SpaceX: Das Starship nimmt Form an

Der erste echte Prototyp des Starship ist fast fertig. Am Samstag soll er offiziell vorgestellt werden. Aber schon vorher wurden einige Details bekannt.

Artikel veröffentlicht am ,
Nur die Nase fehlt dem Starship noch.
Nur die Nase fehlt dem Starship noch. (Bild: Elon Musk)

Der erste wirklich flugfähige Prototyp des Starship von SpaceX nähert sich der Fertigstellung. Anders als der Starhopper soll es deutlich mehr als nur Flüge auf 150 Meter Höhe unternehmen und das gesamte Flug- und Steuerungskonzept in der Stratosphäre testen. Auf Twitter veröffentlichte Elon Musk ein Bild vom Stand der Arbeiten.

Stellenmarkt
  1. (Junior) Project Engineer (m/w/d)
    HxGN Safety & Infrastructure GmbH, Ismaning bei München
  2. IT-Techniker (m/w/d)
    ENERGY Radio NRJ GmbH, Hamburg, Berlin
Detailsuche

Erstmals wurden die beiden großen Heckflügel an den Seiten des Raumschiffs montiert, die das Raumschiff stabilisieren und ihm einen gewissen Auftrieb geben sollen. Die drei Raptor-Triebwerke befinden sich bereits am Heck des Raumschiffs. Nach derzeitigem Stand der Meldung soll das Raumschiff in der endgültigen Form sechs Triebwerke besitzen, in der Nase außerdem Platz für mehr als 100 Tonnen schwere Nutzlasten haben.

Die Nase des Prototyps ist derzeit noch am Boden. Dort werden noch viele wichtige Systeme für den Flug verbaut. Unter anderem sind die Druckflaschen um die Treibstofftanks unter Druck zu setzen und zusätzliche kleine Treibstofftanks für die Landung. Der Treibstoff in den vollen Tanks kann nicht ins Schwappen kommen und macht so das Anlaufen und die Zündung der Triebwerke einfacher.

Hinzu kommen Batterien und zwei weitere bewegliche Flügel und Kaltgasdüsen zur Lagestabilisierung. Diese schweren Komponenten wurden mit Absicht in der Nase verbaut, um das Gewicht der Triebwerke am anderen Ende des Raumschiffs auszugleichen. Das Raumschiff fliegt beim Eintritt in die Erdatmosphäre horizontal, anders als eine Raketenstufe wie die Falcon 9 oder die geplante Super Heavy, die senkrecht zum Boden fallen. Eine gute Balance ist dort viel wichtiger für einen stabilen Flug. Auch so muss der Flug noch von den Düsen und Flügeln stabilisiert werden.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Ursprünglich waren drei große Flügel für das Starship vorgesehen, so dass es aussah wie die Mondrakete von Tim und Struppi. Der dritte Flügel diente dabei nur als Landebein. Allerdings scheint eine Lösung aus zwei Flügeln und zwei weiteren Landebeinen noch etwas leichter zu sein. Zumindest bei den ersten beiden Prototypen soll es bei dieser Konstruktion bleiben. Elon Musk beschreibt sie als "eine merkwürdige Kombination aus der Falcon 9, dem Dragon Raumschiff und einem Skydiver".

Elon Musk will am Samstag eine vollständige Präsentation des Prototyps und der aktuellen Pläne für das endgültige Raumschiff auf dem SpaceX-Gelände von Boca Chica, Texas, geben.

Es gibt Probleme mit Anwohnern

Derweil gibt es Probleme mit den Anwohnern in der Nähe des Geländes. Beim letzten Testflug des Starhopper-Prototyps sollten die Anwohner von Boca Chica Village aus Sicherheitsgründen ihre Häuser während des Tests verlassen, nachdem die Flugsicherheitsbehörde FAA zuvor keine Genehmigung erteilen wollte. Boca Chica Village ist ein isoliertes Dorf aus rund 40 Häusern, das etwa 2,5 km von der SpaceX-Testanlage entfernt ist.

Nach Angaben von SpaceX hatte das Unternehmen nicht mit solchen Problemen gerechnet. Tatsächlich stehen auch einzelne Häuser in gleicher Entfernung vom SpaceX-Testgelände McGregor, auf dem auch der Grasshopper getestet wurde. Dort wurden keine solchen Maßnahmen verlangt. Laut Business Insider hat das Unternehmen den Einwohnern angeboten, ihre Häuser zum dreifachen Marktpreis aufzukaufen. Nach dem Kauf sollen die Anwohner weiter mietfrei in den Häusern wohnen können, bis ein Umzug organisiert ist. Es gab für das Angebot aber nur zwei Wochen Bedenkzeit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Form Energy
Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen

Mit Geld von Bill Gates und Jeff Bezos sollen große, billige Akkus Strom für mehrere Tage speichern. Kann die Technik liefern, was sie verspricht?
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Form Energy: Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen
Artikel
  1. Elektroautos: Amazon und Ford verhelfen Rivian zu weiteren Milliarden
    Elektroautos
    Amazon und Ford verhelfen Rivian zu weiteren Milliarden

    Der US-Elektroautohersteller Rivian hat weitere 2,5 Milliarden Dollar eingesammelt. Damit könnte ein zweiter Produktionsstandort gebaut werden.

  2. Brickit ausprobiert: Lego scannen einfach gemacht?
    Brickit ausprobiert
    Lego scannen einfach gemacht?

    Mit Kamera und Bilderkennung kann Brickit Lego digital einscannen. Das ist es aber nicht, was die App so praktisch macht.
    Ein Hands-on von Oliver Nickel

  3. Technologie: Ein Laser-Blitzableiter in den Alpen
    Technologie
    Ein Laser-Blitzableiter in den Alpen

    Flughäfen und andere große Anlagen können kaum vor Blitzeinschlägen geschützt werden. Ein Experiment mit einem Laser soll das ändern.

Lorphos 30. Sep 2019

So, Antwort auf mich selbst: Am Samstag wurde bestätigt dass das Starship beim Eintritt...

Kay_Ahnung 25. Sep 2019

Naja zum Bauen einer Stahlhülle oder eines fliegenden Wasserturms (scherzhafte...

Kay_Ahnung 25. Sep 2019

Gute überlegungen aber es ist fraglich ob sowas möglich ist. Du hast auch unrecht das...

YaPo 24. Sep 2019

Ja habe ich auch gerade gelesen. Somit ist der Satz natürlich völlig richtig. Dass ein...

eMvO 24. Sep 2019

Unter freiem Himmel mit einfachsten Mitteln zusammengedengelt :-). Ich bin beeindruckt...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional Amazon-Exklusives günstiger • Samsung G7 27" QLED Curved WQHD 240Hz 459€ • Kingston Fury 32GB Kit 3200MHz 149,90€ • 3 für 2 & Sony-TV-Aktion bei MM • New World vorbestellbar ab 39,99€ • Alternate (u. a. Deepcool RGB LED-Streifen 10,99€) • Apple Days [Werbung]
    •  /