Abo
  • Services:
Anzeige
AOL (Straßenschild vor dem ehemaligen Unternehmenssitz in Sterling, Virginia): weniger als ein Prozent der Konten gehackt
AOL (Straßenschild vor dem ehemaligen Unternehmenssitz in Sterling, Virginia): weniger als ein Prozent der Konten gehackt (Bild: Joshua Roberts/Bloomberg via Getty Images)

Spam: AOL bekämpft Spam mit Verschärfung der DMARC-Einstellung

Mit einer unpopulären Maßnahme will AOL gegen Spam vorgehen: Das Unternehmen hat seine DMARC-Einstellung verschärft. Yahoo hat sich damit kürzlich den Unmut seiner Nutzer zugezogen.

Anzeige

Der Onlinedienst AOL hat mit einer Änderung seiner DMARC-Richtlinie auf die aktuelle Spam-Attacke reagiert. Das solle die unbefugte Nutzung von AOL-Mailkonten verhindern, schreibt das Unternehmen in seinem Blog AOL Postmaster.

Seit kurzem werden massenhaft Spam-Mails verschickt, die aussehen, als seien sie von AOL-Konten versandt worden. Zudem wurde offensichtlich eine Anzahl von AOL-Konten gehackt - zumindest wurde bereits das Hashtag #AOLHacked eingerichtet. Betroffen seien mutmaßlich weniger als ein Prozent der Nutzerkonten, erklärte das Unternehmen dem US-Nachrichtenangebot Techcrunch - das selbst zu AOL gehört.

DMARC gegen Spam

Die Änderung der DMARC-Einstellungen auf Reject soll die Spamflut eindämmen. Zugelassen sind nur noch E-Mails, die von DMARC als korrekt erkannt werden. Alle anderen werden nicht ausgeliefert. Darunter fallen Mails mit AOL-Adressen, die über einen anderen Mailanbieter verschickt werden. Dadurch soll E-Mail-Spoofing unterbunden werden.

Der Onlinedienst Yahoo hatte kürzlich seine DMARC-Einstellungen ähnlich angepasst und sich dadurch die Kritik vieler Nutzer zugezogen: Durch die Umstellung wurde die Nutzung von Mailinglisten stark eingeschränkt.

Einschränkungen für Nutzer

Dass die Umstellung Einschränkungen nach sich zieht, ist auch AOL bewusst. So nutzen etwa manche Unternehmen zwar AOL-Mail-Adressen. Der Mailverkehr wird aber über einen externen Anbieter abgewickelt. "Wir erkennen an, dass auch legitime Absender von dieser Änderung betroffen und gezwungen sind, ihren Mailversand zu ändern. Wir bedauern diese Unannehmlichkeit aufrichtig", heißt es in dem Blogeintrag.

DMARC war 2012 zur Bekämpfung von Spam und Phishing eingeführt worden. Eine Allianz aus 15 Unternehmen hat den Standard entwickelt. Zu der DMARC-Allianz gehören neben Yahoo und AOL unter anderem auch Google, Microsoft, die Bank of America, Facebook und LinkedIn.


eye home zur Startseite
EvilSheep 23. Apr 2014

Viel veränderlicher finde ich dass es noch Menschen gibt die das nutzen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  2. Nuuk GmbH, Hamburg
  3. convanced GmbH, Hannover, Hamburg oder Berlin
  4. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. (-80%) 2,99€
  3. (-44%) 13,99€

Folgen Sie uns
       


  1. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  2. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  3. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  4. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  5. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  6. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  7. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  8. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  9. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet

  10. 360-Grad-Kameras im Vergleich

    Alles so schön rund hier



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

  1. Re: 13kg Gehäuse?

    xmaniac | 02:41

  2. Re: Zitat

    LinuxMcBook | 02:32

  3. Re: Natürlich ist man zufrieden

    LinuxMcBook | 02:31

  4. Re: gut erkannt, aber die Gefahr nicht verbannt

    LinuxMcBook | 02:23

  5. Re: "eine Lösung im Sinne der Kunden"

    Eopia | 02:14


  1. 17:47

  2. 17:38

  3. 16:17

  4. 15:50

  5. 15:25

  6. 15:04

  7. 14:22

  8. 13:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel