisiert sich die Brille automatisch mit einem verbundenen Smartphone und kopiert die Bilder dorthin. Das soll viermal schneller gehen als zuvor .

Die Aufnahmen sind wie bei den ersten Spectacles kreisrund und lassen sich per Snapchat teilen. Dort werden sie nicht rund dargestellt, sondern etwas vergrößert; auf diese Weise können Nutzer ihr Smartphone drehen, um die Inhalte zu erkunden. Auch auf anderen Netzwerken lassen sich die Werke hochladen, dann allerdings nur im kreisrunden Format.

Preis der neuen Brille liegt bei 175 Euro

Der Akku der neuen Spectacles soll für 70 Videos ausreichen. Das mitgelieferte Etui hat einen eingebauten Akku, der es dem Nutzer erlaubt, die Brille viermal aufzuladen. Das neue Modell der Brille ist wasserfest und kann laut Snap auch für kurze Ausflüge in flaches Wasser genutzt werden. Anders als beim ersten Modell lassen sich die neuen Spectacles direkt in Deutschland bestellen. Die Videobrille kostet 175 Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 88,00€
  2. 107,00€ (Bestpreis!)
  3. 135,80€
  4. (u. a. Alien 40th Anniversary Steelbook, Ash vs Evil Dead Collector's edition, Predator 1 - 4 Box...

DWolf 27. Apr 2018

Aus welchem Grund sollte ich Angst haben? Falls du interpretiert hast, dass ich eine...

amagol 26. Apr 2018

Sorry, ich meinte die Auflösung der Kamera, hab's aber woanders schon gefunden: "Snap...


Folgen Sie uns
       


Vaio SX 14 - Test

Das Vaio SX14 ist wie schon die Vorgänger ein optisch hochwertiges Notebook mit vielen Anschlüssen und einer sehr guten Tastatur. Im Golem.de-Test zeigen sich allerdings Schwächen beim Display, dem Touchpad und der Akkulaufzeit, was das Comeback der Marke etwas abschwächt.

Vaio SX 14 - Test Video aufrufen
Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
    Mobilfunktarife fürs IoT
    Die Dinge ins Internet bringen

    Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
    Von Jan Raehm

    1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
    2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
    3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

    Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
    Dr. Mario World im Test
    Spielspaß für Privatpatienten

    Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
    Von Peter Steinlechner

    1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
    2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
    3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

      •  /