Raketen-Recycling

Ein Teil der Trägerrakete Falcon 9 soll kontrolliert zur Erde zurückkehren und wiederverwendet werden. Vertical-Takeoff-Vertical-Landing-Rakete (VTVL) nennt SpaceX das Konzept: Die Rakete hat vier Füße aus Aluminium und Stahl, die mit hydraulischen Dämpfern ausgestattet sind, auf denen stehend sie startet. Das hat den Vorteil, dass sie, anders als herkömmliche Raketen, keine Startrampe braucht.

Raketenstufe landet stehend

Stellenmarkt
  1. Product Owner (m/w/d)
    Constructiva Solutions GmbH, Bonn
  2. Projektmanager für Prozessoptimierung/ERP-Exper- te MS Dynamics NAV (m/w/d)
    Epple Druckfarben AG, Neusäß
Detailsuche

Die erste Stufe der Falcon 9 wird dann, ebenfalls gebremst von Triebwerken, zur Erde zurückkehren. Die Raketenstufe landet senkrecht stehend auf ihren vier Füßen und kann dann für den nächsten Einsatz vorbereitet werden.

Seit gut zwei Jahren testet SpaceX den Raketenabstieg. Zunächst hat das Unternehmen dafür die experimentelle Rakete Grasshopper eingesetzt, praktisch eine abgespeckte Falcon 9: Die 33,5 Meter hohe Grasshopper besteht aus dem Tank der ersten Stufe sowie einem Raketentriebwerk - im Gegensatz zu den neun Merlin-Triebwerken der Falcon 9.

Experimentelle Rakete Grasshopper

Die beiden ersten Starts im September und November 2012 waren kaum mehr als Hüpfer: Beim ersten Start schaffte die Rakete 1,8 Meter beim zweiten 5,4 Meter. Die Flüge dauerten 3 und 8 Sekunden. Bei Start Nummer vier im März 2013 stieg die Grasshopper immerhin schon 80 Meter hoch auf, einen Monat später sogar 250 Meter.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Bei dem Test im April musste sich die Rakete bereits gegen relativ starken Seitenwind durchsetzen. Im August ließ SpaceX die Rakete auch noch seitwärts fliegen: Während sie bis auf etwa 250 Meter Höhe aufstieg, bewegte sie sich auch noch rund 100 Meter seitwärts. Im Sinkflug kehrte sie wieder zum Ausgangspunkt zurück.

Inzwischen hat die Grasshopper ausgedient: Ihren letzten Start absolvierte die experimentelle Rakete im Oktober 2013. Seit April 2014 ist die Falcon 9 Reusable im Einsatz.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 SpaceX: Die Rakete wird recyceltTest-Falke 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


wraith 27. Jun 2014

Naja, Du rechnest hier die Betriebskosten einer erprobten Technik gegen eine noch zu...

munk86 25. Jun 2014

wir reden hier von Orion und nicht von dem in 2010 gecancelten Orion, get your facts...

munk86 25. Jun 2014

lebensdauer ist kein problem, siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Grasshopper_%28Rakete...

AndyMt 25. Jun 2014

Das Space-Shuttle war auch zu komplex, eigentlich zu gross (wegen Anforderungen des...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Tesla Model Y im Test
Die furzende Familienkutsche

Teslas Model Y ist der Wunschtraum vieler Model-3-Besitzer. Reichweite und Raumangebot überzeugen im Test - doch der Autopilot ist nicht konkurrenzfähig.
Ein Test von Friedhelm Greis

Tesla Model Y im Test: Die furzende Familienkutsche
Artikel
  1. Games Workshop: Warhammer-40K-Modell für 30.000 Euro auf Ebay versteigert
    Games Workshop
    Warhammer-40K-Modell für 30.000 Euro auf Ebay versteigert

    Der Youtuber Squidmar hat wochenlange Arbeit in den Warhammer-40K-Thunderhawk gesteckt. Das hat sich gelohnt: Er erzielt einen Rekordpreis.

  2. Activision Blizzard: Erster Rechtsstreit mit Millionenzahlung beigelegt
    Activision Blizzard
    Erster Rechtsstreit mit Millionenzahlung beigelegt

    Mit einem Vergleich in Millionenhöhe beendet Activision Blizzard einen von mehreren Rechtsstreiten rund um Diskriminierung und Sexismus.

  3. Thinkpad E14 Gen3 im Test: Ryzen-Laptop mit grandiosem Preis-Leistungs-Verhältnis
    Thinkpad E14 Gen3 im Test
    Ryzen-Laptop mit grandiosem Preis-Leistungs-Verhältnis

    Schon das Thinkpad E14 Gen2 war exzellent, bei der Gen3 aber hat Lenovo die zwei Schwachstellen - Akku und Display - behoben. Bravo!
    Ein Test von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 wohl in Kürze bestellbar • Saturn-Aktion: Win 10-Laptop oder PC kaufen, kostenloses Upgrade auf Win 11 erhalten • Bosch Professional & PC-Spiele von EA günstiger • Nur noch heute PS5-Gewinnspiel • Alternate (u. a. Asus TUF Gaming-Monitor 23,8" FHD 165Hz 179,90€) • 7 Tage Samsung-Angebote [Werbung]
    •  /