Abo
  • Services:
Anzeige
Fast jeder Switch-Käufer in Spanien hat Zelda in seinem Spieleschrank stehen.
Fast jeder Switch-Käufer in Spanien hat Zelda in seinem Spieleschrank stehen. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Spanische Verkaufszahlen: Switch-Zelda verkauft sich besser als Wii-U-Version

Fast jeder Switch-Käufer in Spanien hat Zelda in seinem Spieleschrank stehen.
Fast jeder Switch-Käufer in Spanien hat Zelda in seinem Spieleschrank stehen. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Nintendo hat für den spanischen Markt Verkaufszahlen des Startwochenendes der Nintendo Switch veröffentlicht, die seltsam erscheinen. Obwohl die Wii U von einer mehr als zehn Mal größeren Installationsbasis profitieren kann, verkaufte sich die Switch-Version von Zelda: Breath of the Wild viel besser.

Zelda: Breath of the Wild verkauft sich für Nintendos Switch offenbar sehr gut. Das geht aus einer Mitteilung von Nintendo Iberico für Spanien hervor, über die Gamefront und andere Medien berichten. Die Zahlen überraschen, denn die Switch-Fassung hat sich dort am Verkaufswochenende fast vier Mal so häufig verkauft wie die Wii-U-Fassung. Bis zum 5. März 2017 wurden 39.566 Einheiten von Zelda für die Switch verkauft. Auf der Wii U wurden nur 11.816 Einheiten verkauft. Es handelt sich hier allerdings um Handelsverkaufszahlen. Der eShop ist nicht Teil der Statistik.

Anzeige

Die Zahlen sind dennoch hochinteressant und deuten darauf hin, dass zahlreiche Wii-U-Spieler einen Umstieg vorgenommen haben. Eigentlich müsste sich die Wii-U-Fassung erheblich besser verkaufen, schließlich kann die alte Konsole auf eine breite installierte Hardwarebasis setzen. Laut La Asociación Española de Videojuegos (AEVI) liegt die Anzahl der Konsolen in Spanien bei mindestens 467.000 Einheiten (Stand 2015). Zahlen für das Jahr 2016 hat die AEVI leider noch nicht vorgelegt. Nintendo-Spieler haben den neuen Teil von The Legend of Zelda lange erwartet und offenbar die Gelegenheit genutzt, sich auch gleich die Switch zu kaufen. Zudem gehört praktisch zu jeder verkauften Switch ein Zelda-Spiel. Nintendo Iberico verweist auf 44.673 verkaufte Switch-Einheiten. Die fehlenden Spiele sind jedoch ein Einflussfaktor bei diesem Verhältnis. Momentan mangelt es an guten Titeln.

Damit hat Nintendo in Spanien einen guten Start hingelegt. Die Entscheidung, das sehr gute Breath of the Wild auch für die Alt-Konsole und nicht nur exklusiv als Lockmittel für die neue Konsole auf den Markt zu bringen, hat dem Unternehmen offenbar nicht geschadet. Die Wii-U-Version hat allerdings auch ein paar wenige Nachteile bei der Darstellung:

Damit sind auch die Voraussetzungen für weitere Zelda-Verkäufe vorhanden. Die Serie wird erstmals mit einem kostenpflichtigen Season Pass bis Ende des Jahres zwei Mal erweitert.

Bis dahin werden noch einige vielversprechende Titel veröffentlicht. Ende April folgt von Nintendo die Neuauflage von Mario Kart 8, das den Battle Mode wieder bringt. Bisher sieht es mit Multiplayer-Spielen bei der Switch, bis auf das mittelmäßige Super Bomberman R, schlecht aus in diesem Bereich. Ein neuer Trailer zeigt, dass das Spiel in der Deluxe-Version offenbar erheblich erweitert wird.

Weitere Titel mit Potenzial in der Planung sind der etwas andere Online-Shooter Splatoon 2, der im Jahr 2015 für einen Überraschungshit auf der Wii U sorgte, Xenoblade Chronicles 2 und Fire Emblem: Warriors.


eye home zur Startseite
nakamura 22. Mär 2017

Nein, Final Fantasy ist Abfall. Nur Witcher ist gut. Wenn du das nicht kapierst, dann...

Themenstart

Tuxgamer12 14. Mär 2017

Und wofür steht deiner Meinung nach das U in Wii U? Kannst es mir glauben oder nicht...

Themenstart

Menplant 13. Mär 2017

Anscheinend wurde bereits ein erster exploit erfolgreich auf die Switch angewendet...

Themenstart

lottikarotti 13. Mär 2017

Öhm. Verstehe ich nicht ganz. Am Ende des Tages musst du das Spiel oder die Konsole...

Themenstart

lottikarotti 13. Mär 2017

Ach, das Spiel wird durchgezockt und dann bei eBay Kleinanzeigen verkloppt. Am Ende hast...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  2. MediaMarktSaturn IT Solutions, Ingolstadt, München
  3. St. Vincenz-Krankenhaus GmbH, Paderborn
  4. redblue Marketing GmbH, Ingolstadt, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 39,99€
  3. Bis zu 250 EUR Cashback auf ausgewählte Objektive erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Energielabels

    Aus A+++ wird nur noch A

  2. Update 1.2

    Gog.com-Client erhält Cloud-Speicheroption und fps-Zähler

  3. HTTPS

    US-Cert warnt vor Man-In-The-Middle-Boxen

  4. Datenrate

    Facebook und Nokia bringen Seekabel ans Limit

  5. Grafikkarte

    Zotac will die schnellste Geforce GTX 1080 Ti stellen

  6. Ab 2018

    Cebit findet künftig im Sommer statt

  7. Google

    Maps erlaubt Teilen des eigenen Standortes in Echtzeit

  8. Datengesetz geplant

    Halter sollen Eigentümer von Fahrzeugdaten werden

  9. Nintendo Switch

    Leitfähiger Schaumstoff löst Joy-Con-Probleme

  10. Stack Overflow

    Deutsche Entwickler fühlen sich unterbezahlt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

Airselfie im Hands on: Quadcopter statt Deppenzepter
Airselfie im Hands on
Quadcopter statt Deppenzepter
  1. Fiberglas und Magneten Wabbeliger Quadcopter übersteht Stürze
  2. Senkrechtstarter Solardrohne fliegt wie ein Harrier
  3. Mobiler Startplatz UPS-Lieferwagen liefert mit Drohne Pakete aus

"Mehr Breitband für mich": Was wurde aus dem FTTH-Ausbau der Telekom für Selbstzahler?
"Mehr Breitband für mich"
Was wurde aus dem FTTH-Ausbau der Telekom für Selbstzahler?
  1. 50 MBit/s Dobrindt glaubt weiter an bundesweiten Ausbau bis 2018
  2. Breitbandgipfel 2.000 Euro für FTTH im Gewerbegebiet sind akzeptiert
  3. Breitbandgipfel Telekom hält 100 MBit/s für "im Moment ausreichend"

  1. Re: Habs doch schon, nannte sich Google latitude

    __destruct() | 03:07

  2. Re: Betrifft alle Streamer?

    Apfelbrot | 03:03

  3. Re: Problem erkannt, Problem wiederholt.

    GenXRoad | 02:59

  4. Re: Leider alternativ-los...

    Apfelbrot | 02:59

  5. Re: Nonsense!

    Apfelbrot | 02:57


  1. 18:59

  2. 18:42

  3. 18:06

  4. 17:39

  5. 17:10

  6. 16:46

  7. 16:26

  8. 16:24


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel