Abo
  • Services:
Anzeige
Die Icann ist auf dem Weg in die Freiheit. Das bringt aber neue Probleme mit sich.
Die Icann ist auf dem Weg in die Freiheit. Das bringt aber neue Probleme mit sich. (Bild: Andrew Cowie/AFP/GettyImages)

Spearfishing: Icann meldet Einbruch in seine Server

Die Icann ist auf dem Weg in die Freiheit. Das bringt aber neue Probleme mit sich.
Die Icann ist auf dem Weg in die Freiheit. Das bringt aber neue Probleme mit sich. (Bild: Andrew Cowie/AFP/GettyImages)

Der Domainverwalter Icann meldet einen Einbruch in seine Server. Seine Mitarbeiter seien Opfer eines Spearfishing-Angriffs geworden.

Anzeige

In die Server des Verwalters weltweiter Top-Level-Domains Icann ist eingebrochen worden. Die unbekannten Täter hätten einen Spearfishing-Angriff genutzt, um den Icann-Mitarbeitern Loginnamen und Passwörter zu entlocken. Danach hätten sich die Einbrecher Zugang zum Centralized Zone Data Service (CZDS) verschafft. Dort sollen sie persönliche Daten und Passwörter gestohlen haben. Auf die zentrale Verwaltung der Top-Level-Domains bei der Internet Assigned Numbers Authority (Iana) hätten die Einbrecher aber keinen Zugang gehabt, schreibt die Icann (Internet Corporation for Assigned Names and Numbers) in ihrem Blog.

In dem Centralized Zone Data Service werden die neuen Top-Level-Domains zugewiesen und verwaltet. Laut Icann hatten die Einbrecher administrativen Zugang zu dem System sowie Zugriff auf die Datenbank, in der die Mitglieder des CZDS vermerkt sind. Dort hätten die Angreifer Zugang zu deren persönlichen Daten sowie auf Hashes der gespeicherten Passwörter. Vorsorglich seien alle Passwörter zurückgesetzt und die Betroffenen per E-Mail informiert worden.

Keine Gefahr für die Rootzone

Außerdem hätten die Einbrecher Zugang zum internen Wiki des Icann-GAC (Internet Corporation for Assigned Names and Numbers Governmental Advisory Comittee) gehabt. Das Wiki dient als Informationszentrale für die Regierungsvertreter, die in der Icann organisiert sind.

Die Icann selbst verwaltet lediglich die Vergabe der Top-Level-Domains. Verantwortlich für die DNS-Rootzone und IP-Adressverwaltung ist hingegen die Iana. Die sei jedoch von dem Einbruch nicht betroffen.

Angestellte bei der Icann seien durch täuschend echte E-Mails auf eine Webseite gelockt worden, auf der sie ihre Zugangsdaten eingegeben hätten. Die E-Mails seien vermeintlich über die offizielle Icann-Domain versendet worden. In den letzten Monaten haben IT-Sicherheitsexperten eine Zunahme solcher gezielten Angriffe - auch Spearfishing genannt - registriert.


eye home zur Startseite
Der... 19. Dez 2014

Schon wieder... #OMG Genau wie hier: https://www.golem.de/news/cyber-spionage-auf-roter...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IT-Dienstleistungszentrum Berlin, Berlin
  2. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau
  3. Jobware Online-Service GmbH, Paderborn
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf Kameras und Objektive
  2. ab 486,80€

Folgen Sie uns
       


  1. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  2. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  3. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  4. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  5. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  6. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  7. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht

  8. FSP Hydro PTM+

    Wassergekühltes PC-Netzteil liefert 1.400 Watt

  9. Matebook X und E im Hands on

    Huawei kann auch Notebooks

  10. Celsius-Workstations

    Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

  1. Re: 25MBit/s - wann begreifen die endlich, dass...

    bombinho | 21:47

  2. Re: Kann ich mit Alditalk nicht bestätigen

    AllDayPiano | 21:47

  3. Re: 16GB RAM unzeitgemäß

    Bouncy | 21:44

  4. 10 - 20 Gbit und < 1 ms ping

    jo-1 | 21:42

  5. Re: Marketing scheint bei Unity ein besonders...

    Mithrandir | 21:36


  1. 18:58

  2. 18:20

  3. 17:59

  4. 17:44

  5. 17:20

  6. 16:59

  7. 16:30

  8. 15:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel