Spatialize Stereo: iOS 15 simuliert 3D-Audio für Nicht-Dolby-Inhalte

3D-Sound soll auch bei Stücken erklingen, die gar nicht dafür abgemischt wurden. In Apples künftigem Betriebssystem gibt es dafür eine Option.

Artikel veröffentlicht am ,
3D-Sound in Apple Music
3D-Sound in Apple Music (Bild: Apple/Mockdrop.io)

Apple hat für iOS 15 und MacOS Monterey eine Funktion zur Simulation von 3D-Audio (Spatialize Stereo) entwickelt. Darüber hat 9to5Mac zuerst berichtet. Damit soll Raumklang für Nicht-Dolby-Inhalte simuliert und die Kopfbewegungen mit Apples teuren Airpods-Kopfhörern erkannt werden.

Stellenmarkt
  1. IT Systemadministrator (m/w/d)
    Königsteiner Services GmbH, Stuttgart
  2. Software-Entwickler*in Produktions-IT
    SCHOTT AG, Mitterteich
Detailsuche

Für den Film- und Serienbereich hatte Apple bereits 2020 einige Inhalte mit 3D-Sound angeboten. Bei normalen Videos auch von Drittanbietern, die das Format nicht unterstützten, nutzte das jedoch nichts. Die Spatialize-Stereo-Option funktioniert eingeschränkt auch im Videobereich.

Mit der Youtube-App und anderen Anbietern funktioniert die neue Raumklangsimulation nämlich nicht. Bei Youtube gibt es immerhin einen Workaround - die Safari-Version lässt sich mit Spatialize Stereo nutzen.

Insgesamt gilt: Bei Apps, die eigene Player verwenden, bleibt Spatialize Stereo bislang außen vor. Ob Apple in Zukunft Drittanbietern entsprechende Möglichkeiten bieten wird, ist noch unbekannt.

Wie gut die Simulation ist, lässt sich aufgrund des Beta-Charakters der Betriebssysteme noch nicht abschließend sagen. Die Wahrnehmung, dass die Tonquellen bei Kopfbewegungen im Raum fixiert bleiben, funktioniert in der Entwickler Beta 1 von iOS 15 schon sehr gut. Im Vergleich zu echten Dolby-Atmos-Inhalten ist der Klang allerdings nicht so immersiv.

2021 Apple iPad Pro (12,9", Wi-Fi, 128 GB) - Space Grau (5. Generation)

Die Spatialize-Stereo-Funktion in iOS 15 und iPadOS 15 funktioniert nur mit den Airpods Pro oder Airpods Max. Im Kontrollzentrum kann bei gedrücktem Lautstärkeregler die neue Option ausgewählt werden. In MacOS Monterey genügt ebenfalls ein Ausflug ins Kontrollzentrum, um die Funktion einzuschalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neues Betriebssystem von Microsoft
Wir probieren Windows 11 aus

Windows 11 ist bereits im Umlauf. Wir haben die Vorabversion ausprobiert und ein schickes OS durchstöbert. Im Kern ist es aber Windows 10.
Ein Hands-on von Oliver Nickel

Neues Betriebssystem von Microsoft: Wir probieren Windows 11 aus
Artikel
  1. Niedrige Inzidenzen: Homeoffice-Pflicht soll am 30. Juni enden
    Niedrige Inzidenzen
    Homeoffice-Pflicht soll am 30. Juni enden

    Die allgemeine Pflicht zum Homeoffice soll Ende des Monats fallen. Coronatests sollen aber weiterhin in Betrieben angeboten werden.

  2. Nach Juni 2022: Europäische Union will freies Roaming verlängern
    Nach Juni 2022
    Europäische Union will freies Roaming verlängern

    Die Regelung vom Juni 2017 soll verlängert und verbessert werden. Ein Ende von 'Roam like at home' wäre undenkbar.

  3. Websicherheit: Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde
    Websicherheit
    Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde

    Die Webseite AnonLeaks berichtet, wie das Defacement von KenFM ablief: durch abrufbare Backupdaten und das Wordpress-Plugin Duplicator Pro.
    Von Hanno Böck

qwertzuiop_98 10. Jun 2021 / Themenstart

Viele Masterings sind viel zu übertrieben, mag deshalb die Simulationen teilweise...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • Saturn Super Sale (u. a. Samsung 65" QLED (2021) 1.294€) • MSI 27" FHD 144Hz 269€ • Razer Naga Pro Gaming-Maus 119,99€ • Apple iPad Pro 12,9" 256GB 909€ [Werbung]
    •  /