Abo
  • IT-Karriere:

SpaceX: Das Starship ist fertig - als Prototyp

Dieses Raumschiff wird nicht zum Mond fliegen. Es ist nur ein Testmodell. Aber die Triebwerke sind echt und noch im Februar sollen die ersten Flugtests stattfinden.

Artikel veröffentlicht am ,
SpaceX testete schon früher Technologien mit einfachen Prototypen.
SpaceX testete schon früher Technologien mit einfachen Prototypen. (Bild: SpaceX)

Kurz vor Weihnachten zeigte SpaceX öffentlich Bilder vom Bau einer neuen Testrakete. Es soll der erste Prototyp für Start- und Landetests des neuen Starship sein, mit dem SpaceX plant, unter anderem um den Mond zu fliegen. Inzwischen ist der Prototyp fertig und soll der Planung nach im Februar die ersten Testflüge unternehmen.

Stellenmarkt
  1. Ecologic Institut gemeinnützige GmbH, Berlin
  2. BWI GmbH, Berlin, München, Meckenheim, Bonn

Der fertige Prototyp entspricht in seiner Funktion dem Grasshopper-Testmodell der Falcon-9-Rakete, mit denen die Landemanöver erprobt wurden. SpaceX unternahm damit 2012 erste Testflüge, die mit einer Flughöhe von etwa zwei Metern begannen und dann mehrere hundert Meter erreichten. Von der Falcon 9 übernahm SpaceX dabei nur eines der neun Triebwerke und einen verkürzten Treibstofftank. Mit einer echten Rakete hatte das Modell noch wenig zu tun. Erst später folgten mit F9R-Dev1 und F9R-Dev2 realitätsnähere Modelle.

Die Triebwerke sind echt, der Rest nur Show

Bei den drei Triebwerken am unteren Ende der Rakete handelt es sich um echte Raptor-Triebwerke aus der aktuellen Entwicklung. Allerdings sind einige Teile davon noch experimentell und sollen vor dem ersten Testflug im Februar ausgetauscht werden. Erstmals bei einer SpaceX-Rakete werden heiße Gase aus den Triebwerken benutzt, um die Methan- und Sauerstofftanks unter Druck zu setzen. Bisher nutzte SpaceX dafür Helium-Druckflaschen, deren Versagen für die beiden einzigen Verluste von Falcon-9-Raketen verantwortlich war.

Die Außenhaut und die Landeflossen des Prototypen dienen aber nur der Show. Die Außenhaut besteht komplett aus dünnem Stahl und misst 9 Meter im Durchmesser. Beim endgültigen Starship wird diese Außenhaut selbst auch die Wand des Tanks sein und von innen unter Druck gesetzt werden. Dann verschwinden auch die Falten aus der Wand. Beim aktuellen Modell wurde die Außenhaut dagegen nur grob zusammengeschweißt, um die richtige Form zu erzielen. Die echten Treibstofftanks für die kurzen Testflüge dürften sich im Inneren des unteren Teils der Rakete befinden.

Das alles soll sich in zukünftigen Prototypen ändern. Der nächste ist bereits im Bau. Er soll in der Form höher sein und spitzer zulaufen, vor allem aber wohl aus einem echten Treibstofftank bestehen. Dessen Fertigstellung ist laut Elon Musk aktuell für Juni geplant. Bis dahin muss sich der erste Prototyp bei seinen Testflügen bewähren.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de

SanderK 22. Jan 2019

Mit Stars&Stripes und es könnte hinkommen ^^

SanderK 22. Jan 2019

Wenn man von der Technik weg zur Mode geht, sieht ziemlich vieles ziemlich Gleich aus...

Wurzelgnom 14. Jan 2019

Die Mockup-Triebwerke am Starship-Hopper sind eine Mischung aus Entwicklungs- und...

DeathMD 12. Jan 2019

+1

oxybenzol 11. Jan 2019

Wenn dann "Life on Mars". Soweit ich mich erinnern kann, der einzige Song, der bei nem...


Folgen Sie uns
       


Golem-Akademie - Trainer Florian stellt sich vor

Vom Junior-Projektleiter zum IT-Director konnte Florian Schader sämtliche Facetten der IT-Welt gestalten und hat eine Leidenschaft entwickelt, diese Erfahrungen weiterzugeben. Seine Grundmotivation ist die aktive Weitergabe seiner 20-jährigen Projekt- und Leitungserfahrung im IT-Umfeld, der Erfolg von Projekten und die aktive Weiterentwicklung von Menschen. Dabei stellt er immer den Bezug zur Praxis her. Als Trainer und Coach ist er spezialisiert auf Projektmanagement und Führungskräfteentwicklung.

Golem-Akademie - Trainer Florian stellt sich vor Video aufrufen
Jira, Trello, Asana, Zendesk: Welches Teamarbeitstool taugt wofür?
Jira, Trello, Asana, Zendesk
Welches Teamarbeitstool taugt wofür?

Die gute Organisation eines Teams ist das A und O in der Projektplanung. Tools wie Jira, Trello, Asana und Zendesk versuchen, das Werkzeug der Wahl zu sein. Wir machen den Vergleich und zeigen, wo ihre Stärken und Schwächen liegen und wie sie Firmen helfen, die DSGVO-Konformität zu wahren.
Von Sascha Lewandowski

  1. Anzeige Wie ALDI SÜD seine IT personell neu aufstellt
  2. Projektmanagement An der falschen Stelle automatisiert

IT-Freelancer: Paradiesische Zustände
IT-Freelancer
Paradiesische Zustände

IT-Freiberufler arbeiten zeitlich nicht mehr als ihre fest angestellten Kollegen, verdienen aber doppelt so viel wie sie. Das unternehmerische Risiko ist in der heutigen Zeit für gute IT-Freelancer gering, die Gefahr der Scheinselbstständigkeit aber hoch.
Von Peter Ilg

  1. Change-Management Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
  2. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  3. MINT Werden Frauen überfördert?

Samsung CRG9 im Test: Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch
Samsung CRG9 im Test
Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch

Keine Frage: An das Curved Panel und das 32:9-Format des Samsung CRG9 müssen wir uns erst gewöhnen. Dann aber wollen wir es fast nicht mehr hergeben. Dank der hohen Bildfrequenz und guten Auflösung vermittelt der Monitor ein immersives Gaming-Erlebnis - als wären wir mittendrin.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Android Samsung will Android-10-Beta auch für Galaxy Note 10 bringen
  2. Speichertechnik Samsung will als Erster HBM2 in 12 Ebenen und 24 GByte bauen
  3. Samsung Fehler am Display des Galaxy Fold aufgetreten

    •  /