Später Lesen: Mozilla übernimmt Hersteller von Pocket

Mit Pocket können Texte aus dem Web oder aus Apps zum späteren Lesen gespeichert werden. Pocket und dessen Hersteller gehören künftig zu Firefox-Entwickler Mozilla, der damit seine Präsenz im Mobilsegment erhöhen will. Pocket soll Open Source werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Dienst zum späteren Lesen, Pocket, gehört künftig zu Mozilla.
Die Dienst zum späteren Lesen, Pocket, gehört künftig zu Mozilla. (Bild: Mozilla)

Mozilla, der Hersteller des Firefox-Browsers, hat das Unternehmen Read it Later übernommen, das für Pocket verantwortlich ist. Mit Pocket lassen sich Texte aus dem Web und aus Apps zum späteren Lesen abspeichern. Im Firefox-Browser ist Pocket als Erweiterung integriert, die sich nicht ohne weiteres deinstallieren lässt. Bei der dafür nötigen Zusammenarbeit im vergangenen Jahr entwickelten die Beteiligten gemeinsame Ziele, die letztlich zu der Übernahme durch Mozilla führten, wie Mozilla in seinem offiziellen Blog mitteilte.

Stellenmarkt
  1. Solution Architekt PLM (w/m/d)
    Dassault Systèmes Deutschland GmbH, München, Stuttgart, Düsseldorf, Hamburg, Berlin (Home-Office)
  2. Frontend-Entwickler:in
    LBD-Beratungsgesellschaft mbH, Berlin (Home-Office möglich)
Detailsuche

Der Kauf von Pocket ist eigenen Angaben zufolge die erste strategische Übernahme eines anderen Unternehmens durch Mozilla. Der Firefox-Hersteller will so künftig stärker im Mobilsegment vertreten sein. Auf Android und iOS hat Firefox bisher nur einen geringen Marktanteil. Auch mit anderen Produkten oder Diensten ist Mozilla kaum wahrnehmbar auf Mobilsystemen vertreten.

Bessere Inhalte besser finden

Pocket soll als eigenständiges Produkt und Subunternehmen von Mozilla neben Firefox weitergeführt werden. Der Fokus werde dabei darauf liegen, qualitativ hochwertigere Inhalte besser auffindbar zu machen. Mozilla erhofft sich, dass das Pocket-Team die Arbeiten an der Content-Graph-Initiative beschleunigen werde, mit der Mozilla eine Art modernes Vorschlagsystem für Webinhalte erstellen will.

Laut Mozilla-Chef Chris Beard soll damit dem wachsenden Trend der Zentralisierung entgegengewirkt werden. Immerhin biete Pocket seinen Nutzern die Möglichkeit, Inhalte unter ihren eigenen Bedingungen zu teilen, unabhängig von der Hardware-Plattform oder Themenschwerpunkten, die etwa Apps oder Webdienste vorgeben.

Golem Akademie
  1. Linux-Shellprogrammierung
    2.-5. November 2021, online
  2. OpenShift Installation & Administration
    31. Januar-2. Februar 2022, online
  3. Terraform mit AWS
    14.-15. Dezember 2021, online
Weitere IT-Trainings

Pocket hat den Angaben zufolge etwa zehn Millionen aktive Nutzer pro Monat. Mit der Übernahme soll der Code von Pocket Open Source Software werden, Details dazu oder gar der Code selbst stehen noch nicht bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
WSL 2 in Windows 11
Von der Hassliebe zur fast perfekten Windows-Linux-Symbiose

Das Windows Subsystem für Linux bietet in Windows 11 theoretisch alles, was sich der Linux-Redakteur wünscht. Einige Fehler und Abstürze trüben jedoch den Eindruck.
Ein Test von Sebastian Grüner

WSL 2 in Windows 11: Von der Hassliebe zur fast perfekten Windows-Linux-Symbiose
Artikel
  1. Metaversum: Facebook plant wohl seine Umbenennung
    Metaversum
    Facebook plant wohl seine Umbenennung

    Einem Gerücht zufolge will Facebook seinen Firmennamen ändern. Der neue Name soll reflektieren, dass das Unternehmen mittlerweile mehr bietet.

  2. Google: Pixel-Smartphones erhalten Android 12
    Google
    Pixel-Smartphones erhalten Android 12

    Nach der Vorstellung des Pixel 6 hat Google mit der Verteilung von Android 12 für ältere Pixel-Modelle begonnen.

  3. Kaufberatung: Macbook Air oder Macbook Pro und wenn ja, welches?
    Kaufberatung
    Macbook Air oder Macbook Pro und wenn ja, welches?

    Apple macht es Kunden nicht leicht, das richtige Macbook zu finden. Wir geben Entscheidungshilfe.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Jetzt PS5 bestellbar • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphone als Geschenk) • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ [Werbung]
    •  /