Abo
  • IT-Karriere:

Soziales Netzwerk: Openbook muss sich wegen Facebook umbenennen

Das "book" im Namen passt Facebook nicht: Das kleine soziale Netzwerk Openbook nennt sich nach Druck aus Palo Alto künftig Openspace, um Prozesskosten zu vermeiden. Die ursprüngliche Idee für den neuen Namen stammt von PGP-Erfinder Phil Zimmermann.

Artikel veröffentlicht am ,
Noch heißt das soziale Netzwerk Openbook, bald jedoch Openspace.
Noch heißt das soziale Netzwerk Openbook, bald jedoch Openspace. (Bild: Openbook/Screenshot: Golem.de)

Das neue soziale Netzwerk Openbook benennt sich in Openspace um. Wie Gründer Joel Hernández per E-Mail und in einem Kickstarter-Update erklärte, erfolge der Schritt aufgrund des Drucks seitens Facebook. "Obwohl wir uns noch in der Alpha-Phase befinden, wurden wir gestern von Facebooks Anwälten bezüglich des Wortes 'book' in unserem Namen kontaktiert", schreibt er.

Stellenmarkt
  1. OMICRON electronics GmbH, Klaus, Bodenseeregion
  2. PSI Energie Gas & Öl, Essen

Facebook hat Hernández offenbar zu verstehen gegeben, dass es zu einem Gerichtsverfahren komme, wenn der Name nicht geändert werde. Da das Openbook-Team nicht über die notwendigen Finanzen verfügt, um eine gerichtliche Auseinandersetzung mit Facebook zu führen, wird der Name geändert.

Künftig wird Openbook daher zu Openspace. In den kommenden Wochen sollen die Webseite, die App sowie weitere Inhalte schrittweise auf den neuen Namen geändert werden. Details einer möglichen Vereinbarung hat das Openbook-Team nicht verraten.

Mit notwendiger Namensänderung gerechnet

Intern hatten Hernández und seine Mitstreiter offenbar bereits länger mit einer möglicherweise notwendigen Namensänderung gerechnet. "Wir haben vermutet, dass Facebook uns das nicht durchgehen lässt, und bereits begonnen, über Namensänderungen nachzudenken", erklärte Hernández.

Der Vorschlag "Openspace" stammt aus der Anfangsphase des sozialen Netzwerks und wurde von Phil Zimmermann eingebracht, als Hernández ihm das Projekt vorstellte. Zimmermann ist der Erfinder der Verschlüsselungstechnik PGP. Da das Netzwerk zu dieser Zeit bereits unter Openbook firmierte und entsprechend Werbung gemacht wurde, behielt Hernández den Namen vorerst bei.

Openbook soll in den kommenden Wochen in die Betaphase wechseln. Aktuell hat das Netzwerk über 3.000 Mitglieder aus 50 Ländern - verglichen mit anderen Netzwerken ist das noch eine sehr geringe Anzahl.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,00€
  2. 999,00€ + Versand
  3. (u. a. GTA 5 12,49€, GTA Online Cash Card 1,79€)
  4. (aktuell u. a. Dell-Notebook 519€, Dell USB-DVD-Brenner 34,99€)

RAW1 17. Jun 2019 / Themenstart

Au ja. Schlage Tochtermarke 'Facespread' für Aufstriche vor.

Urbautz 17. Jun 2019 / Themenstart

(Woanders gelesen:) Redtube ist von 2004, youtube 2005. Redtube hat wohl Youtube erlaubt...

Urbautz 17. Jun 2019 / Themenstart

Hier muss ich echt sagen, dass ich als Richter auch Facebook rechtgegeben hätte. Die...

Megusta 17. Jun 2019 / Themenstart

- Opentome - Openscroll - Bookface ;)

Rail 15. Jun 2019 / Themenstart

Natürlich ist es eine Anspielung. Der Schutz gilt trotzdem nur für das geschützte Wort...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test

Die Geforce RTX 2070 Super und die Geforce RTX 2060 Super sind Nvidias neue Grafikkarten für 530 Euro sowie 420 Euro. Beide haben 8 GByte Videospeicher und unterstützen Raytracing in Spielen.

Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test Video aufrufen
FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

    •  /