SpaceX: Starlink schließt Beta-Phase leicht verspätet ab

Ursprünglich wollte Elon Musk noch im Sommer mit dem Satelliteninternet Starlink in den Normalbetrieb wechseln.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Starlink-Schüssel braucht Sichtkontakt zu Satelliten.
Die Starlink-Schüssel braucht Sichtkontakt zu Satelliten. (Bild: Starlink/Screenshot: Golem.de)

Starlink wird im kommenden Monat die Betaphase abschließen. Das gab SpaceX-Chef Elon Musk bei Twitter bekannt. Starlink, das Satelliteninternet von SpaceX, sollte ursprünglich in diesem Sommer die Beta-Phase beenden. "Service-Verfügbarkeit, Bandbreite und Latenz verbessern sich schnell. Wahrscheinlich sind wir diesen Sommer aus der Betaphase", hatte Musk im April 2021 erklärt.

Stellenmarkt
  1. SAP HCM / Fiori / ABAP Entwickler (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Karlsruhe, deutschlandweit (Home-Office)
  2. DevOps Engineer (w/m/d) CMS Platform
    ING Deutschland, Nürnberg
Detailsuche

SpaceX baut die weltweit größte Konstellation für Satelliteninternet auf. Seit Mai 2019 startet SpaceX in 60er-Chargen neue Starlink-Satelliten mit dem Ziel, bis Mitte 2027 eine Megakonstellation von 42.000 Satelliten zu schaffen. Im Oktober 2020 startete Starlink den Beta-Test mit dem Titel "Besser als nichts" für 100 US-Dollar pro Monat, plus 500 US-Dollar für die Ausrüstung.

SpaceX hat nach eigenen Angaben über 100.000 Starlink-Nutzer in einem Dutzend Ländern und rund 1.700 Satelliten in Betrieb. Der Netzbetreiber nimmt Vorbestellungen für die Post-Beta-Phase entgegen und erklärte im Mai, dass "über eine halbe Million Menschen eine Bestellung aufgegeben oder eine Anzahlung für Starlink geleistet haben".

Auf dem Land will man alle Nutzer versorgen können

Musk hatte gesagt, dass die Kapazitätsgrenzen des Netzes vor allem in dicht besiedelten Stadtgebieten ein Problem sein werde, so dass die Landbevölkerung gute Chancen auf Versorgung haben sollte.

Golem Karrierewelt
  1. Container Technologie: Docker und Kubernetes - Theorie und Praxis: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.-16.12.2022, virtuell
  2. Blender Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    12.-14.12.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Im April sagte Gwynne Shotwell, Präsident und COO von SpaceX, dass Starlink wahrscheinlich "abgestufte Preise" vermeiden und "versuchen wird, es so einfach und transparent wie möglich zu halten". Starlink werde so lange in der Betaphase bleiben, "bis das Netzwerk zuverlässig und großartig ist und etwas, auf das wir stolz sein können". SpaceX arbeitet auch an robusteren mobilen Terminals für Flugzeuge, Schiffe, große Lastwagen und Wohnmobile.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Core-i-13000
Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz

Auf der Innovation hat Intel die 13. Core Generation vorgestellt. Kernzahl, Takt und Effizienz sollen deutlich steigen.

Core-i-13000: Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz
Artikel
  1. Ukrainekrieg: Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne
    Ukrainekrieg
    Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne

    Gefakte Webseiten deutscher Medien machen Stimmung gegen die Russland-Sanktionen. Die falschen Artikel wurden über soziale Medien verbreitet.

  2. Polizei NRW: Palantir-Software verteuert sich drastisch
    Polizei NRW
    Palantir-Software verteuert sich drastisch

    Nordrhein-Westfalen muss deutlich mehr Geld für eine Datenbanksoftware ausgeben. Doch es sollen damit schon Straftaten verhindert worden sein.

  3. Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos
    Creative Commons, Pixabay, Unsplash
    Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos

    Pixabay, Unsplash, CC ermöglichen eine gebührenfreie Nutzung kreativer Werke. Vorsicht ist dennoch geboten: vor Abmahnmaschen, falschen Quellenangaben, unklarer Rechtslage.
    Eine Analyse von Florian Zandt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • CyberWeek: PC-Tower, Cooling & Co. • Günstig wie nie: Asus RX 6700 XT 539€, Acer 31,5" 4K 144 Hz 899€, MSI RTX 3090 1.159€ • AMD Ryzen 7 5800X 287,99€ • Xbox Wireless Controller 49,99€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 522€) [Werbung]
    •  /