Soziales Spielenetzwerk: Nintendo schaltet Miitomo ab

Miitomo war die erste App von Nintendo für Smartphones und Tablets, nun kommt nach rund zwei Jahren das Ende. Spieler können ihren Mii-Charakter auf ihren Nintendo Account übertragen - allerdings ohne dessen Persönlichkeit und andere Daten.

Artikel veröffentlicht am ,
Auch Extras wie die Mütze von Mario machen Miitomo nicht zum großen Abenteuer.
Auch Extras wie die Mütze von Mario machen Miitomo nicht zum großen Abenteuer. (Bild: Golem.de)

Nintendo will am 9. Mai 2018 sein soziales Netzwerk Miitomo abschalten. Das hat die Firma auf der offiziellen Startseite des Dienstes bekanntgegeben, ohne Gründe zu nennen. Die sind allerdings ziemlich offensichtlich: Miitomo macht zwar anfangs dank netter Minispiele und ähnlicher Elemente durchaus Spaß, der langfristige Unterhaltungswert hält sich aber in Grenzen - die kritische Masse an Nutzern wurde wohl nie erreicht.

Stellenmarkt
  1. IT Consultant (m/w/d) GTS Zoll- und Außenhandel
    Heraeus Consulting & IT Solutions GmbH, Hanau
  2. (Senior) Cloud HR IT Specialist m/w/d
    Phoenix Contact GmbH & Co. KG, Blomberg
Detailsuche

Die Mitglieder können ihren Mii-Avatar auf einen Nintendo Account übertragen, Persönlichkeit und andere Daten gehen dabei aber verloren. Auch die Sidekicks werden gelöscht - sie lassen sich aber als QR-Code in Mii Maker auf dem Nintendo 3DS oder der Wii U transferieren.

In Miitomo lassen sich ab sofort keine Münzen mehr kaufen. Beim Einloggen gibt es allerdings Münzen als Bonus, so dass der Betrieb bis zur endgültigen Serverabschaltung ohne größere Einschränkungen weiterlaufen kann. Nach dem Stichtag ist nach Auskunft von Nintendo kein Login mehr möglich, auch alle Nachrichten sind dann nicht mehr abrufbar.

Miitomo ging am 1. April 2016 (ausprobiert auf Golem.de) als erste App von Nintendo für Smartphones und Tablets an den Start. Mitglieder können wie wir in einem Rollenspiel einen Avatar basteln und anschließend über die App ihre Freunde auf Facebook und Twitter kontaktieren. Mit denen darf man in Miitomo etwa Nachrichten und mehr oder weniger lustige virtuelle Gegenstände austauschen, etwa Mario-Mützen und andere Objekte aus der Welt von Nintendo.

Golem Karrierewelt
  1. Linux-Systeme absichern und härten: virtueller Drei-Tage-Workshop
    07.-09.06.2022, Virtuell
  2. Microsoft Azure Administration: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    22./23.08.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Das kostenlos herunterladbare Miitomo gibt sich vor allem anfangs relativ spendabel, aber wer sehr schnell auf Extras wie eine richtig coole Sonnenbrille zugreifen möchte, konnte bislang natürlich auch Euros investieren. Das ging bei 99 Cent für tausend virtuelle Münzen los, nach oben gab es keine Grenzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Prehistoric Planet
Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!

Musik von Hans Zimmer, dazu David Attenborough als Sprecher: Apples Prehistoric Planet hat einen Kindheitstraum zum Leben erweckt.
Ein IMHO von Marc Sauter

Prehistoric Planet: Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!
Artikel
  1. Bluetooth-Tracker: Airtag-Firmware lässt sich komplett austauschen
    Bluetooth-Tracker
    Airtag-Firmware lässt sich komplett austauschen

    Die Apple Airtags lassen sich nicht nur klonen. Forscher können auch beliebige Sounds auf dem Bluetooth-Tracker abspielen.

  2. Netzausbau: Bundesländer wollen dreifach höhere Datenrate
    Netzausbau
    Bundesländer wollen dreifach höhere Datenrate

    Der Bundesrat dürfte dem Recht auf schnelles Internet, wie es die Bundesregierung vorsieht, nicht zustimmen. Die Festlegungen seien "unterambitioniert und nicht zeitgerecht".

  3. Fahrgastverband Pro Bahn: Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt
    Fahrgastverband Pro Bahn
    Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt

    Die Farbe der Züge ist entscheidend, was bei der Reiseplanung in der Deutsche-Bahn-App wenig nützt. Dafür laufen Fahrscheinkontrollen ins Leere.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 evtl. bestellbar • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Gigabyte RTX 3080 12GB günstig wie nie: 1.024€ • MSI Gaming-Monitor 32" 4K günstig wie nie: 999€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) [Werbung]
    •  /