Abo
  • Services:
Anzeige
Fanseiteneinträge können im Newsfeed anderer erscheinen.
Fanseiteneinträge können im Newsfeed anderer erscheinen. (Bild: Pornchai Kottowongsakul/AFP/Getty Images)

Soziales Netzwerk: Facebook verarbeitet täglich 500 TByte neue Daten

Fanseiteneinträge können im Newsfeed anderer erscheinen.
Fanseiteneinträge können im Newsfeed anderer erscheinen. (Bild: Pornchai Kottowongsakul/AFP/Getty Images)

Facebooks Chef für Infrastructure Engineering, Jay Parikh, hat etwas darüber erzählt, wie das weltgrößte soziale Netzwerk seine Daten verarbeitet. Der größte Teil der Daten ist in einem Cluster abgespeichert, der über 100 PByte groß ist.

Facebooks Nutzer laden täglich neue Daten mit einem Volumen von über 500 TByte hoch. Das gab Jay Parikh, Vice President Infrastructure Engineering, laut einem Bericht des US-Branchendienstes Cnet bekannt. Jeden Tag würden 300 Millionen Fotos hochgeladen und 2,7 Milliarden Mal der Like-Button an- oder ausgeschaltet.

Anzeige

Bei der Bekanntgabe der Finanzergebnisse für das zweite Quartal 2012 hatte das Unternehmen erklärt: "Die Zahl der aktiven Nutzer stieg im zweiten Quartal auf 955, nach 901 Millionen im ersten Quartal und 739 Millionen im zweiten Quartal 2012. Die Zahl der täglich aktiven Nutzer wuchs auf 552 Millionen, nach 526 Millionen im ersten Quartal 2012 und 417 Millionen im Vorjahreszeitraum (Q2/2011). Die Zahl der auf mobilen Geräten aktiven Facebook-Nutzer stieg von 488 Millionen im ersten Quartal 2012 auf 543 Millionen. Im zweiten Quartal 2011 lag dieser Anteil bei 325 Millionen."

Wie Parikh weiter erklärte, hat Facebook den größten Teil der Daten in einem Cluster abgespeichert, der über 100 PByte groß ist. Dieser Cluster sei größer als jede andere vergleichbare Datenstruktur in einem Unternehmen. Statt die Daten zu partitionieren, halte Facebook alles an einem Platz vor, um den Zugriff zu beschleunigen.

Funktionen wie Freundschaft-Vorschläge verlangten ständig große Mengen aktueller Daten, sagte Parikh, um die Verbindungen zwischen den Menschen immer auf dem neuesten Stand anzuzeigen. Entwickler im Unternehmen hätten Zugriff auf die Daten, um in Echtzeit überprüfen zu können, wie die Nutzer auf eine neue Funktion reagieren. Doch jede Form des Zugriffs auf die Daten werde identifiziert und genau überwacht, um einen Missbrauch auszuschließen.


eye home zur Startseite
YoungManKlaus 24. Aug 2012

500TB Rohdaten != 500TB die ich dann tatsächlich speichern muss. Bilder werden doch wenn...

kendon 24. Aug 2012

es werden auf jeden fall exifs gestript. die vermutung liegt nahe dass auch nochmal...

__destruct() 24. Aug 2012

Ok, gleich mal eine Gruppe aufmachen ... ach, nein, stimmt ja. Das ist jetzt irgendwie...

flow77 23. Aug 2012

ich könnte jtzte argumentieren dass viele andere Dinge Energie brauchen und FB ja eine...

Hasler 23. Aug 2012

Prima, ich hab zwar kein Facebook um die Werbung zu entfernen, aber ich denke du wirst...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. domainfactory GmbH, Ismaning
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. PUSCH WAHLIG LEGAL, Berlin
  4. Provadis Partner für Bildung & Beratung GmbH, Frankfurt am Main


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.499,00€
  2. bei Alternate.de
  3. und bis zu 50€ Cashback erhalten bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


  1. Signal Foundation

    Whatsapp-Gründer investiert 50 Millionen US-Dollar in Signal

  2. Astronomie

    Amateur beobachtet erstmals die Geburt einer Supernova

  3. Internet der Dinge

    Bosch will die totale Vernetzung

  4. Bad News

    Browsergame soll Mechanismen von Fake News erklären

  5. Facebook

    Denn sie wissen nicht, worin sie einwilligen

  6. Opensignal

    Deutschland soll auch beim LTE-Ausbau abgehängt sein

  7. IBM Spectrum NAS

    NAS-Software ist klein gehalten und leicht installierbar

  8. Ryzen V1000 und Epyc 3000

    AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt

  9. Dragon Ball FighterZ im Test

    Kame-hame-ha!

  10. Für 4G und 5G

    Ericsson und Swisscom demonstrieren Network Slicing



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  2. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien
  3. EU-Urheberrechtsreform Abmahnungen treffen "nur die Dummen"

  1. Re: Wissenschaft lol

    Desertdelphin | 04:00

  2. Re: Warum sind Ports aufs PCB gelötet?

    Sarkastius | 03:59

  3. Re: Jetzt sind Autos endlich leise

    bentol | 03:39

  4. Re: Danke für die Offenlegung

    Neuro-Chef | 03:38

  5. Re: Airbus für mich ein NoGo

    Neuro-Chef | 03:37


  1. 21:26

  2. 19:00

  3. 17:48

  4. 16:29

  5. 16:01

  6. 15:30

  7. 15:15

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel