Abo
  • Services:

Soziales Netzwerk: Facebook bringt Nutzern noch mehr Erinnerungen

Neben den "An diesem Tag"-Erinnerungen vergangener Erlebnisse möchte Facebook seine Nutzer in Zukunft auch an die Ereignisse eines ganzen Monats und von Jahreszeiten erinnern. Gleichzeitig soll verhindert werden, dass User nicht gewünschte Erinnerungen angezeigt bekommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Facebook beschert seinen Nutzern neue Erinnerungen.
Facebook beschert seinen Nutzern neue Erinnerungen. (Bild: Jonathan Nackstrand/AFP/Getty Images)

Facebook hat in einem Blogpost bekanntgegeben, die Erinnerungsfunktion innerhalb des sozialen Netzwerkes auszubauen. Künftig werden Nutzern nicht mehr nur tagesweise Erinnerungen angezeigt, sondern auch nach Monaten und Jahreszeiten sortiert.

  • Facebook-Nutzer werden künftig zu verschiedenen Erfolgen beglückwünscht. (Bild: Facebook)
  • Erinnerungen wird es auf Facebook künftig auch nach Monaten und Jahreszeiten sortiert geben. (Bild: Facebook)
Erinnerungen wird es auf Facebook künftig auch nach Monaten und Jahreszeiten sortiert geben. (Bild: Facebook)
Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim
  2. TeamBank, Nürnberg

Bisher werden Facebook-Nutzern eigene Beiträge an Jahrestagen unter dem Titel "An diesem Tag" angezeigt. Dazu gehören geteilte Fotos und normale Beiträge. Diese wählt Facebook über einen Algorithmus aus. Künftig sollen User auch die Highlights eines Monats angezeigt bekommen; diese sollen, anders als bisher, offenbar direkt nach Ablauf des jeweiligen Monats erscheinen, und nicht an Jahrestage gebunden sein.

Zusammenfassung nach Jahreszeit

Gleichzeitig wird es eine saisonale Zusammenfassung geben, die in Jahreszeiten unterteilt ist. Auch diese wird offenbar kurz nach dem Ende der Jahreszeit veröffentlicht. Wie "An diesem Tag" erscheinen die neuen Beiträge im Newsfeed des Nutzers und können geteilt werden.

Bezüglich der angezeigten Jahrestage ist sich das soziale Netzwerk bewusst, dass hierunter auch Beiträge fallen, an die sich Nutzer nicht zwingenderweise gerne erinnern wollen. Entsprechend habe Facebook Algorithmen und Filter entwickelt, die Fotos und Beiträge heraussuchen, die für den jeweiligen User von Interesse sein sollen. Nähere Details dazu verrät Facebook nicht.

Neue Glückwunschbeiträge

Neben den neuen Zusammenfassungen führt Facebook auch neue Beiträge ein, die dem Nutzer zu einer bestimmten Anzahl an Freunden oder Likes gratulieren. In den kommenden Monaten will Facebook diese Art der Benachrichtigungen weiter ausweiten. Teilen können User sie vorerst nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 482,99€ inkl. Versand (aktuell günstigste GTX 1080)

qwertü 28. Aug 2017

https://www.youtube.com/watch?v=QM2zcv5AfaM

Reudiga 28. Aug 2017

Warum teilt man solche Themen insgesamt überhaupt bei Facebook? Das Frage ich mich viel...

unbuntu 27. Aug 2017

Ich benutz doch Messenger, FB etc. Ging da nur um die ständigen Kommentare dass man XY...

tKahner 27. Aug 2017

Wenn ich "nicht gewünschte Erinnerungen" habe, warum wurden sie dann gepostet und warum...

demon driver 26. Aug 2017

http://www.sueddeutsche.de/news/service/internet-facebook-meldet-erneut-ausfall-des...


Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto
  2. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  3. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York

Matebook X Pro im Test: Huaweis zweites Notebook ist klasse
Matebook X Pro im Test
Huaweis zweites Notebook ist klasse

Mit dem Matebook X Pro veröffentlicht Huawei sein zweites Ultrabook. Das schlanke Gerät überzeugt durch ein gutes Display, flotte Hardware samt dedizierter Grafikeinheit, clevere Kühlung und sinnvolle Anschlüsse. Nur die eigenwillig positionierte Webcam halten wir für fragwürdig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Android Huawei stellt zwei neue Tablets mit 10-Zoll-Displays vor
  2. Smartphones Huawei will Ende 2019 Nummer 1 werden
  3. Handelskrieg Huawei-Chef kritisiert Rückständigkeit in den USA

    •  /