Abo
  • Services:

SpaceX: Grasshopper steigt 250 Meter auf

Bei relativ starkem Wind hat SpaceX einen Test mit der experimentellen Rakete Grasshopper durchgeführt. Trotz der Witterungsbedingungen startete und landete die Rakete problemlos.

Artikel veröffentlicht am ,
Grasshopper: Start von einer Drohne gefilmt
Grasshopper: Start von einer Drohne gefilmt (Bild: SpaceX/Screenshot: Golem.de)

Das US-Raumfahrtunternehmen Space Exploration Technologies (SpaceX) hat einen weiteren Höhenrekord mit der wiederverwendbaren Rakete Grasshopper aufgestellt. Sie flog deutlich höher als beim letzten Start im März.

Stellenmarkt
  1. Schuler Pressen GmbH, Erfurt
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Die Grasshopper stieg bis in eine Höhe von 250 Metern auf. Sie blieb kurz in der Luft stehen und landete dann wieder. Der Test fand bei relativ starkem Wind statt. Die Rakete habe sich aber trotz des Windes aufrecht gehalten, twitterte SpaceX-Chef Elon Musk.

Aufrecht landen

Die Grasshopper ist eine experimentelle Rakete, mit der SpaceX das senkrechte Landen testet: Die Rakete steht auf vier Füßen. Sie startet aus dem Stand und ohne Rampe. Nach dem Flug landet sie auch wieder stehend auf dem Erdboden. Das soll die Wiederverwendung von Raketenteilen erleichtern.

Die 33,5 Meter hohe Grasshopper ist die erste Stufe der Trägerrakete Falcon 9, die allerdings nur mit einem Triebwerk ausgerüstet ist. Normalerweise hat die erste Stufe der Falcon neun Triebwerke. Künftig könnte die erste Stufe der Falcon 9 selbstständig zur Erde zurückkehren und aufrecht landen. Derzeit stürzt die Stufe nach der Trennung ins Meer und wird von einem Schiff geborgen.

Fünfter Start

Es war der fünfte Flug der Grasshopper. Beim vorhergehenden Start im März war die Rakete 80,1 Meter hoch aufgestiegen, im Dezember 2012 40 Meter. Die beiden ersten Flüge im September und November hingegen dauerten jeweils nur einige Sekunden, und die Grasshopper stieg nur ein paar Meter hoch.

SpaceX hat den Testflug mit einem Hexacopter gefilmt und das Video bei Youtube eingestellt. Leider ist das Video wegen des Streits des Videoportals mit der Musikverwertungsgesellschaft Gema hierzulande nicht abrufbar.

Nachtrag vom 24. April 2013, 9:25 Ubr

SpaceX hat inzwischen auch eine Version des Videos ohne Musik ins Netz gestellt, die auch hierzulande abgerufen werden kann. Wir haben den Artikel um das Video ergänzt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 3,99€
  2. 53,99€
  3. (-58%) 24,99€
  4. 3,99€

dome1994 07. Jun 2013

es gibt mittlerweile 4 Bilder, in Google Earth noch eines etwas weiter weg (bei den...

Okkarator 25. Apr 2013

Steht doch im Artikel! "SpaceX hat den Testflug mit einem Hexacopter gefilmt [...]"

wmayer 24. Apr 2013

Die GEMA muss auch gar nichts sagen weil die Rechtslage klar ist. Und so lange es keine...

Lemo 24. Apr 2013

Ring of Fire, vom Herren Cash.

wmayer 24. Apr 2013

Schwenken des Triebwerks?


Folgen Sie uns
       


Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht

Der Alstom Aptis kann mit beiden Achsen lenken und ist deshalb besonders wendig. Wir sind in Berlin eine Runde mit dem Elektrobus gefahren.

Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht Video aufrufen
P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Ryzen 7 2700X im Test: AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel
Ryzen 7 2700X im Test
AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel

Der neue Ryzen 7 2700X gehört zu den schnellsten CPUs für 300 Euro. In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs
  2. AMD-Prozessor Ryzen-Topmodell 7 2700X kostet 320 Euro
  3. Spectre v2 AMD und Microsoft patchen CPUs bis zurück zum Bulldozer

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

    •  /