Abo
  • Services:

SpaceX: Falcon-Rakete landet in Kalifornien

Start und Landung in Vandenberg: Das US-Raumfahrtunternehmen SpaceX hat erstmals eine Falcon-9-Rakete auf kalifornischem Festland landen lassen. Außerdem gibt es einen Termin für den ersten bemannten Flug zur ISS.

Artikel veröffentlicht am ,
Die erste Stufe der Falcon 9 unmittelbar vor dem Aufsetzen: Starts von Vandenberg aus seit 2013
Die erste Stufe der Falcon 9 unmittelbar vor dem Aufsetzen: Starts von Vandenberg aus seit 2013 (Bild: SpaceX)

Landung auf kalifornischem Festland: Das US-Raumfahrtunternehmen SpaceX hat am Sonntagabend Ortszeit seinen 17. Raumflug in diesem Jahr durchgeführt. Dabei startete und landete die Trägerrakete Falcon 9 erstmals auf der Luftwaffenbasis Vandenberg im US-Bundesstaat Kalifornien. Das hat SpaceX über den Kurznachrichtendienst Twitter mitgeteilt.

Stellenmarkt
  1. pco Personal Computer Organisation GmbH & Co. KG, Osnabrück
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Münster

Die Rakete war um 19:21 Uhr kalifornischer Zeit (4:21 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit) in Vandenberg gestartet. Etwa zweieinhalb Minuten nach dem Start wurde die erste Stufe abgetrennt und begann ihren Abstieg zur Erde. Rund acht Minuten nach dem Start stand sie wieder sicher auf dem Boden.

Es war die erste Landung einer Falcon 9 auf kalifornischem Festland. Gestartet war SpaceX bereits mehrfach von Vandenberg aus, erstmals im Jahr 2013. Bisher war die erste Stufe der Falcon dann aber auf einem von SpaceX' autonom fahrenden Schiffen auf dem Pazifik gelandet.

Die Falcon hatte den 1,6 Tonnen schweren argentinischen Satelliten Saocom 1A auf den Weg zu einer sonnensynchronen Umlaufbahn gebracht. Saocom 1A hat ein Synthetic Aperture Radar (SAR) und soll zur Erdbeobachtung eingesetzt werden.

Die erste Stufe der Falcon war im Juli zum ersten Mal geflogen. Sie hatte zehn Iridium-Next-Satelliten in die Umlaufbahn gebracht.

Eine weitere gute Nachricht für SpaceX kam von der National Aeronautics And Space Administration (Nasa): Die US-Raumfahrtbehörde hat angekündigt, dass SpaceX im Juni kommenden Jahres erstmals mit Astronauten an Bord zur Internationalen Raumstation (International Space Station, ISS) fliegen wird.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,49€
  2. (-80%) 11,99€
  3. (-78%) 8,99€

tritratrulala 09. Okt 2018

Ich kann da nur aus einem Interview zitieren: https://satelliteobservation.net/2018/05...

M.P. 09. Okt 2018

Er hat die Ironie in meinem Beitrag nicht bemerkt, und wollte darauf hinweisen, dass man...

knoxxi 09. Okt 2018

Mag zwar komisch klingen, aber ich bekomme bei dem Anblick immer noch Entenpelle.

narfomat 08. Okt 2018

die veröffentlichen nen geschäftsbericht?


Folgen Sie uns
       


LG Watch W7 - Fazit

LG kombiniert bei seiner Watch W7 ein Display mit analogen Zeigern - eigentlich eine gute Idee, Nutzer müssen dafür aber auf zahlreiche Funktionen verzichten.

LG Watch W7 - Fazit Video aufrufen
Raumfahrt: Aus Marzahn mit der Esa zum Mond
Raumfahrt
Aus Marzahn mit der Esa zum Mond

Die Esa versucht sich an einem neuen Ansatz: der Kooperation mit privaten Unternehmen in der Raumforschung. Die PT Scientists aus Berlin-Marzahn sollen dafür bis 2025 einen Mondlander liefern.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Nasa will schnell eine neue Mondlandefähre
  2. Chang'e 4 Chinesische Sonde landet auf der Rückseite des Mondes
  3. Raumfahrt 2019 - Die Rückkehr des Mondfiebers?

Mobile-Games-Auslese: Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten
Mobile-Games-Auslese
Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten

Weltraumspannung in Star Trek Fleet Command und Bananenrepublik zum Selberspielen in Tropico: Diese Mobile Games haben auch abseits ihrer großen Namen etwas zu bieten.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Große Abenteuer im kleinen Feiertagsformat
  2. Small Giant Games Zynga kauft Empires & Puzzles für 560 Millionen US-Dollar
  3. Mobile-Games-Auslese Taktische Tentakel und knuddelige Killer

Emotionen erkennen: Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
Emotionen erkennen
Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn

Wer lächelt, ist froh - zumindest in der Interpretation eines Computers. Die gängigen Systeme zur Emotionserkennung interpretieren den Gesichtsausdruck als internes Gefühl. Die interne Gefühlswelt ist jedoch sehr viel komplexer. Ein Projekt des DFKI entwickelt ein System, das Gefühle besser erkennen soll.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Magnetfeld Wenn der Nordpol wandern geht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

    •  /