Abo
  • Services:

Soziales Netzwerk: Facebook will verstärkt lokale News anzeigen

In seinen Bemühungen, den News-Feed zu verbessern, will Facebook in Zukunft mehr Nachrichten von lokalen Medienanstalten anzeigen. Dass dieser Schritt wie von Facebook angekündigt quasi automatisch qualitativ hochwertigere News garantieren soll, ist allerdings fraglich.

Artikel veröffentlicht am ,
Facebook impliziert, dass lokale Nachrichten bessere Nachrichten sind.
Facebook impliziert, dass lokale Nachrichten bessere Nachrichten sind. (Bild: Thomas Coes/AFP/Getty Images)

Facebook hat eine weitere Änderung beim News-Feed der Nutzer des sozialen Netzwerks bekanntgegeben. Künftig sollen verstärkt Nachrichtenmeldungen lokaler Medienanstalten angezeigt werden. Diese identifiziert Facebook durch die Anzahl der Klicks in einem geografisch abgegrenzten Bereich.

Lokale Nachrichten werden weiter oben im News-Feed angezeigt

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Veröffentlicht ein lokales Medienunternehmen eine News und folgt der Nutzer diesem Outlet, wird der Beitrag weiter oben als bisher im News-Feed angezeigt. Auch wenn Freunde einen Newsbeitrag mit lokalem Bezug teilen, wird der Eintrag prominenter angezeigt.

Bei der Auswahl der Medien soll Facebook zufolge die Größe des Unternehmens nicht betrachtet werden, sondern lediglich die lokale Verbreitung. Entsprechend sollen sowohl große als auch kleine Unternehmen von der neuen Regelung profitieren. Auch News-Outlets, die sich eher auf Nischenthemen konzentrieren, sollen ihre Reichweite steigern können.

Lokale Nachrichten = bessere Nachrichten?

Facebook zufolge soll die neue Regelung dafür sorgen, dass der News-Feed qualitativ hochwertige Nachrichten anzeigt. Inwieweit dies allerdings durch eine Verstärkung von Newsbeiträgen, die verstärkt in einem lokal begrenzten Gebiet geklickt werden, erreicht werden soll, ist nur teilweise verständlich.

Zum einen ist es sicherlich richtig, dass viele Nutzer Nachrichtenbeiträge aus der Umgebung interessieren. Davon auszugehen, dass lokal häufig geklickte News allerdings automatisch eine Qualitätsverbesserung darstellen, ist fraglich.

Auch schlecht recherchierte Nachrichten können sich gut klicken, insbesondere, wenn sie lokale Themen betreffen. Facebook setzt aber offenbar darauf, dies durch andere Regelungen zu verhindern, beispielsweise die neuen Maßnahmen zur Vermeidung von Falschnachrichten.

Neue Funktion wird zunächst in den USA eingeführt

Facebook will die Neuerung zunächst in den USA einführen. Im Laufe des Jahres 2018 soll die Funktion auch in anderen Ländern verwendet werden. Facebook gibt allerdings noch keinen Hinweis darauf, um welche es sich handeln könnte.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

FreiGeistler 01. Feb 2018

Versuch mal das Addon Stylish. Auf userstyles.org gibts sicher was zu Facebook das dir...

lala1 30. Jan 2018

Da sieht jemand wohl seine Felle weg schwimmen wenn Nachbarschaftsnetzwerke anfangen zu...

Ispep 30. Jan 2018

Nutze selber kein Facebook, aber die Idee ist gut. Regionale News haben wenigstens eine...


Folgen Sie uns
       


Smartes Feuerzeug Slighter angesehen (CES 2019)

Das smarte Feuerzeug Slighter gibt Rauchern nicht immer Feuer.

Smartes Feuerzeug Slighter angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

    •  /