Soziales Netzwerk: Facebook will verstärkt lokale News anzeigen

In seinen Bemühungen, den News-Feed zu verbessern, will Facebook in Zukunft mehr Nachrichten von lokalen Medienanstalten anzeigen. Dass dieser Schritt wie von Facebook angekündigt quasi automatisch qualitativ hochwertigere News garantieren soll, ist allerdings fraglich.

Artikel veröffentlicht am ,
Facebook impliziert, dass lokale Nachrichten bessere Nachrichten sind.
Facebook impliziert, dass lokale Nachrichten bessere Nachrichten sind. (Bild: Thomas Coes/AFP/Getty Images)

Facebook hat eine weitere Änderung beim News-Feed der Nutzer des sozialen Netzwerks bekanntgegeben. Künftig sollen verstärkt Nachrichtenmeldungen lokaler Medienanstalten angezeigt werden. Diese identifiziert Facebook durch die Anzahl der Klicks in einem geografisch abgegrenzten Bereich.

Lokale Nachrichten werden weiter oben im News-Feed angezeigt

Stellenmarkt
  1. Space Application Test-System Entwickler (m/f/d)
    Astos Solutions GmbH, Stuttgart
  2. Informatikerin / Informatiker (w/m/d) für Data Center Infrastruktur am Zentrum für Informationstechnologie ... (m/w/d)
    Universität Passau, Passau
Detailsuche

Veröffentlicht ein lokales Medienunternehmen eine News und folgt der Nutzer diesem Outlet, wird der Beitrag weiter oben als bisher im News-Feed angezeigt. Auch wenn Freunde einen Newsbeitrag mit lokalem Bezug teilen, wird der Eintrag prominenter angezeigt.

Bei der Auswahl der Medien soll Facebook zufolge die Größe des Unternehmens nicht betrachtet werden, sondern lediglich die lokale Verbreitung. Entsprechend sollen sowohl große als auch kleine Unternehmen von der neuen Regelung profitieren. Auch News-Outlets, die sich eher auf Nischenthemen konzentrieren, sollen ihre Reichweite steigern können.

Lokale Nachrichten = bessere Nachrichten?

Facebook zufolge soll die neue Regelung dafür sorgen, dass der News-Feed qualitativ hochwertige Nachrichten anzeigt. Inwieweit dies allerdings durch eine Verstärkung von Newsbeiträgen, die verstärkt in einem lokal begrenzten Gebiet geklickt werden, erreicht werden soll, ist nur teilweise verständlich.

Golem Akademie
  1. Netzwerktechnik Kompaktkurs
    8.-12. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Zum einen ist es sicherlich richtig, dass viele Nutzer Nachrichtenbeiträge aus der Umgebung interessieren. Davon auszugehen, dass lokal häufig geklickte News allerdings automatisch eine Qualitätsverbesserung darstellen, ist fraglich.

Auch schlecht recherchierte Nachrichten können sich gut klicken, insbesondere, wenn sie lokale Themen betreffen. Facebook setzt aber offenbar darauf, dies durch andere Regelungen zu verhindern, beispielsweise die neuen Maßnahmen zur Vermeidung von Falschnachrichten.

Neue Funktion wird zunächst in den USA eingeführt

Facebook will die Neuerung zunächst in den USA einführen. Im Laufe des Jahres 2018 soll die Funktion auch in anderen Ländern verwendet werden. Facebook gibt allerdings noch keinen Hinweis darauf, um welche es sich handeln könnte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Drucker
Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon

In den USA wurde eine Sammelklage gegen Canon eingereicht: Klagegrund ist, dass einige 3-in-1-Geräte nur scannen, wenn Tinte vorhanden ist.

Drucker: Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon
Artikel
  1. Streaming: Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen
    Streaming
    Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen

    Die südkoreanische Serie Squid Game ist dabei, sich zu Netflix' größtem Erfolg zu entwickeln: Die Survival-Serie bricht mehrere Rekorde.

  2. Microsoft: Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro
    Microsoft
    Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro

    Microsoft bringt wie angekündigt einen Minikühlschrank im Design der Xbox Series X auf den Markt, der auch nach Deutschland kommen wird.

  3. Silicon Valley: Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin
    Silicon Valley
    Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin

    Apple hat Janneke Parrish gekündigt, die sich für die Offenlegung von Diskriminierung in dem Unternehmen einsetzte. Auch Netflix entlässt offenbar eine Aktivistin.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 37% Rabatt auf Corsair-Produkte • Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Crucial BX500 1 TB 69€ • Aerocool Aero One White 41,98€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /