Abo
  • Services:
Anzeige
Facebook-Nutzer sollen mehr Kontrolle über Inhalte in ihrem Newsfeed bekommen.
Facebook-Nutzer sollen mehr Kontrolle über Inhalte in ihrem Newsfeed bekommen. (Bild: Facebook)

Soziales Netzwerk: Facebook gibt Nutzern mehr Kontrolle über ihren Newsfeed

Facebook-Nutzer sollen mehr Kontrolle über Inhalte in ihrem Newsfeed bekommen.
Facebook-Nutzer sollen mehr Kontrolle über Inhalte in ihrem Newsfeed bekommen. (Bild: Facebook)

Welche Inhalte ein Facebook-Nutzer sieht, entscheidet bisher ein Algorithmus. Jetzt gibt das Netzwerk seinen Mitgliedern mehr Einfluss auf den Newsfeed.

Anzeige

Facebook erleichtert Nutzern die Kontrolle darüber, welche Inhalte in ihrem Newsfeed zu sehen sind. Sie können nun unter anderem auswählen, Neuigkeiten von welchen Freunden prominenter dargestellt werden sollen. Bisher wurde die Reihenfolge oft nur von Facebooks Algorithmus bestimmt.

Die Nutzer können nun unter anderem Freunde auswählen, von denen sie alle bei Facebook geposteten Inhalte ohne Auslassungen sehen wollen, wie die Entwickler des weltgrößten Online-Netzwerks in einem Blogeintrag erklären. Diese Inhalte werden dann im Nachrichtenstrom oben angezeigt. Zugleich soll es ein neuer Auswahlbildschirm mit einer Liste "entfolgter" Facebook-Freunde einfacher machen, sie wieder ins Blickfeld zu nehmen.

Eine weitere neue Funktion soll personalisierte Vorschläge machen, welchen Künstlern, Medien oder Unternehmen ein Nutzer bei Facebook folgen könnte.

Für iOS, Android und Desktop

Die Inhaltskontrolle findet der Nutzer in den Einstellungen. Für iOS-Nutzer wird die Funktion ab sofort eingeführt. Android-Nutzer erhalten das Update in den nächsten Tagen. Für die Desktop-Version erscheint die Inhaltskontrolle in den kommenden Wochen.

Facebook hat mehr als 1,4 Milliarden Mitglieder. Nutzer haben inzwischen zum Teil Hunderte Facebook-Freunde. Um eine Informationsüberflutung zu vermeiden, greift Facebook zu Algorithmen, die Inhalte für den Newsfeed der Nutzer auswählen. Dabei wird unter anderem berücksichtigt, mit wem man häufiger auf der Facebook-Plattform interagiert.


eye home zur Startseite
Floh 10. Jul 2015

Nein, ich habe etwa vor einem Monat einen Zweitaccount bei FB erstellt und konnte das...

MüllerWilly 09. Jul 2015

Geht zwar weniger mit den neumodischen "Sozialen Netzwerken", aber RSS ist genau dafür...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. über Ratbacher GmbH, Raum Bremen
  3. IKA-Werke GmbH & Co. KG, Staufen
  4. LEDVANCE GmbH, Garching bei München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Bastille Day, Sicario, Leon der Profi)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Handheld

    New Nintendo 2D XL vorgestellt

  2. Apple

    Preiserhöhung für europäischen App Store verordnet

  3. Airbus A350-1000XWB

    Ein Blick ins Innere eines Testflugzeugs

  4. Amazon

    Echo-Lautsprecher mit Bildschirm soll im Mai kommen

  5. Tesla-Zukauf

    Firmengründer Grohmann ging offenbar im Streit

  6. Zahlungssystem

    Apple Pay soll Überweisungen zwischen Freunden ermöglichen

  7. Google

    Alphabet macht weit über 5 Milliarden Dollar Gewinn

  8. Quartalsbericht

    Microsofts Zukunft ist erfolgreich in die Cloud verschoben

  9. Quartalsbericht

    Amazon macht erneut riesigen Gewinn

  10. Datenschutzverordnung im Bundestag

    "Für uns ist jeden Tag der Tag der inneren Sicherheit"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mobile-Games-Auslese: Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
Mobile-Games-Auslese
Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  1. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt
  2. Pay-by-Call Eltern haften nicht für unerlaubte Telefonkäufe der Kinder
  3. Spielebranche Deutscher Gamesmarkt war 2016 stabil

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto VW testet E-Trucks
  2. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro
  3. Elektroauto Volkswagen I.D. Crozz soll als Crossover autonom fahren

Quantencomputer: Alleskönner mit Grenzen
Quantencomputer
Alleskönner mit Grenzen

  1. Re: Firmengründer "VON" Grohmann ging offenbar im...

    Kirschkuchen | 10:19

  2. Re: deren Werbeeinnahmen werden bald noch weiter...

    Dwalinn | 10:18

  3. Re: Lohnniveau unterdurchschnittlich?

    nicoledos | 10:18

  4. e-Autos bleiben Randerscheinung

    mgutt | 10:17

  5. Re: OCH Downloader abgemahnen

    rldml | 10:17


  1. 10:27

  2. 10:12

  3. 09:36

  4. 08:44

  5. 07:52

  6. 07:19

  7. 00:11

  8. 23:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel