Soziales Netzwerk: Facebook baut erstes Rechenzentrum in Asien auf

Eine Milliarde US-Dollar soll es kosten: Facebooks erstes asiatisches Rechenzentrum entsteht in Singapur und soll die Verfügbarkeit des Netzwerks vor Ort stärken. Das Gebäude soll vollständig solarbetrieben sein. Dazu müssen einige Investitionen getätigt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Rechenzentrum ist elf Stockwerke hoch.
Das neue Rechenzentrum ist elf Stockwerke hoch. (Bild: Facebook)

Facebook baut sein erstes Rechenzentrum in Asien auf und investiert dafür eine Milliarde US-Dollar. Das Zentrum wird eine Fläche von etwa 170.000 Quadratmetern haben, die sich auf elf Stockwerke verteilen. Als Standort wählt das Unternehmen den südostasiatischen Stadtsstaat Singapur. Die US-amerikanische Baufirma Fortis Construction übernimmt die Konstruktion der Anlage, die eine Außenwand aus perforiertem und luftdurchlässigen Material haben soll. Das Projekt wird laut der entsprechenden Mitteilung hunderte Arbeitsstellen schaffen und soll die "wachsende Präsenz in Singapur und in Asien" stärken.

Stellenmarkt
  1. Head of Customer Segment Management (m/w/d)
    Fressnapf Holding SE, Krefeld
  2. Softwareentwickler (w/m/d) SCADA (WEB)
    SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt
Detailsuche

Singapur ist ein stabiler asiatischer Staat mit einer relativ offenen Wirtschaftspolitik. Laut Facebook hilft das Land sogar dabei, das Projekt zu realisieren. Namentlich genannt werden die Jurong Town Corporation und das Gremium für wirtschaftliche Entwicklung in Singapur. Ein weiterer Grund für die Standortwahl ist die bereits ausgebaute Netzwerkinfrastruktur: Glasfaser ist in Singapur ein etabliertes Übertragungsmedium und die durchschnittliche Datenrate eines Internetanschlusses ist sehr hoch. Das Portal Speedtest.net berichtet von durchschnittlich 180 Mbit/s im Download und 44 Mbit/s im Upload.

In erneuerbare Energien investieren

Facebook will das neue Rechenzentrum zu 100 Prozent mit erneuerbaren Energien betreiben. Dazu unterstützt das Unternehmen eine bessere Infrastruktur im Bereich Solarenergie. 2016 wurde ein großer Teil der Energieproduktion noch über Erdgas gewährleistet, teilt das Land in einem eigenen Bericht mit.

Der asiatische Markt ist für Facebook immer noch recht unerschlossen. Gerade in der Volksrepublik China sind diverse andere Programme wie Tencents Wechat verbreitet. Allerdings sind verschiedene soziale Netzwerke wie Facebook aber auch gesperrt. Versuche wie die Eröffnung einer Tochterfirma vor Ort wurden von der chinesischen Regierung bisher unterbunden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
New World im Test
Amazon liefert ordentlich Abenteuer

Konkurrenz für World of Warcraft und Final Fantasy 14: Amazon Games macht mit dem PC-MMORPG New World momentan vor allem Sammler glücklich.
Von Peter Steinlechner

New World im Test: Amazon liefert ordentlich Abenteuer
Artikel
  1. Nasa: Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet
    Nasa
    Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet

    Erstmals sollen Asteroiden in der Umlaufbahn des Jupiter untersucht werden. Der Start der Raumsonde Lucy ist laut Nasa geglückt.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 40€ Rabatt auf Samsung-SSDs • ADATA XPG Spectrix D55 16-GB-Kit 3200 56,61€ • Crucial P5 Plus 1 TB 129,99€ • Kingston NV1 500 GB 35,99€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /