Soziales Netzwerk: Facebook testet frei verschiebbare Videos

Videos schauen und zur selben Zeit durch den Newsfeed scrollen: Facebook testet eine Funktion, die das ermöglicht. Das Unternehmen will gleichzeitig mehr exklusive Video-Inhalte.

Artikel veröffentlicht am ,
Testet Bild-in-Bild-Funktion: Facebook
Testet Bild-in-Bild-Funktion: Facebook (Bild: Robyn Beck/AFP/Getty Images)

Facebook testet Funktionen, die sich in der Entwicklung befinden, öfter mal bei einem kleinen Kreis seiner Nutzer. Wenige Zeit später werden die Funktionen dann meist für alle Mitglieder des Netzwerks eingeführt. Derzeit können manche Nutzer laut TheNextWeb Videos im Newsfeed auf mobilen Geräten verkleinern und weiter durch die Beiträge scrollen.

Stellenmarkt
  1. Android-Entwickler (m/w/d) - Connected Car
    e.solutions GmbH, Ingolstadt
  2. Field Support Engineer L3 (m/w/d)
    NTT Germany AG & Co. KG, München, Teltow
Detailsuche

Diese Funktion gibt es auch bei Youtube. Floating-Videos heißt das. Anders als bei Youtube soll bei Facebook das Video aber beliebig auf dem Bildschirm platziert werden können. Durch einen Klick auf den Verkleinern-Button rutscht das Video automatisch in die linke untere Ecke des Bildschirms. Von dort aus kann es überall positioniert werden, während der Inhalt weiter angezeigt wird.

Entdeckt hatte den Test Facebook-Nutzer Adam Haworth, der ein Bild twitterte, das die Funktion zeigt.

Facebook will exklusive Inhalte

Videos haben für Facebook eine große Bedeutung. Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass das Unternehmen künftig Videoproduzenten für exklusive Inhalte am Werbeumsatz beteiligen wolle. Die Werbeeinnahmen sollen ähnlich wie bei Youtube aufgeteilt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halo Infinite im Test
Master Chief gefangen zwischen Waffe und Welt

Eine doofe Nebenfigur, sinnlose offene Umgebungen: Vor allem das tolle Kampfsystem rettet die Kampagne von Halo Infinite.
Ein Test von Peter Steinlechner

Halo Infinite im Test: Master Chief gefangen zwischen Waffe und Welt
Artikel
  1. Chipkrise: Canon kann Topkamera EOS R3 erst in sechs Monaten liefern
    Chipkrise
    Canon kann Topkamera EOS R3 erst in sechs Monaten liefern

    Die Lieferschwierigkeiten der Canon EOS R3 sind enorm: Aufgrund des Chipmangels kann die DSLR Kunden erst in einem halben Jahr übergeben werden.

  2. Kanadische Polizei: Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen
    Kanadische Polizei
    Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen

    Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten.

  3. SpaceX: Das Starship für den Mars soll gebaut werden
    SpaceX
    Das Starship für den Mars soll gebaut werden

    Elon Musk hat via Twitter den Bau seines Mars-Starships angekündigt. Dazu schreibt der SpaceX-Gründer, dass es endlich Realität werden soll.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional Werkzeug und Zubehör • Corsair Virtuoso RGB Wireless Gaming-Headset 187,03€ • Noiseblocker NB-e-Loop X B14-P ARGB 24,90€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • Alternate (u. a. Patriot Viper VPN100 2 TB SSD 191,90€) [Werbung]
    •  /