Abo
  • Services:

Let's Player nutzen Youtube

Rauere Umgangstöne gibt es in den Kommentaren der Videoplattform Youtube. Auf dem zu Google gehörenden Portal können Nutzer ihre selbst produzierten Videos veröffentlichen. Seit 2005 gibt es die Plattform. Sie wurde von den ehemaligen Paypal-Mitarbeitern Chad Hurley, Steve Chen und Jawed Karim gegründet. 2006 kaufte Google den Videodienst für 1,65 Milliarden US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Videoblogger, Let's Player, Musikvideos und Tutorials: Auf Youtube finden sich alle erdenklichen Bewegtbildinhalte. So manch ein Prominenter ist durch den Videodienst bekanntgeworden. Der amerikanische Sänger Justin Bieber zum Beispiel wurde von einem Musikmanager auf der Plattform entdeckt. Andere Videoblogger wie der Let's Player Gronkh erreichen mit ihren Inhalten Millionen Nutzer.

2013 machte Google es zur Pflicht, dass Nutzer, die unter den Videos kommentieren wollen, ein Google+-Konto eröffnen. Das Konto wird mit den Kommentaren verknüpft. Google begründete die Accountpflicht damit, dass so Kommentare besser nach ihrer Relevanz sortiert werden können. Während früher der neueste Kommentar jeweils oben stand, stehen nun Beiträge des Kanalbetreibers, von bekannten Personen sowie von Mitgliedern der Google+-Kreise ganz vorne.

Das fanden nicht alle Nutzer gut. Trotzdem scheiterte eine Onlinepetition gegen den Accountzwang an zu geringer Beteiligung.

Mitte 2014 lockerte das Unternehmen Medienberichten zufolge seinen Google+-Zwang für Anmeldungen bei Youtube.

Gehackte Accounts sind nicht selten

Über gehackte Accounts von Videobloggern wird immer wieder berichtet. Da Nutzer, die Videos kommentieren wollen, sich bei Google+ anmelden müssen, gelten die gleichen Sicherheitseinstellungen wie bei dem sozialen Netzwerk. Auch bei Youtube können Kommentare für einen bestimmten Personenkreis oder öffentlich sichtbar gemacht werden.

Sein Videoportal Youtube bietet Google übrigens auch über das verschlüsselte Übertragungsprotokoll HTTPS an.

Musik und Filme

Musikbegeisterte finden Videoclips ihrer Lieblingskünstler bei Youtube. Kinofans schauen sich die aktuellen Filmtrailer an. Computerspieler suchen nach den ersten Ingame-Aufnahmen des kommenden 3D-Shooters. Die Liste ließe sich unendlich weiterführen. Auf Youtube gibt es fast alles, was mit Kameras gefilmt und mit Bildschirmaufnahmetools gecaptured werden kann.

Außerdem erlaubt Google das Einbinden der Videos in andere Webseiten, so dass Blogger und Seitenbetreiber die Clips problemlos in ihre Inhalte einfügen können.

 Twitter macht's am schnellstenXing - der Dinosaurier 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11. 10
  12. 11
  13.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fast & Furious 7, Star Trek: Into Darkness, Fifty Shades of Grey, Jurassic World, Hulk...
  2. 15,99€

mcnesium 21. Apr 2015

Genau wie verteilte Mailserver keinen Sinn machen, he? ok, die meisten setzen heutzutage...

herzmeister 10. Mär 2015

Anscheinend ist das wohl nicht rübergekommen, was ich sagen wollte. Nochmal, *ein* Pod...

motzerator 08. Mär 2015

Der Vorteil von Sozialen Netzwerken liegt doch auf der Hand: 1. Fahrtzeit- und...

motzerator 08. Mär 2015

Ebenfalls vergessen wurden Gayromeo/Planetromeo, das eine Mischung aus Datingplattform...

Zeitvertreib 06. Mär 2015

Wenn ich finde der Tag hat sich genug Mühe gegeben mich mit an Bord zu holen ;)


Folgen Sie uns
       


Oneplus 6 - Test

Das Oneplus 6 ist das jüngste Smartphone des chinesischen Herstellers Oneplus. Wie seine Vorgänger bietet auch das neue Gerät wieder hochwertige Hardware zu einem günstigeren Preis als bei der Konkurrenz. Auf echte Innovationen müssen Käufer allerdings verzichten - was angesichts des Preises aber machbar ist.

Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
Black-Hoodie-Training
"Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
Von Hauke Gierow

  1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
  2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

    •  /