SpaceX: Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen

Bald dürften mehrere Flugesellschaften Starlink-Service anbieten. Laut einem Manager soll es so schnell wie möglich gehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die neue Schüssel von Starlink
Die neue Schüssel von Starlink (Bild: Starlink/Screenshot: Golem.de)

Starlink testet seinen Dienst in "mehreren Flugzeugen" und möchte Fluggesellschaften "so schnell wie möglich" Versorgung mit Satelliteninternet anbieten. Das sagte Jonathan Hofeller, Vice President of Commercial Sales bei Starlink, auf einer Podiumsdiskussion beim Treffen der Airline Passenger Experience Association in Long Beach, Kalifornien, berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg.

Stellenmarkt
  1. Solution Architect (m/w/d) medizinische Dokumentation
    KBV Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  2. Mitarbeiter Technischer Kundensupport - Installation (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, Lübeck
Detailsuche

Starlink befindet sich in Gesprächen mit mehreren Fluggesellschaften über das Angebot von Breitbandverbindungen an Bord, betonte Hofeller. Damit würde das Unternehmen in direkte Konkurrenz zu Viasat, Intelsat, Telesat und andere treten. Auch das European Aviation Network (EAN) der Deutschen Telekom kann für Onboard-Internet in Flugzeugen genutzt werden. EAN ist kein reines bodengestütztes Netzwerk, mit S-Band-Satelliten werden nicht nur mögliche Lücken geschlossen, sondern auch mit LTE. Satellit und LTE sind immer verbunden. LTE wird nur dann dazugeschaltet, wenn hoher Datenbedarf besteht.

Hofeller fügte hinzu, dass Starlink an seinem Montagestandort in der Nähe von Seattle sechs Satelliten pro Woche fertigstelle.

100.000 Satelliten-Terminals an Kunden in 14 Ländern ausgeliefert

Das Ziel von Starlink ist es, über sein wachsendes Netzwerk von Low Orbit-Satelliten, Internetverbindungen überall auf der Welt anzubieten. Im August sagte SpaceX-Gründer und Vorstandchef Elon Musk, Starlink habe 100.000 Satelliten-Internetterminals an Kunden in 14 Ländern geliefert.

Golem Akademie
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    24.–25. Januar 2022, virtuell
  2. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS): virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Aktuell besteht die Konstellation aus knapp 1.500 Satelliten. In der vollständigen Ausbaustufe sollen es 12.000 Satelliten sein. Die LEO-(Low-Earth-Orbit-)Starlink-Satellitenkonstellation in anfänglichen Flughöhen zwischen circa 400 und 650 Kilometern verbessert die Laufzeiten erheblich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sam Zeloof
Student baut Chip mit 1.200 Transistoren

In seiner Garage hat Sam Zeloof den Z2 fertiggestellt und merkt scherzhaft an, Moore's Law schneller umgesetzt zu haben als Intel selbst.

Sam Zeloof: Student baut Chip mit 1.200 Transistoren
Artikel
  1. Xbox Cloud Gaming: Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden
    Xbox Cloud Gaming
    Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden

    Call of Duty, Fallout oder Halo: Neue Spiele bequem am Business-Laptop via Stream zocken, klingt zu gut, um wahr zu sein. Ist auch nicht wahr.
    Ein Erfahrungsbericht von Benjamin Sterbenz

  2. IBM: Watson Health anteilig für 1 Mrd. US-Dollar verkauft
    IBM
    Watson Health anteilig für 1 Mrd. US-Dollar verkauft

    Mit Francisco Partners greift eine große Investmentgruppe zu, das Geschäft mit Watson Health soll laut IBM darunter aber nicht leiden.

  3. Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut: Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell
    Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut
    "Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell"

    Ganz wie der Imperator es wünscht: Der Lego UCS AT-AT ist riesig und imposant - und eines der besten Star-Wars-Modelle aus Klemmbausteinen.
    Ein Praxistest von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MediaMarkt & Saturn: Heute alle Produkte versandkostenfrei • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 114,90€ • Alternate (u.a. DeepCool AS500 Plus 61,89€) • Acer XV282K UHD/144 Hz 724,61€ • MindStar (u.a. be quiet! Pure Power 11 CM 600W 59€) • Sony-TVs heute im Angebot [Werbung]
    •  /