Abo
  • Services:
Anzeige
Die Digitale Agenda ist ein Produkt von drei Ministern: Alexander Dobrindt, Sigmar Gabriel und Thomas de Maizière (vrln.).
Die Digitale Agenda ist ein Produkt von drei Ministern: Alexander Dobrindt, Sigmar Gabriel und Thomas de Maizière (vrln.). (Bild: Eco)

Speckgürtel: Kaum schnelles Internet im Umland deutscher Großstädte

Die Digitale Agenda ist ein Produkt von drei Ministern: Alexander Dobrindt, Sigmar Gabriel und Thomas de Maizière (vrln.).
Die Digitale Agenda ist ein Produkt von drei Ministern: Alexander Dobrindt, Sigmar Gabriel und Thomas de Maizière (vrln.). (Bild: Eco)

Wer im Grünen in Stadtnähe wohnen will, sollte sich vom schnellen Internet verabschieden. Selbst in der bestversorgten Stadt Deutschlands finden sich kaum 50 MBit/s.

Deutsche Großstädte bieten meist schnelle Internetverbindungen. Im Umland werden dagegen selten hohe Datenübertragungsraten geboten. Das berichtet das Magazin Clutch, das die Ortschaften im Zehn-Kilometer-Umkreis von vierzehn deutschen Großstädten untersucht hat.

Anzeige

Selbst beim Spitzenreiter Frankfurt am Main bietet nur ein Drittel der nahen Orte flächendeckend Anschlüsse mit 50 MBit/s oder mehr. In Hannover, Dortmund, Dresden und Nürnberg gibt es keine einzige Gemeinde in der Nähe, die ihren Bewohnern durchgängig schnelles Internet ermöglicht.

Um Frankfurt bietet jede dritte Gemeinde flächendeckend gute Anbindung, um Hamburg und Köln jede fünfte. In allen anderen Großstädten ist das Ergebnis noch schlechter.

Ziele werden nicht erreicht

Der flächendeckende Breitbandausbau mit 50 MBit/s bis zum Jahr 2018 ist eines der Ziele der Digitalen Agenda, die die große Koalition vor zwei Jahren vorgestellt hatte. Um dies zu erreichen, waren die Bundesmittel zuletzt von 2,7 auf 4 Milliarden Euro aufgestockt worden.

Jüngst tagte die Fratzscher-Kommission, die ihre Handlungsempfehlungen an die Bundesregierung für deren Investitionspolitik nach einem Jahr im Oktober offiziell bewerten wird. Wie der Redaktion von Clutch schon bekannt wurde, sehen mehrere Mitglieder der Kommission unverändert großen Handlungsbedarf beim Ausbau der Breitbandnetze.

Nach Ansicht von Bundesinfrastrukturminister Alexander Dobrindt (CSU) sind beim Ausbau der Breitbandversorgung die bisherigen Ziele längst nicht ausreichend. "Wenn wir heute ein Ziel aufschreiben würden, dann wären es nicht mehr 50 Megabit. Auch ein Gigabit bis 2025 ist noch zu wenig", sagte Dobrindt Anfang Oktober. Kritik am schleppenden Ausbau der Breitbandversorgung wies er auf einer Veranstaltung des IT-Branchenverbandes Eco jedoch zurück.


eye home zur Startseite
Ovaron 26. Okt 2016

Und hier ist die Phantasie mit Dir durchgegangen. Tatsächlich sagen die Entwickler das...

bombinho 22. Okt 2016

Man sieht, was man sehen will, bzw. auf was man gepraegt ist.

Ovaron 21. Okt 2016

Du hast "Öhm, also genau genommen hab ich ja nur gequirlten BS fabriziert - aber wenn...

Spaghetticode 21. Okt 2016

Es gibt eine Stelle mit schlechtem O2-Netz zwischen Boxdorf und der Autobahnauffahrt...

neocron 20. Okt 2016

Es gab damit sehr viel Interpretationsspielraum ... wer weiss schon was du damit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel
  2. Eucon GmbH, Münster
  3. DATAGROUP Business Solutions GmbH, Hamburg
  4. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 274,90€ + 3,99€ Versand
  3. 819,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Dieter Lauinger

    Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl

  2. Die Woche im Video

    Cebit wird heiß, Android wird neu, Aliens werden gesprächig

  3. Mobilfunkausrüster

    Welche Frequenzen für 5G in Deutschland diskutiert werden

  4. XMPP

    Bundesnetzagentur will hundert Jabber-Clients regulieren

  5. Synlight

    Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll

  6. Pietsmiet

    "Alle Twitch-Kanäle sind kostenpflichtiger Rundfunk"

  7. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL plant Lizenzwechsel an der Community vorbei

  8. 3DMark

    Overhead-Test ersetzt Mantle durch Vulkan

  9. Tastatur-App

    Nutzer ärgern sich über Verschlimmbesserungen bei Swiftkey

  10. Kurznachrichten

    Twitter erwägt Abomodell mit Zusatzfunktionen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
D-Wave: Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
D-Wave
Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
  1. IBM Q Qubits as a Service
  2. Rechentechnik Ein Bauplan für einen Quantencomputer

Nier Automata im Test: Stilvolle Action mit Überraschungen
Nier Automata im Test
Stilvolle Action mit Überraschungen
  1. Nvidia "KI wird die Computergrafik revolutionieren"
  2. The Avengers Project Marvel und Square Enix arbeiten an Superheldenoffensive
  3. Nintendo Switch erscheint am 3. März

NZXT: Lüfter auch unter Linux steuern
NZXT
Lüfter auch unter Linux steuern
  1. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich
  2. FluoWiFi Arduino-kompatibles Board bietet WLAN und Bluetooth
  3. Me Arm Pi Roboterarm zum Selberbauen

  1. Re: Jetzt mal halblang!

    Aison | 12:10

  2. Re: RIP XMPP?

    divStar | 12:10

  3. Re: Deutschland ist als technologischer Standort...

    divStar | 12:07

  4. Re: Einfach nicht zahlen!

    martin28 | 12:06

  5. Re: Nicht nur schlecht für ernsthafte Internet...

    M.P. | 12:03


  1. 12:39

  2. 09:03

  3. 17:45

  4. 17:32

  5. 17:11

  6. 16:53

  7. 16:38

  8. 16:24


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel