Abo
  • IT-Karriere:

Spaceshuttle: Enterprise ist in New York angekommen

Zweimal musste der Transfer des Spaceshuttles von Washington nach New York verschoben werden. Am heutigen Freitag spielte das Wetter mit, und die Enterprise konnte huckepack nach New York fliegen.

Artikel veröffentlicht am ,
Fast da: Enterprise-Transport dreht Ehrenrunde über New York
Fast da: Enterprise-Transport dreht Ehrenrunde über New York (Bild: Nasa)

Die Raumfähre Enterprise ist auf dem Weg von der US-Hauptstadt Washington nach New York. Der Transfer des Spaceshuttles zu seinem neuen Ausstellungsort war wegen schlechten Wetters auf den heutigen Freitag verschoben worden.

Ehrenrunde über New York

Stellenmarkt
  1. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich
  2. Hays AG, Frankfurt am Main

Gegen 15:45 Uhr Ortszeit habe das Shuttle Carrier Aircraft (SCA) vom Dulles International Airport abgehoben, twitterte die US-Weltraumbehörde Nasa. Knapp zwei Stunden wird der Flug zum New Yorker John F. Kennedy Airport dauern. Vor der Landung wird das SCA mit seiner Ladung noch eine Ehrenrunde über der Stadt drehen. Diese wird unter anderem über die Freiheitsstatue und den Museumsflugzeugträger USS Intrepid gehen.

  • Shuttle-Treffen: Die Discovery (rechts) und die Enterprise am 19. April 2012 auf dem Gelände des  Smithsonian National Air and Space Museum in Chantilly (Foto: Nasa)
Shuttle-Treffen: Die Discovery (rechts) und die Enterprise am 19. April 2012 auf dem Gelände des Smithsonian National Air and Space Museum in Chantilly (Foto: Nasa)

Der auf dem Hudson River vor Anker liegende Flugzeugträger wird die künftige Heimat der Enterprise. Sie musste ihren Platz im Smithsonian National Air and Space Museum in Chantilly nahe Washington räumen: Dort wird künftig das Shuttle Discovery ausgestellt. Das war in der vergangenen Woche von Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida nach Washington gebracht worden.

Shuttle-Transporter

Den Transport übernimmt das SCA, eine speziell ausgerüstete Boeing 747. Auf deren Rumpf sind Halterungen angebracht, an denen das Shuttle befestigt wird. Mit Hilfe einer Kranbrücke wird die Raumfähre auf den Transporter gehoben.

Das SCA hatte früher die Spaceshuttles vom Landeplatz, etwa der Luftwaffenbasis Edwards in Kalifornien, zum Startplatz in Florida überführt oder sie zu anderen Orten gebracht, für die ein Transport auf dem Boden nicht infrage kam. Am Anfang des Shuttle-Programms hat die Boeing den Prototyp zu Probeflügen in die Luft gebracht.

Zweimal verschoben

Ursprünglich war die Überführung der Enterprise für Montag geplant gewesen. Wegen des schlechten Wetters war der Flug zuerst auf Mittwoch, dann auf den heutigen Freitag verschoben worden.

In New York wird die Enterprise vom SCA heruntergehoben und auf eine Schwimmplattform verfrachtet. Diese wird dann von Schleppern auf den Hudson zur USS Intrepid gebracht. Ein Kran wird sie dann auf das Deck des Flugzeugträgers hieven. Ab Sommer wird sie dann Teil der Ausstellung.

Nachtrag 27. April 2012, 17:30 Uhr

Nach ihrer Ehrenrunde über New York ist die Beoing 747 mit dem Spaceshuttle Enterprise um 11:24 Uhr Ortszeit in New York gelandet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Saugroboter)
  2. 149€
  3. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 8,99€ und Train Simulator 2019 für 12...
  4. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)

rumme 28. Apr 2012

OV-101A? Das kann ja ewig dauern, bis man dann endlich bei NCC-1701 ankommt :o


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem e.Go Life

Der e.Go Life ist ein elektrisch angetriebener Kleinwagen des neuen Aachener Automobilherstellers e.Go Mobile. Wir haben eine Probefahrt gemacht.

Probefahrt mit dem e.Go Life Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
    Ada und Spark
    Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

    Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
    Von Johannes Kanig

    1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
    2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
    3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

    IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
    IT-Forensikerin
    Beweise sichern im Faradayschen Käfig

    IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
    Eine Reportage von Maja Hoock

    1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
    2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
    3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

      •  /