Soziales Netzwerk: Facebook will 30 Prozent der Abo-Einnahmen

Bislang können Influencer auf Facebook alle Einnahmen durch Abos ihrer Fans behalten, künftig will das Netzwerk bis zu 30 Prozent für sich behalten. Neue Funktionen bei Gruppen und Videowerbung sollen langfristig für mehr Unterstützer und höhere Einnahmen sorgen.

Artikel veröffentlicht am ,
Facebook-Schriftzug in der schwedischen Niederlassung
Facebook-Schriftzug in der schwedischen Niederlassung (Bild: Jonathan Nackstrand/AFP/Getty Images)

Ab Anfang 2020 will Facebook die Influencer auf seiner Plattform zur Kasse bitten: Dann muss für die Abonnements ein Anteil von 30 Prozent an das Netzwerk abgeführt werden. Gemeint sind die knapp 5 Euro, mit denen Fans über die Funktion "Unterstützer werden" etwa Streamer oder Podcaster regelmäßig mit Einnahmen versorgen können.

Stellenmarkt
  1. Anwendungsentwickler im Bereich .NET / #C
    Solarlux GmbH, Melle
  2. Leiter (m/w/d) für den IT-Bereich
    Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz, Koblenz
Detailsuche

Hierzulande steht Facebook mit dem Angebot unter anderem in Konkurrenz zu Patreon, wo lediglich 5 Prozent an Provision fällig sind. Bei Steady sind es 10 Prozent der Monatseinnahmen, bei Youtube sind für vergleichbare Abos 30 Prozent und bei Twitch sogar 50 Prozent fällig.

Der Anteil von 30 Prozent gilt bei Facebook für Abos, die etwa über Browser auf Desktops abgeschlossen wurden. Wenn Nutzer dies über die App auf ihrem Smartphone tun, bekommen die Betreiber des jeweiligen App Store im ersten Jahr die 30 Prozent, Facebook geht dann noch leer aus. Im Folgejahr wird der Anteil zwischen Mobile-Plattform und Netzwerk geteilt.

Die Regelung gelte nicht rückwirkend, schreibt Techcrunch. Sprich: Von Unterstützern, die vor Anfang Januar 2020 gewonnen wurden, erhält ein Influencer weiter den vollen Betrag. Derzeit probiert Facebook aus, wie gut das bislang nur bei Computerspielern verwendete Stars-Programm in anderen Bereichen funktioniert. Dabei können Fans virtuelle Sterne kaufen und diese an ihre Favoriten weiterreichen, die dafür jeweils einen Cent erhalten. Hier erhält Facebook einen Anteil, der von der Menge der gekauften Stars abhängt.

Golem Akademie
  1. PowerShell Praxisworkshop: virtueller Vier-Tage-Workshop
    20.–23. Dezember 2021, virtuell
  2. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS): virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Gleichzeitig mit den Änderungen bei den Provisionen will Facebook neue Funktionen anbieten. Influencer können dann etwa speziell für ihre zahlenden Fans eigene Gruppen einrichten. Außerdem bekommen Streamer mehr Möglichkeiten, die eingeblendete Videowerbung auf ihr Geschäftsmodell anzupassen, und etwa keine Unterbrecherclips mehr zu verwenden - sondern Anzeigen nur am Anfang einer Übertragung zu zeigen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
IT-Jobs
Gutes Onboarding spart viel Geld

Mit der Einarbeitung werden neue Mitarbeiter ans Unternehmen gebunden. Firmen, die das Onboarding nicht gut machen, haben hohe vermeidbare Kosten.
Von Peter Ilg

IT-Jobs: Gutes Onboarding spart viel Geld
Artikel
  1. Ocean Light & Tianhe-3: China hat offenbar bereits Exaflops-Supercomputer
    Ocean Light & Tianhe-3
    China hat offenbar bereits Exaflops-Supercomputer

    Noch vor den USA: In China sollen zwei Exascale-Systeme laufen, beide Supercomputer nutzen selbst entwickelte Prozessoren.

  2. In eigener Sache: Golem.de sucht freie Autoren
    In eigener Sache
    Golem.de sucht freie Autoren

    Du bist IT-Profi und hast schon über dein Fachgebiet geschrieben - oder darüber nachgedacht? Dann schreib doch für uns!

  3. Fire TV: Amazon plant Airplay 2 für eigene Smart-TVs
    Fire TV
    Amazon plant Airplay 2 für eigene Smart-TVs

    Mit Homekit erhalten die ersten Smart-TVs von Amazon eine weitere Apple-Technik verpasst.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 Digital Edition + 2. Dualsense + 100€-Amazon-Gutschein mit o2-Vertrag sofort lieferbar • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) • Seagate Exos 18TB 319€ • Alternate-Deals (u. a. Asus B550-Plus Mainboard 118€) • Neues Xiaomi 11T 256GB 549,90€ [Werbung]
    •  /