Abo
  • Services:

Soziales Netzwerk: Twitter startet Videodienst Vine

Mit Vine hat Twitter eine Standalone-App gestartet, mit der kurze Videos aufgezeichnet und veröffentlicht werden können. Wie bei animierten Gifs wird die Aufnahme ständig wiederholt.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Website von Vine
Die Website von Vine (Bild: Vine.co/Screenshot: Golem.de)

Der Kurznachrichtendienst Twitter hat mit Vine eine App für iOS veröffentlicht, mit der Videos aufgezeichnet und veröffentlicht werden können. Die Clips haben eine Länge von maximal sechs Sekunden und werden beim Abspielen ständig wiederholt.

  • Die Timeline zeigt Videos und Kommentare anderer Nutzer an. Die Clips können sofort abgespielt werden.
  • Das Aufnahmefenster hat keine weiteren Funktionen. Das Berühren des Touchscreens startet die Aufnahme. Ein Balken zeigt die Länge an. Ist der Balken nach 6 Sekunden voll, ist die Aufnahme abgeschlossen.
  • Beim Suchen nach Videos können Filter verwendet werden.
Die Timeline zeigt Videos und Kommentare anderer Nutzer an. Die Clips können sofort abgespielt werden.
Stellenmarkt
  1. Hanseatisches Personalkontor, Hamburg
  2. Landeshauptstadt München, München

Um eine Aufnahme zu starten, muss der Nutzer nur den Touchscreen des iOS-Geräts berühren. Lässt er ihn wieder los, stoppt die Aufnahme. Beim erneuten Berühren wird die Aufnahme fortgesetzt. Der Ton wird automatisch aufgezeichnet und kann nicht ausgeschaltet werden.

Die fertige Aufnahme kann sofort auf Facebook und bei Twitter veröffentlicht werden - muss sie aber nicht. Denn Nutzer benötigen keinen Zugang zu den beiden Netzwerken, um sich bei dem Dienst anzumelden. Es gehe aber ein klein wenig schneller, wenn der Nutzer sich doch über einen Twitter-Account anmelde, schreibt Vine-Mitbegründer Dom Hofmann auf dem Blog des Dienstes. Andernfalls kann das Video nur bei Vine selbst veröffentlicht werden. Für Blogger beispielsweise reicht das: Die können die Aufnahme trotzdem in ihren Content integrieren, indem sie die URL einbinden.

Beim Abspielen gibt es nur die Möglichkeit, das Video anzuhalten und die Wiedergabe fortzusetzen. Außerdem kann der Ton aus- oder angeschaltet werden. Mehr Optionen sind nicht vorhanden.

Beiträge bei Vine seien "wie kleine Fenster in das Leben von anderen Menschen, ihren Einstellungen, Ideen und Objekten", schreibt Hofmann auf dem Blog des Dienstes. Das Unternehmen von Hofmann und den zwei Mitgründern ist von Twitter im Oktober 2012 gekauft worden. Erst vier Monate zuvor hatten sie das Startup gegründet.

Gestern hatte Twitter-Chef Dick Costolo einen Clip veröffentlicht, der mit Vine erstellt worden war. Darin zeigt er, wie er ein Steak innerhalb von sechs Sekunden zubereitet. Seitdem wurde gemutmaßt, wann der Videosharingdienst veröffentlicht wird.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release 14.11.)
  2. (-92%) 0,79€
  3. 14,99€
  4. (-25%) 29,99€

redbullface 25. Jan 2013

Ach, das ist doch nicht so schlimm jetzt, das du dich entschuldigen bräuchtest.^^ Sieh...


Folgen Sie uns
       


Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018)

Die biegbaren Displays von Royole bieten auch an der Bruchkante ein sehr gutes Bild. Wann ein Endverbraucherprodukt mit einem derartigen flexiblen Bildschirm auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt.

Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018) Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Sky Q im Test Konkurrenzlos rückständig
  3. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden

Geforce RTX 2080 (Ti) im Test: Nvidias Turing-Grafikkarten sind konkurrenzlos
Geforce RTX 2080 (Ti) im Test
Nvidias Turing-Grafikkarten sind konkurrenzlos

Technisch gibt es an der Geforce RTX 2080 (Ti) nichts zu meckern: Die Grafikkarten mit Nvidias Turing-Architektur sind extrem schnell und das Referenz-Design ist dabei dennoch erfreulich leise. Wer Deep-Learning- oder Raytracing-Optik will, muss aber teuer bezahlen und vorerst warten.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarten Das kann Nvidias Turing-Architektur
  2. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  3. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt

    •  /