Abo
  • Services:
Anzeige
Die Icann ist auf dem Weg in die Freiheit. Das bringt aber neue Probleme mit sich.
Die Icann ist auf dem Weg in die Freiheit. Das bringt aber neue Probleme mit sich. (Bild: Andrew Cowie/AFP/GettyImages)

Spearfishing: Icann meldet Einbruch in seine Server

Die Icann ist auf dem Weg in die Freiheit. Das bringt aber neue Probleme mit sich.
Die Icann ist auf dem Weg in die Freiheit. Das bringt aber neue Probleme mit sich. (Bild: Andrew Cowie/AFP/GettyImages)

Der Domainverwalter Icann meldet einen Einbruch in seine Server. Seine Mitarbeiter seien Opfer eines Spearfishing-Angriffs geworden.

Anzeige

In die Server des Verwalters weltweiter Top-Level-Domains Icann ist eingebrochen worden. Die unbekannten Täter hätten einen Spearfishing-Angriff genutzt, um den Icann-Mitarbeitern Loginnamen und Passwörter zu entlocken. Danach hätten sich die Einbrecher Zugang zum Centralized Zone Data Service (CZDS) verschafft. Dort sollen sie persönliche Daten und Passwörter gestohlen haben. Auf die zentrale Verwaltung der Top-Level-Domains bei der Internet Assigned Numbers Authority (Iana) hätten die Einbrecher aber keinen Zugang gehabt, schreibt die Icann (Internet Corporation for Assigned Names and Numbers) in ihrem Blog.

In dem Centralized Zone Data Service werden die neuen Top-Level-Domains zugewiesen und verwaltet. Laut Icann hatten die Einbrecher administrativen Zugang zu dem System sowie Zugriff auf die Datenbank, in der die Mitglieder des CZDS vermerkt sind. Dort hätten die Angreifer Zugang zu deren persönlichen Daten sowie auf Hashes der gespeicherten Passwörter. Vorsorglich seien alle Passwörter zurückgesetzt und die Betroffenen per E-Mail informiert worden.

Keine Gefahr für die Rootzone

Außerdem hätten die Einbrecher Zugang zum internen Wiki des Icann-GAC (Internet Corporation for Assigned Names and Numbers Governmental Advisory Comittee) gehabt. Das Wiki dient als Informationszentrale für die Regierungsvertreter, die in der Icann organisiert sind.

Die Icann selbst verwaltet lediglich die Vergabe der Top-Level-Domains. Verantwortlich für die DNS-Rootzone und IP-Adressverwaltung ist hingegen die Iana. Die sei jedoch von dem Einbruch nicht betroffen.

Angestellte bei der Icann seien durch täuschend echte E-Mails auf eine Webseite gelockt worden, auf der sie ihre Zugangsdaten eingegeben hätten. Die E-Mails seien vermeintlich über die offizielle Icann-Domain versendet worden. In den letzten Monaten haben IT-Sicherheitsexperten eine Zunahme solcher gezielten Angriffe - auch Spearfishing genannt - registriert.


eye home zur Startseite
Der... 19. Dez 2014

Schon wieder... #OMG Genau wie hier: https://www.golem.de/news/cyber-spionage-auf-roter...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. ASTERION Germany GmbH, Viernheim/Rüsselsheim
  4. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden-Dützen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 12,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  2. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  3. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  4. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  5. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  6. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  7. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge

  8. Quad9

    IBM startet sicheren und datenschutzfreundlichen DNS-Dienst

  9. Intel

    Ice-Lake-Xeon ersetzt Xeon Phi Knights Hill

  10. Star Wars Jedi Challenges im Test

    Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: 400+ Km/h? wozu?

    ChMu | 23:44

  2. Re: Assistenten

    CHU | 23:41

  3. Re: Sollte ich mich geirrt haben

    divStar | 23:39

  4. Re: Ich mag Apple und deren goldener Käfig gar nicht

    Trollifutz | 23:35

  5. Re: Der Zündknopf ...

    blaub4r | 23:31


  1. 19:05

  2. 17:08

  3. 16:30

  4. 16:17

  5. 15:49

  6. 15:20

  7. 15:00

  8. 14:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel