Abo
  • IT-Karriere:

Später Lesen: Mozilla übernimmt Hersteller von Pocket

Mit Pocket können Texte aus dem Web oder aus Apps zum späteren Lesen gespeichert werden. Pocket und dessen Hersteller gehören künftig zu Firefox-Entwickler Mozilla, der damit seine Präsenz im Mobilsegment erhöhen will. Pocket soll Open Source werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Dienst zum späteren Lesen, Pocket, gehört künftig zu Mozilla.
Die Dienst zum späteren Lesen, Pocket, gehört künftig zu Mozilla. (Bild: Mozilla)

Mozilla, der Hersteller des Firefox-Browsers, hat das Unternehmen Read it Later übernommen, das für Pocket verantwortlich ist. Mit Pocket lassen sich Texte aus dem Web und aus Apps zum späteren Lesen abspeichern. Im Firefox-Browser ist Pocket als Erweiterung integriert, die sich nicht ohne weiteres deinstallieren lässt. Bei der dafür nötigen Zusammenarbeit im vergangenen Jahr entwickelten die Beteiligten gemeinsame Ziele, die letztlich zu der Übernahme durch Mozilla führten, wie Mozilla in seinem offiziellen Blog mitteilte.

Stellenmarkt
  1. ERGO Group AG, Düsseldorf
  2. PUREN Pharma GmbH & Co. KG, München

Der Kauf von Pocket ist eigenen Angaben zufolge die erste strategische Übernahme eines anderen Unternehmens durch Mozilla. Der Firefox-Hersteller will so künftig stärker im Mobilsegment vertreten sein. Auf Android und iOS hat Firefox bisher nur einen geringen Marktanteil. Auch mit anderen Produkten oder Diensten ist Mozilla kaum wahrnehmbar auf Mobilsystemen vertreten.

Bessere Inhalte besser finden

Pocket soll als eigenständiges Produkt und Subunternehmen von Mozilla neben Firefox weitergeführt werden. Der Fokus werde dabei darauf liegen, qualitativ hochwertigere Inhalte besser auffindbar zu machen. Mozilla erhofft sich, dass das Pocket-Team die Arbeiten an der Content-Graph-Initiative beschleunigen werde, mit der Mozilla eine Art modernes Vorschlagsystem für Webinhalte erstellen will.

Laut Mozilla-Chef Chris Beard soll damit dem wachsenden Trend der Zentralisierung entgegengewirkt werden. Immerhin biete Pocket seinen Nutzern die Möglichkeit, Inhalte unter ihren eigenen Bedingungen zu teilen, unabhängig von der Hardware-Plattform oder Themenschwerpunkten, die etwa Apps oder Webdienste vorgeben.

Pocket hat den Angaben zufolge etwa zehn Millionen aktive Nutzer pro Monat. Mit der Übernahme soll der Code von Pocket Open Source Software werden, Details dazu oder gar der Code selbst stehen noch nicht bereit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Audio-Produkte)
  2. 49,90€ (Bestpreis!)
  3. (aktuell u. a. Palit GeForce RTX 2070 Dual V1 für 399€ + Versand und Corsair Dark Core RGB für...
  4. 87,90€ + Versand

faxe78 28. Feb 2017

welche Modelle gibt es denn? durch Werbung finanziert, eher nicht im Trend und...

demon driver 28. Feb 2017

Ich würde ja gerne von Evernote wechseln, nachdem Evernote Clearly schon seit einem Jahr...


Folgen Sie uns
       


Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019)

Das Prime TX-700 Fanless vo Seasonic ist das derzeit stärkste passiv gekühlte Netzteil am Markt. Die kompaktere Variante namens PX-500 wiederum passt in das The First von Monsterlabo, ein Gehäuse, um 200-Watt-Komponenten passiv zu kühlen.

Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019) Video aufrufen
Hyper Casual Games: 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
Hyper Casual Games
30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Ob im Bus oder im Wartezimmer: Mobile Games sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Die Hyper Casual Games sind ihr neuestes Untergenre. Dahinter steckt eine effiziente Designphilosophie - und viel Werbung.
Von Daniel Ziegener

  1. Mobile-Games-Auslese Die Evolution als Smartphone-Strategiespiel
  2. Mobile-Games-Auslese Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten
  3. Mobile-Games-Auslese Große Abenteuer im kleinen Feiertagsformat

2FA mit TOTP-Standard: GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor
2FA mit TOTP-Standard
GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor

Auch GMX-Kunden können nun ihre E-Mails und Daten in der Cloud mit einem zweiten Faktor schützen. Bei Web.de soll eine Zwei-Faktor-Authentifizierung bald folgen. Der eingesetzte TOTP-Standard hat aber auch Nachteile.
Von Moritz Tremmel


    DIN 2137-T2-Layout ausprobiert: Die Tastatur mit dem großen ß
    DIN 2137-T2-Layout ausprobiert
    Die Tastatur mit dem großen ß

    Das ẞ ist schon lange erlaubt, aber nur schwer zu finden. Europatastaturen sollen das erleichtern, sind aber ebenfalls nur schwer zu finden. Wir haben ein Modell von Cherry ausprobiert - und noch viele weitere Sonderzeichen entdeckt.
    Von Andreas Sebayang und Tobias Költzsch

    1. Butterfly 3 Apple entschuldigt sich für Problem-Tastatur
    2. Sicherheitslücke Funktastatur nimmt Befehle von Angreifern entgegen
    3. Azio Retro Classic im Test Außergewöhnlicher Tastatur-Koloss aus Kupfer und Leder

      •  /