Abo
  • IT-Karriere:

SpaceX-Package: Tesla Roadster bekommt Düse als Upgrade

Der neue Tesla Roadster soll als Extra einen Druckbehälter erhalten, mit dem das Auto besser um Kurven herumkommen soll. Die Technik aus der Raumfahrt soll hinter dem Kennzeichen versteckt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla Roadster 2.0
Tesla Roadster 2.0 (Bild: Tesla/Screenshot: Golem.de)

Ein COPV (Composite Overwrapped Pressure Vessel) soll den neuen Tesla Roadster in der SpaceX-Edition schneller machen und ihm durch einen gezielten Gasausstoß zusätzliches Tempo verleihen. Nun hat Tesla-Chef Elon Musk bekanntgegeben, wie der Druckbehälter im Fahrzeug eingebaut werden soll, nachdem Nutzer ihn das über Twitter fragten.

Stellenmarkt
  1. GELSENWASSER AG, Gelsenkirchen
  2. mWGmy World Germany GmbH, Köln

Der Tesla Roadster soll in der Basisversion in 2,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen. Ursprünglich wurde einmal das Ziel 1,9 Sekunden genannt. Dieses soll nun nur noch mit dem SpaceX-Druckbehälter erreicht werden können. Das soll auch die Höchstgeschwindigkeit verbessern und die Kurvenfahrt beschleunigen, indem das Fahrzeug sozusagen um die Ecke gepustet werden kann.

Das SpaceX-Paket soll nach Angaben von Elon Musk hinter dem rückwärtigen Kennzeichen eingebaut werden und sehr subtil sein. Ob das Kennzeichen nach oben klappt, wenn der Zusatzantrieb aktiviert wird, ist nicht sicher. So würde das Auto zumindest in vielen Ländern keine Chance auf eine Zulassung haben. Alternativ könnte das Kennzeichen leicht versetzt angebracht werden.

Tesla will den Roadster ab 2020 fertigen. Die Basisversion soll 200.000 US-Dollar kosten. Interessenten müssen eine Anzahlung von 50.000 US-Dollar leisten. Die ersten Modelle, die sogenannte Founders Series, sollen 250.000 US-Dollar kosten. Wer eines davon haben will, muss den gesamten Betrag im Voraus zahlen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 56€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. 20% auf ausgewählte Monitore)
  3. (u. a. Sennheiser HD 4.50R für 99€)

User_x 19. Jul 2019

Mir nicht, aber anhand Klischee gäbe es eine große Zielgruppe dafür.

E-Mover 18. Jul 2019

Kompletter Bullshit: Space X verkauft Leistungen an die NASA und das Militär und bekommt...

Dwalinn 17. Jul 2019

Naja der Unkrautbrenner ist eher dafür da das Zeug auf deinen Gehweg, Terrasse usw...

Eheran 17. Jul 2019

Tja, das sind dann halt so... Nebenprobleme... :D

gadthrawn 17. Jul 2019

Zu dem PS: Nein. Laufruhig sind Reihensechszylinder, 6 Zylinder Boxer und V12 dank...


Folgen Sie uns
       


Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test

Der Samsung CRG9 ist nicht nur durch sein 32:9-Format beeindruckend. Auch die hohe Bildfrequenz und sehr gute Helligkeit ermöglichen ein sehr immersives Gaming und viel Platz für Multitasking.

Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

    •  /