Abo
  • IT-Karriere:

SpaceX: Falcon-Rakete landet in Kalifornien

Start und Landung in Vandenberg: Das US-Raumfahrtunternehmen SpaceX hat erstmals eine Falcon-9-Rakete auf kalifornischem Festland landen lassen. Außerdem gibt es einen Termin für den ersten bemannten Flug zur ISS.

Artikel veröffentlicht am ,
Die erste Stufe der Falcon 9 unmittelbar vor dem Aufsetzen: Starts von Vandenberg aus seit 2013
Die erste Stufe der Falcon 9 unmittelbar vor dem Aufsetzen: Starts von Vandenberg aus seit 2013 (Bild: SpaceX)

Landung auf kalifornischem Festland: Das US-Raumfahrtunternehmen SpaceX hat am Sonntagabend Ortszeit seinen 17. Raumflug in diesem Jahr durchgeführt. Dabei startete und landete die Trägerrakete Falcon 9 erstmals auf der Luftwaffenbasis Vandenberg im US-Bundesstaat Kalifornien. Das hat SpaceX über den Kurznachrichtendienst Twitter mitgeteilt.

Stellenmarkt
  1. awinia gmbh, Freiburg
  2. Vodafone GmbH, München

Die Rakete war um 19:21 Uhr kalifornischer Zeit (4:21 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit) in Vandenberg gestartet. Etwa zweieinhalb Minuten nach dem Start wurde die erste Stufe abgetrennt und begann ihren Abstieg zur Erde. Rund acht Minuten nach dem Start stand sie wieder sicher auf dem Boden.

Es war die erste Landung einer Falcon 9 auf kalifornischem Festland. Gestartet war SpaceX bereits mehrfach von Vandenberg aus, erstmals im Jahr 2013. Bisher war die erste Stufe der Falcon dann aber auf einem von SpaceX' autonom fahrenden Schiffen auf dem Pazifik gelandet.

Die Falcon hatte den 1,6 Tonnen schweren argentinischen Satelliten Saocom 1A auf den Weg zu einer sonnensynchronen Umlaufbahn gebracht. Saocom 1A hat ein Synthetic Aperture Radar (SAR) und soll zur Erdbeobachtung eingesetzt werden.

Die erste Stufe der Falcon war im Juli zum ersten Mal geflogen. Sie hatte zehn Iridium-Next-Satelliten in die Umlaufbahn gebracht.

Eine weitere gute Nachricht für SpaceX kam von der National Aeronautics And Space Administration (Nasa): Die US-Raumfahrtbehörde hat angekündigt, dass SpaceX im Juni kommenden Jahres erstmals mit Astronauten an Bord zur Internationalen Raumstation (International Space Station, ISS) fliegen wird.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,90€ + Versand (Vergleichspreis 85,04€ + Versand)
  2. (u. a. Philips 55PUS8303 Ambilight-TV für 699€ statt 860€ im Vergleich und weitere TV-Angebote)
  3. (aktuell u. a. Intel Core i5-9600K boxed für 229€ + Versand statt 247,90€ + Versand im...

tritratrulala 09. Okt 2018

Ich kann da nur aus einem Interview zitieren: https://satelliteobservation.net/2018/05...

M.P. 09. Okt 2018

Er hat die Ironie in meinem Beitrag nicht bemerkt, und wollte darauf hinweisen, dass man...

knoxxi 09. Okt 2018

Mag zwar komisch klingen, aber ich bekomme bei dem Anblick immer noch Entenpelle.

narfomat 08. Okt 2018

die veröffentlichen nen geschäftsbericht?


Folgen Sie uns
       


Amazon Basics PC-Peripherie ausprobiert

Amazons Basics-Reihe beinhaltet eine Reihe von PC-Peripheriegeräten. Wir haben uns alles nötige bestellt und überprüft, ob sich ein Kauf der Produkte lohnt.

Amazon Basics PC-Peripherie ausprobiert Video aufrufen
Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    •  /