• IT-Karriere:
  • Services:

SpaceX: Falcon-Rakete landet in Kalifornien

Start und Landung in Vandenberg: Das US-Raumfahrtunternehmen SpaceX hat erstmals eine Falcon-9-Rakete auf kalifornischem Festland landen lassen. Außerdem gibt es einen Termin für den ersten bemannten Flug zur ISS.

Artikel veröffentlicht am ,
Die erste Stufe der Falcon 9 unmittelbar vor dem Aufsetzen: Starts von Vandenberg aus seit 2013
Die erste Stufe der Falcon 9 unmittelbar vor dem Aufsetzen: Starts von Vandenberg aus seit 2013 (Bild: SpaceX)

Landung auf kalifornischem Festland: Das US-Raumfahrtunternehmen SpaceX hat am Sonntagabend Ortszeit seinen 17. Raumflug in diesem Jahr durchgeführt. Dabei startete und landete die Trägerrakete Falcon 9 erstmals auf der Luftwaffenbasis Vandenberg im US-Bundesstaat Kalifornien. Das hat SpaceX über den Kurznachrichtendienst Twitter mitgeteilt.

Stellenmarkt
  1. GILDEMEISTER Beteiligungen GmbH, Bielefeld
  2. NetApp Deutschland GmbH, Hamburg, Berlin

Die Rakete war um 19:21 Uhr kalifornischer Zeit (4:21 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit) in Vandenberg gestartet. Etwa zweieinhalb Minuten nach dem Start wurde die erste Stufe abgetrennt und begann ihren Abstieg zur Erde. Rund acht Minuten nach dem Start stand sie wieder sicher auf dem Boden.

Es war die erste Landung einer Falcon 9 auf kalifornischem Festland. Gestartet war SpaceX bereits mehrfach von Vandenberg aus, erstmals im Jahr 2013. Bisher war die erste Stufe der Falcon dann aber auf einem von SpaceX' autonom fahrenden Schiffen auf dem Pazifik gelandet.

Die Falcon hatte den 1,6 Tonnen schweren argentinischen Satelliten Saocom 1A auf den Weg zu einer sonnensynchronen Umlaufbahn gebracht. Saocom 1A hat ein Synthetic Aperture Radar (SAR) und soll zur Erdbeobachtung eingesetzt werden.

Die erste Stufe der Falcon war im Juli zum ersten Mal geflogen. Sie hatte zehn Iridium-Next-Satelliten in die Umlaufbahn gebracht.

Eine weitere gute Nachricht für SpaceX kam von der National Aeronautics And Space Administration (Nasa): Die US-Raumfahrtbehörde hat angekündigt, dass SpaceX im Juni kommenden Jahres erstmals mit Astronauten an Bord zur Internationalen Raumstation (International Space Station, ISS) fliegen wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 499,90€
  2. 569€ (Bestpreis!)
  3. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)

tritratrulala 09. Okt 2018

Ich kann da nur aus einem Interview zitieren: https://satelliteobservation.net/2018/05...

M.P. 09. Okt 2018

Er hat die Ironie in meinem Beitrag nicht bemerkt, und wollte darauf hinweisen, dass man...

knoxxi 09. Okt 2018

Mag zwar komisch klingen, aber ich bekomme bei dem Anblick immer noch Entenpelle.

narfomat 08. Okt 2018

die veröffentlichen nen geschäftsbericht?


Folgen Sie uns
       


Monkey Island - Titelmusik aller Versionen

Wir haben alle Varianten der Titelmusik im Video zusammengestellt - plus Bonusversion.

Monkey Island - Titelmusik aller Versionen Video aufrufen
CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW: Radeon-Raytracing kann auch schnell sein
CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW
Radeon-Raytracing kann auch schnell sein

Wer mit Raytracing zockt, hat je nach Titel mit einer Radeon RX 6800 statt einer Geforce RTX 3070 teilweise die besseren (Grafik-)Karten.
Ein Test von Marc Sauter


    Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
    Librem Mini v2 im Test
    Der kleine Graue mit dem freien Bios

    Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
    Ein Test von Moritz Tremmel

    1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
    2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
    3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

    Smarte Lautsprecher im Vergleichstest: Amazon hat den Besten
    Smarte Lautsprecher im Vergleichstest
    Amazon hat den Besten

    Echo 4, Nest Audio, Echo Dot 4 oder Homepod Mini? Bei smarten Lautsprechern für maximal 100 Euro ist die Größe entscheidend.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Smarter Lautsprecher Google zeigt Nest Audio für 100 Euro
    2. Harman Kardon Portabler Lautsprecher mit Google Assistant und Airplay 2
    3. Smarter Lautsprecher Google bestätigt offiziell neuen Nest-Lautsprecher

      •  /