Abo
  • Services:
Anzeige
Ikea will wissen, was wir von KI halten.
Ikea will wissen, was wir von KI halten. (Bild: Space10.io)

Space10: Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

Ikea will wissen, was wir von KI halten.
Ikea will wissen, was wir von KI halten. (Bild: Space10.io)

Das Innovation-Lab Space10 von Ikea will herausfinden, was Menschen von künstlicher Intelligenz und smarten Assistenten erwarten. Die Ergebnisse sollen offen einsehbar sein.

Das Innovationslabor Space10 gehört zum Einrichtungshaus Ikea und soll neue moderne Wohnformen untersuchen. Dabei entsteht etwa ein Hochbeet in Form einer Kugel, dessen Bauanleitung unter einer freien Lizenz steht, sodass es jeder nachbauen kann. Space10 untersucht nun auch die Möglichkeiten künstlicher Intelligenz (KI).

Anzeige

Dabei soll zunächst in Erfahrung gebracht werden, wie Menschen mit KI eigentlich umgehen oder umgehen wollen. Dazu hat das Space10-Team mit "Do you speak Human?" eine Studie gestartet, an der alle Interessierten teilnehmen können. Wobei vorerst jedoch noch sehr fundamentale Fragen bearbeitet werden, etwa ob mit der KI gesprochen werden soll oder welche Stimmen bevorzugt werden.

Dieser Prozess soll so offen wie möglich gestaltet werden, um im Vorlauf der eigentlichen Entwicklung möglicher Produkte bereits die Einstellung von Menschen zu KI erfahren zu können. Denn zusätzlich zu den Vorteilen dieser Technik vermuten viele Menschen auch viele Nachteile, die KI mit sich bringen könnte - etwa den Verlust von Arbeitsplätzen, voreingenomme Algorithmen oder auch totale Überwachung. Das Team untersucht deshalb, wie KI zu einer guten Sache werden kann.

Derzeit sei die Untersuchung explizit nicht viel mehr als "spielerische Forschung", heißt es. Es ist also nicht klar, ob Ikea irgendwelche Pläne hat, die eine Nutzung von KI-Technik und intelligenten sprechenden Assistenten in seinem Sortiment vorsehen. Die Ergebnisse der Untersuchung jedenfalls sind bereits zugänglich. Sie zeigen, dass die KI Wünsche der Nutzer erkennen können und auch Fehler der Anwender verhindern soll. Vielleicht warnt der Ikea-Herd also in Zukunft vor einem falschen Handgriff beim Kochen.


eye home zur Startseite
superdachs 03. Mai 2017

Die Idee hatte ich auch schon mal allerdings hinkt das immer dann wenn man mal paar töpfe...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. WALHALLA Fachverlag, Regensburg
  2. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, Regensburg
  3. AKDB · Anstalt des öffent­lichen Rechts, Regensburg
  4. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 6,99€
  2. 99,99€ inkl. Abzug, Preis wird im Warenkorb angezeigt
  3. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. Docsis 3.0

    Huawei erreicht 1,6 GBit/s mit altem Kabelnetzstandard

  2. Tasty One Top

    Buzzfeed stellt vernetzte Kochplatte vor

  3. Automated Valet Parking

    Lass das Parkhaus das Auto parken!

  4. Log-in-Allianz

    Prosieben, GMX und Zalando starten Single-Sign-on-Dienst

  5. Andreas Kaufmann

    Leica-Chef träumt vom eigenen Kamera-Smartphone

  6. Elektromobilität

    Porsche kommt in die Formel E

  7. Keylogger

    Arbeitgeber dürfen Mitarbeiter nicht generell ausspähen

  8. Schulden

    Toshiba-Partner und Geldgeber wollen Insolvenzverfahren

  9. Sysadmin Day 2017

    Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte!

  10. Ipod Touch günstiger

    iPod Nano und iPod Shuffle eingestellt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  2. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  3. Asus Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach

Creoqode 2048 im Test: Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
Creoqode 2048 im Test
Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
  1. Arduino 101 Intel stellt auch das letzte Bastler-Board ein
  2. 1Sheeld für Arduino angetestet Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  3. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren

Poets One im Test: Kleiner Preamp, großer Sound
Poets One im Test
Kleiner Preamp, großer Sound
  1. Dunkirk Interstellar-Regisseur setzt weiter auf 70mm statt 4K
  2. Umfrage Viele wollen weg von DVB-T2
  3. DVB-T2 Freenet TV will wohl auch über Astra ausstrahlen

  1. Re: Ich habe in den Spiegel geschaut

    eugenJohannes | 12:54

  2. Re: So what?!?

    ChMu | 12:54

  3. Englisch 6

    RaphvsMaximvs | 12:53

  4. Re: Da sind die Admins selbst dran schuld

    TC | 12:52

  5. Re: Hier mal meine Admin Erfahrung

    Quantumsuicide | 12:51


  1. 12:45

  2. 12:29

  3. 11:58

  4. 11:47

  5. 11:34

  6. 11:20

  7. 11:06

  8. 10:41


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel