Abo
  • IT-Karriere:

Soziales Netzwerk: Facebook ermöglicht Essensbestellungen

Für Nutzer in den USA hat Facebook die Möglichkeit freigeschaltet, Essen direkt über die Android- und iOS-App sowie die Desktop-Seite des sozialen Netzwerks zu bestellen. Dabei werden nahe Restaurants, die Lieferdienste unterstützen, und Lieferketten angezeigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Facebooks neue Bestellfunktion für Essen
Facebooks neue Bestellfunktion für Essen (Bild: Facebook)

Facebook hat in den USA eine neue Funktion freigeschaltet: Nutzer können über die Seite und die Apps des sozialen Netzwerkes Essen bestellen. Das Unternehmen hat in einem Blog-Beitrag mitgeteilt, die Funktion im Laufe des vergangenen Jahres getestet zu haben und sie nun den Nutzern zur Verfügung zu stellen.

Nahegelegene Restaurants mit Lieferoption werden angezeigt

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Allianz Partners Deutschland GmbH, Aschheim bei München

Sowohl über die Desktop-Seite des Netzwerks als auch über die Android- und iOS-App können Nutzer fortan Essen über verschiedene Lieferdienste oder von Restaurants mit Lieferoption bestellen. Bereits zuvor konnten sich Nutzer naheliegende Restaurants anzeigen lassen; jetzt lassen sich über eine Karte auch Bestellmöglichkeiten in der Nähe darstellen.

Facebook zeigt sowohl Restaurants an, die dank Diensten wie Delivery.com Lieferungen anbieten, als auch Restaurantketten wie Five Guys, Papa John's oder Panera, die selbst liefern. Die Restaurants lassen sich nach unterschiedlichen Küchen sortieren, oder auch nach dem Preisniveau und der Möglichkeit, sich das Essen liefern zu lassen.

Hat der Nutzer ein Restaurant ausgewählt, kann er bei mehreren angebotetenen Lieferdiensten seinen Favoriten aussuchen. Der Bestellvorgang erfolgt über die Webseite des jeweiligen Dienstes, die auf einem mobilen Gerät innerhalb der Facebook-App angezeigt wird.

Funktion zunächst nur in den USA verfügbar

Die Restaurant-Funktion wird zunächst nur in den USA verfügbar sein. Ob und wann sie nach Deutschland kommt, ist aktuell noch nicht bekannt. Auch in Deutschland gibt es mehrere Lieferdienste, mit denen Restaurants ohne eigenen Lieferservice Online-Bestellungen ermöglichen - beispielsweise Deliveroo oder Foodora.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570
  2. 64,90€ (Bestpreis!)
  3. 279,90€

sofries 15. Okt 2017

Also Pizza kann man doch wirklich selbst machen. Pizzastein für ein paar Euro kaufen...

barforbarfoo 15. Okt 2017

Bezahlt FB eigentlich Geld dafür?

Keridalspidialose 15. Okt 2017

"Fressen über Fressebuch." Fertig ist der Slogan.


Folgen Sie uns
       


Golem-Akademie - Trainer Florian stellt sich vor

Vom Junior-Projektleiter zum IT-Director konnte Florian Schader sämtliche Facetten der IT-Welt gestalten und hat eine Leidenschaft entwickelt, diese Erfahrungen weiterzugeben. Seine Grundmotivation ist die aktive Weitergabe seiner 20-jährigen Projekt- und Leitungserfahrung im IT-Umfeld, der Erfolg von Projekten und die aktive Weiterentwicklung von Menschen. Dabei stellt er immer den Bezug zur Praxis her. Als Trainer und Coach ist er spezialisiert auf Projektmanagement und Führungskräfteentwicklung.

Golem-Akademie - Trainer Florian stellt sich vor Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

    •  /