• IT-Karriere:
  • Services:

SpaceX: Privater Raumfrachter Dragon zur ISS gestartet

Einen Tag später als geplant ist der private Raumfrachter Dragon am Sonntagmorgen zur Internationalen Raumstation ISS gestartet. Es ist der vierte Versorgungsflug des Frachters, der vom US-Unternehmen SpaceX für die Nasa entwickelt wurde.

Artikel veröffentlicht am , /dpa
Auf dem Weg zur ISS: Der Raumfrachter Dragon
Auf dem Weg zur ISS: Der Raumfrachter Dragon (Bild: Nasa)

Der private Raumfrachter Dragon ist zur Internationalen Raumstation ISS gestartet. Der mit mehr als 2.000 Kilogramm Nachschub und Forschungsinstrumenten beladene Frachter habe am Sonntagmorgen vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida abgehoben, teilte die Nasa per Twitter mit.

Stellenmarkt
  1. DENIC eG, Frankfurt am Main
  2. über experteer GmbH, Frankfurt am Main

Der ursprünglich für Samstagmorgen geplante Start hatte wegen schlechten Wetters um einen Tag verschoben werden müssen.

Es ist bereits der vierte Versorgungsflug des Frachters, der vom US-Unternehmen SpaceX für die Nasa entwickelt wurde. Insgesamt sind bis 2016 zwölf Versorgungsflüge verabredet, der Auftrag hat einen Gesamtwert von umgerechnet etwa 1,2 Milliarden Euro. SpaceX soll ab 2017 mit einer überarbeiteten Version des Dragon auch Astronauten zur ISS bringen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

furanku1 22. Sep 2014

Danke für die Antwort. Auch IMHO müsste die Quelle eindeutiger ausgewiesen werden, wie es...


Folgen Sie uns
       


Xbox Series X - Hands on

Golem.de konnte die Xbox Series X bereits ausprobieren und stellt die Konsole vor. Außerdem zeigen wir, wie Quick Resume funktioniert - und die Ladezeiten.

Xbox Series X - Hands on Video aufrufen
Cyberbunker-Prozess: Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen
Cyberbunker-Prozess
Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen

Am Montag beginnt der Prozess gegen die Cyberbunker-Betreiber von der Mittelmosel. Dahinter verbirgt sich eine wilde Geschichte von "bunkergeilen" Internetanarchos bis zu polizeilich gefakten Darknet-Seiten.
Eine Recherche von Friedhelm Greis

  1. Darkweb 179 mutmaßliche Darknet-Händler festgenommen
  2. Marktplatz im Darknet Mutmaßliche Betreiber des Wall Street Market angeklagt
  3. Illegaler Onlinehandel Admin des Darknet-Shops Fraudsters muss hinter Gitter

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

    •  /