Abo
  • Services:

SpaceX: Für eine Raketenstufe geht es zurück ins Weltall

Die erste Stufe der Falcon 9 wird wiederverwendet. Zum ersten Mal soll in der Nacht eine der gelandeten Stufen wieder starten und auch abermals landen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Raketenstufe nach ihrer Landung im Meer
Die Raketenstufe nach ihrer Landung im Meer (Bild: SpaceX)

Seit 2015 hat SpaceX acht Raketenstufen intakt auf der Erde gelandet. Jetzt soll erstmals eine von ihnen wieder starten. In der Nacht zum Freitag, um 0:27 Uhr unserer Zeit, soll es so weit sein. Die Raketenstufe brachte erstmals am 8. April 2016 bei der Mission CRS-8 einen Dragon-Frachter in einen Orbit zur ISS. Nun soll sie eine zweite Mission absolvieren, inklusive einer zweiten Landung.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, bundesweit
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr

Nach Angaben des Unternehmens soll es vier Monate gedauert haben, die Stufe nach der Landung für einen zweiten Flug wieder herzurichten und zu qualifizieren. Diese Zeit soll in Zukunft deutlich verkürzt werden. Zur Zeit befindet sich eine weiterentwickelte Variante der Block 5 der Falcon 9 in Produktion, die für eine bessere Wiederverwendbarkeit optimiert sein soll.

An Bord der Rakete ist ein Kommunikationssatellit der luxemburgischen Firma SES, der von Florida aus in einen geostationären Orbit gebracht werden soll. Der 5,3 Tonnen schwere Satellit SES-10 ist inzwischen der dritte Satellit, den die Firma von SpaceX starten lässt. Zwischen den beiden Firmen gibt es ein außergewöhnliches Vertrauensverhältnis. SES war die erste private Firma, die eine Falcon-9-Rakete zum Start eines ihrer Satelliten buchte.

Zwei Starts ohne Probleme, aber nie ohne Bedenken

Der Satellit SES-8 war 2013 auch der erste Satellit, der von einer Falcon 9 in den Übergangsorbit für geostationäre Satelliten gebracht wurde und führte die erste SpaceX-Mission aus, die eine zweite Zündung der Oberstufe erforderte. Die zweite Zündung war bei einem Test nach Abschluss der Vorgängermission noch gescheitert, weil die Kerosin-Treibstoffleitung nicht ausreichend von der Leitung mit dem flüssigen Sauerstoff isoliert war und im Verlauf der Mission einfror.

Der Start von SES-8 verlief problemlos, genauso wie der Start von SES-9 im März 2016. Probleme machte bei dem Flug im letzten Jahr allerdings die Landung. Wegen Verzögerungen im Zeitplan sollte der Satellit zugunsten von SES in eine etwas höhere Flugbahn gebracht werden als ursprünglich geplant, wodurch der Satellit Treibstoff sparen und länger benutzt werden kann. Aber wegen der hohen Nutzlast von 5,3 Tonnen waren die Treibstoffreserven ohnehin knapp, so dass ein Erfolg der Landung schon vor dem Start als unwahrscheinlich galt. Tatsächlich kam es zu einer harten Landung, bei der die Raketenstufe ein Loch in das Deck des Landeschiffs "Of course I still love you" riss.

Der aktuelle Satellit SES-10 hat die gleiche Startmasse, soll aber in den Standardorbit gebracht werden, womit gute Chancen auf eine erfolgreiche zweite Landung der Raketenstufe bestehen. Start und Landung können wie immer im Webcast von SpaceX mitverfolgt werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Metal Gear Solid V 5,75€, For Honor 8,99€, Mad Max 4,25€)
  2. 19,49€
  3. (u. a. Pirates of the Caribbean 1-5 Box Blu-ray 26,97€, Iron Man Trilogie Blu-ray Collector's...

Frank... 31. Mär 2017

Das Bett muss warten. Pressekonferenz: Elon Musk bestätigt, dass die Gitterflossen...

Frank... 30. Mär 2017

Das bezieht sich, soweit ich weiß, auf die Mission bei der JCSAT-14 gestartet wurde. Das...

Frank... 30. Mär 2017

Hab dazu nichts offizielles gesehen.

Hotohori 30. Mär 2017

Wenn ihnen die Landung glückt, haben sie ja einen weiteren wichtigen Meilenstein...


Folgen Sie uns
       


Nerf Laser Ops Pro - Test

Hasbros neue Laser-Ops-Pro-Blaster verschießen Licht anstelle von Darts. Das tut weniger weh und macht trotzdem Spaß.

Nerf Laser Ops Pro - Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
    Drahtlos-Headsets im Test
    Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

    Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
    2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
    3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

      •  /