Abo
  • Services:
Anzeige
Spark alias Zenithink C71
Spark alias Zenithink C71 (Bild: Aaron Seigo)

Bessere Hardware

Das Spark soll nur der Anfang einer größeren Serie von freien Tablets sein. Das machte Seigo schon bei der Ankündigung des Projekts deutlich. Es sind auch Tablets mit noch leistungsfähigerer Hardware geplant. Die größte Herausforderung besteht darin, geeignete Hardware zu finden, die sich mit freier Software nutzen lässt. Man sei derzeit auf der Suche danach und habe mindestens einen weiteren vielversprechenden Kandidaten ausgemacht.

Wer darauf nicht warten will, kann Plasma Active auch heute schon auf anderen Tablets installieren. Es existieren Images für Tablets mit Intel-CPUs und Nvidias Tegra 2.

Anzeige

Software und Apps

Software-Updates für das Spark sollen über die normalen Mer-Repositories und den Open Build Service angeboten werden. Damit auch weniger technisch versierte Nutzer das Spark verwenden können, wird es auch einen Store geben, über den Nutzer Bücher, Apps, Desktop-Widgets und Dienste beziehen können.

Freier App Store

Wer Apps für das Spark entwickeln will, macht dies am besten mit QtQiuck. Zudem werden auf dem Gerät die KDE-Bibliotheken vorinstalliert, einschließlich dem Plasma Framework. Dennoch sollen auch Nicht-Qt-Apps auf dem Spark laufen, beispielsweise Battle for Wesnoth.

Entwickler sollen zudem Zugang zum App Store erhalten, um ihre Apps möglichst einfach an die Spark-Nutzer zu bringen. Dabei wird es auch möglich sein, Apps über den Store zu verkaufen.

Die gesamte App-Store-Plattform soll unter der GPL veröffentlicht werden und auch für andere Plattformen nutzbar sein. Der Client soll ab dem ersten Tag im Quelltext zur Verfügung stehen, das Backend erst, sobald es sich im realen Betrieb bewiesen hat. Sollte das Projekt eingestellt werden, soll sämtlicher Code unter einer Open-Source-Lizenz veröffentlicht werden, verspricht Seigo.

 Spark: Details über Aaron Seigos freies Tablet

eye home zur Startseite
elgooG 05. Feb 2012

Für Bastler ist das Tablet ein Traum. Endlich mal vollen Zugriff auf ein so mobiles Gerät...

bugmenot 03. Feb 2012

Der Bootloader ist wohl bei beiden U-Boot. Wo die Quelltexte erhaeltlich sind ist...

janpi3 03. Feb 2012

? lol jaja mach du ma weiter mit Klicki bunti XD ;-) soll ja Leute geben, die gerne...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Pei Tel Communications GmbH & Co. KG, Teltow
  2. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Augsburg
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  4. Distec GmbH, Germering bei München, Landsberg am Lech oder Eisenach


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-73%) 10,99€
  2. 9,99€
  3. 79,98€ + 5€ Rabatt (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  2. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  3. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  4. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  5. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  6. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  7. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  8. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  9. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  10. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Leistung fürs Geld oder gar dauerhaft...

    lear | 23:41

  2. Re: Asse 2.0

    Ach | 23:37

  3. Re: Unity hat mich damals von Ubuntu weggetrieben

    ManMashine | 23:34

  4. Re: Versichertenstammdatenmanagement

    Ftee | 23:31

  5. Re: Arme Selbsständige...

    Ftee | 23:31


  1. 22:38

  2. 18:00

  3. 17:47

  4. 16:54

  5. 16:10

  6. 15:50

  7. 15:05

  8. 14:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel