Abo
  • Services:
Anzeige
Ikea will wissen, was wir von KI halten.
Ikea will wissen, was wir von KI halten. (Bild: Space10.io)

Space10: Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

Ikea will wissen, was wir von KI halten.
Ikea will wissen, was wir von KI halten. (Bild: Space10.io)

Das Innovation-Lab Space10 von Ikea will herausfinden, was Menschen von künstlicher Intelligenz und smarten Assistenten erwarten. Die Ergebnisse sollen offen einsehbar sein.

Das Innovationslabor Space10 gehört zum Einrichtungshaus Ikea und soll neue moderne Wohnformen untersuchen. Dabei entsteht etwa ein Hochbeet in Form einer Kugel, dessen Bauanleitung unter einer freien Lizenz steht, sodass es jeder nachbauen kann. Space10 untersucht nun auch die Möglichkeiten künstlicher Intelligenz (KI).

Anzeige

Dabei soll zunächst in Erfahrung gebracht werden, wie Menschen mit KI eigentlich umgehen oder umgehen wollen. Dazu hat das Space10-Team mit "Do you speak Human?" eine Studie gestartet, an der alle Interessierten teilnehmen können. Wobei vorerst jedoch noch sehr fundamentale Fragen bearbeitet werden, etwa ob mit der KI gesprochen werden soll oder welche Stimmen bevorzugt werden.

Dieser Prozess soll so offen wie möglich gestaltet werden, um im Vorlauf der eigentlichen Entwicklung möglicher Produkte bereits die Einstellung von Menschen zu KI erfahren zu können. Denn zusätzlich zu den Vorteilen dieser Technik vermuten viele Menschen auch viele Nachteile, die KI mit sich bringen könnte - etwa den Verlust von Arbeitsplätzen, voreingenomme Algorithmen oder auch totale Überwachung. Das Team untersucht deshalb, wie KI zu einer guten Sache werden kann.

Derzeit sei die Untersuchung explizit nicht viel mehr als "spielerische Forschung", heißt es. Es ist also nicht klar, ob Ikea irgendwelche Pläne hat, die eine Nutzung von KI-Technik und intelligenten sprechenden Assistenten in seinem Sortiment vorsehen. Die Ergebnisse der Untersuchung jedenfalls sind bereits zugänglich. Sie zeigen, dass die KI Wünsche der Nutzer erkennen können und auch Fehler der Anwender verhindern soll. Vielleicht warnt der Ikea-Herd also in Zukunft vor einem falschen Handgriff beim Kochen.


eye home zur Startseite
superdachs 03. Mai 2017

Die Idee hatte ich auch schon mal allerdings hinkt das immer dann wenn man mal paar töpfe...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker KG, Bielefeld
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Düsseldorf
  3. über Hanseatisches Personalkontor Bodensee, Salem
  4. BASF Schwarzheide GmbH, Schwarzheide


Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,99€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 77€)
  2. für 44,99€ statt 60,00€
  3. (u. a. Echo Dot für 34,99€ statt 59,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. BMW-Konzept Vision E3 Way

    Das Zweirad hebt ab

  2. Pocket Camp

    Animal Crossing baut auf Smartphones

  3. DFKI

    Forscher proben robotische Planetenerkundung auf der Erde

  4. Microsoft

    Netzteil des Surface Book 2 ist zu schwach

  5. Lösegeld

    Uber verheimlicht Hack von 60 Millionen Kundendaten

  6. Foxconn

    Auszubildende arbeiteten illegal am iPhone X

  7. Meg Whitman

    Chefin von Hewlett Packard Enterprise tritt ab

  8. Fitbit Ionic im Test

    Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr

  9. Rigiet

    Smartphone-Gimbal soll Kameras für wenig Geld stabilisieren

  10. Tele Columbus

    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

  1. Re: Also ich, Entwickler, Nerd, 23, Single bin...

    azeu | 12:19

  2. Re: Hallo aus dem 1G-Land

    neocron | 12:17

  3. Re: Speilt das ausser kleinen Kindern wer?

    pEinz | 12:14

  4. Re: Auch wenn der Standortdienst abgeschaltet ist?

    xmaniac | 12:13

  5. Re: Es interessiert niemanden...

    Mithrandir | 12:13


  1. 12:03

  2. 11:44

  3. 10:48

  4. 10:16

  5. 09:41

  6. 09:20

  7. 09:06

  8. 09:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel